Faktencheck: Schläft mein Wagen oder schläft er nicht?

Hallo zusammen,

da die Frage immer wieder aufkommt, möchte ich hier eine Hilfe für die ersten Schritte zur Analyse geben.

Die Tesla App weckt das Auto sobald man sie öffnet. Daher scheidet sie für eine Analyse aus. In iOS gibt es ein Widget für die App, welches mittels eines Timers unten rechts anzeigt, wann das Auto das letzte mal „gesehen“ worden ist. Dieser Angabe vertraue ich aber nicht so recht und sie zeigt auch nur die Zeit nach dem letzten Einschlafen an:

IMG_6630

Wir wissen also nicht, was vor diesem Zeitpunkt war. Es gibt einige Apps, welche sich mit eurem Fahrzeug verbinden und diverse Daten aufzeichnen und speichern können.

Ich nutze Tessie. Diese App ist kostenpflichtig - es gibt aber einen kostenlosen Probemonat. Mit James dem Entwickler stehe ich regelmäßig in Kontakt. Er antwortet schnell und ist sehr hilfsbereit. Daher fahre ich am Beispiel Tessie fort.

Nach der Installation und Verbindung mit euren Fahrzeug ist es sinnvoll die Funktion auszuschalten, welche euren Wagen beim Öffnen der App aufweckt:

Danach seht ihr im Hauptbildschirm den Status eures Wagens. Schläft er, wird angezeigt wie lange er schon nicht mehr geweckt worden ist:

Drückt ihr auf dem Button „Idle in progress“ werden euch weitere Details zum laufendem Parkvorgang angezeigt:

In meinem Beispiel ist mein Wagen seit fast 16 Stunden geparkt und hat keine 100 Wh bzw. 0 % verbraucht. Das ist liegt daran, dass er nach dem Parken schnell eingeschlafen ist und seitdem durchschläft. :information_source: Die angegebene Zeit ist die Summe aus Online/wach und Offline/schlafend.

Wollt ihr euch nun anschauen, was in der genau Vergangenheit passiert ist, geht ihr zurück zum Hauptbildschirm und wählt den Punkt „Activity“ aus. Dort könnt ihr auswählen, wie viele Stunden in die Vergangenheit ihr schauen wollt. In meinem Beispiel habe ich die letzten 72 Stunden ausgewählt. Der grüne Balken zeigt euch, wann euer Wagen wach war und wann er schlief. Haltet einen beliebigen Punkt auf dem Balken gedrückt und den Zeitstempel einzublenden:

Mit diesen einfachen Schritten könnt ihr detailliert nachschauen, wie der Wagen geschlafen hat bzw. ob er durchgängig wach war oder immer wieder aufgeweckt wurde. :information_source: Das durchgestrichene WLAN-Symbol zeigt nur an, dass der Wagen hier kurzzeitig nicht erreichbar war.

Mit etwas Geduld könnt ihr hier auch sehen ob eine andere App, zum Beispiel Tibber euren Wagen aufweckt. Schläft euer Wagen und ihr öffnet Tibber, sollte Tessie 20-30 Sekunden später anzeigen, dass er wach/„Parked“ ist…so lassen sich mit etwas Methodik die „Übeltäter“ eingrenzen :wink:

PS: Wer Probleme mit Tibber und dem Aufwecken hat, schaut mal in meinen Workaround.

9 „Gefällt mir“

Wenn die die Tesla-App startest und sich Dein Tesla dort nicht sofort meldet, dann hat er geschlafen. Funktioniert hier ohne Probleme und ich hatte mit 2. Fahrzeugen, ganz ohne Zusatzsoftware, noch nie Probleme.

3 „Gefällt mir“

Ja, danach ist er jedoch wach. Das ist nicht Sinn der Übung. Und was in der Vergangenheit vor dem Einschlafen war, sieht man auch nicht :slight_smile: Es freut mich aber, dass bei dir alles läuft :+1:

2 „Gefällt mir“

Ok, was aber was ist dann das Ziel? Vermutlich ist es nur ein Hobby. Soweit ich das im Forum hier mitverfolge. werden die meisten „mein Auto schläft nicht“ von irgendwelchen Zusatztools verursacht, die genau das Gegenteil erreichen.

Das Ziel ist es zu schauen, wann der Wagen zum Beispiel über Nacht wach war. Oder ob das Öffnen einer bestimmten App das Aufwecken zur Folge hat. Das geht mit der Tesla App m.E. nicht.

Wenn man eine Fritzbox hat und der Wagen im WLAN steht, kann man sofern man es in der Fritzbox aktiviert hat dann unter „Ereignisse“ alle An- und Abmeldungen der letzten Tage im WLAN nachsehen und somit auch sehen, wann und wie lange das Fahrzeug angemeldet war und somit wach war.

7 „Gefällt mir“

Wo aktiviert man das in der Fritz!box und wo ist das Menu „Ereignisse“?

Unter „System“ dann „Ereignisse“
Dort den Reiter „Alle“ auf „WLAN“ wechseln und den Haken setzten.
Danach kann man wieder auf „Alle“ wechseln.
Dann sieht man alle An- und Abmeldungen im WLAN

3 „Gefällt mir“

Ok, danke.

1 „Gefällt mir“

Dankeschön

Du wenn dann unter w lan nichts steht war dann nichts ? Bzw kann es sein das unter w lan nichts steht?
Viele Grüße

Grüße dich Marcus

Was kostete die App?

Schönes Wochenende

1 „Gefällt mir“

Aktuell ca. 55 € pro Jahr (iOS).


(Keine Ahnung, warum es die Zeiträume so oft doppelt und dreifach gibt…)

1 „Gefällt mir“

Dankeschön Marcus

Schönes Wochenende

1 „Gefällt mir“

Du musst auf jeden Fall den Haken bei „An- und Abmeldungen protokollieren“ setzen.
Danach siehst du alle An- und Abmeldungen jedes Gerätes, welches sich im WLAN an oder abmeldet. Also auch Handy etc.
Dass unter „WLAN“ gar nichts steht, sollte nicht sein. Da muss auf jeden Fall irgendetwas stehen. Es sei denn du hast überhaupt nichts zu Hause, was im WLAN ist.

1 „Gefällt mir“

Dankeschön

Jetzt klappt es

Schönen Abend

1 „Gefällt mir“

Markus, hallo grüß dich guten Abend

Du hast du das mal mit der Tessie App verifizieren können:

Ich steck jetzt am Abend in und die Ladung startert erst um 3 Uhr morgens…. Schläft der Tesla bis dahin oder ist er im (soft) standby bis lade Start?

Schönen Sonntag Abend noch

Dankeschön

Er schläft bis zum Ladestart und weckt sich selbst auf :wink:

1 „Gefällt mir“

2 Beiträge wurden in ein existierendes Thema verschoben: Infos, kurze Fragen, kurze Antworten zum Model 3 (Teil 5)

Dankeschön

Schönen Abend noch

Ich bin mir ziemlich sicher, dass man die Information, wann das Auto zuletzt wach war, mit dem Standard Tesla Widget (für Android und sicherlich auch iOS) herausfindet, wenn man mit ausreichend schlankem Daumen auf den untersten Bereich des Widgets tippt:

grafik

Damit wird das Auto nicht geweckt, sondern nur ermittelt, wann das Auto zuletzt beim Mutterschiff gesehen wurde. (In meinem Fall kurz bevor meine 12-V-Batterie den Alterstod gestorben ist)