Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Akku-Kapazität (70/85-er) gesunken nach Update 2019.16.2

Gesammelte Fälle bitte hier eintragen und auf dem aktuellen Stand halten:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1B80jVdL-LqF-4ObuLVsZO8SW1MFnMW_R1Hgz00CBvIA/edit?usp=drivesdk

Hallo zusammen

Letzte Woche ist mir bei einer Ladung auf 90% aufgefallen bei meinem P85 (siehe Signatur), dass meine Reichweite um rund 10km tiefer war als üblich.
Habe den Wagen soeben nochmals auf 90% geladen, nachdem ich den Akku auf 3km Restreichweite „runterfuhr“. Dieses Mal waren es sogar 12-13km weniger. Bei beiden Ladevorgängen waren die Temperaturen moderat, d.h. zw. 15 und 20 Grad.

Ich habe anschliessend mit TeslaScan die Diagnostic ausgelesen.
Die Zellen scheinen gut balanciert zu sein, da eine Differenz von 0.003 zwischen minimaler Zellen-Spannung und maximaler ausgewiesen wird.

Was mir aber auffällt ist, dass der Wert für „Nominal Full Pack“ nur noch mit 71.8 kWh angegeben wird. Bei einer Messung im Dezember 2018 wurde noch ein Wert von 75.2 kWh angezeigt.
Ich war der Meinung, dass dieser Wert abhängig von der Batterie-Grösse ist und sich nicht verändert. Der Wert der die Degradation mitberücksichtigt ist m.E. „Usable Full Pack“.

Wenn meine geschilderten Annahmen richtig sind (bitte lasst mich wissen, wenn falsch :wink: ), könnte dies auf ein Akku-Problem hinweisen?

Danke im voraus für Eure Einschätzungen.

PS. Zur Info: Ein paar Tage vor dem 1. Laden mit der signifikanten geringeren Reichweite, hatte ich einen FW-Upgrade auf 2019.16.2. Habe aber keine gesicherte Indikation, dass dies einen Zusammenhang hat.

Same here mit meinem S 70D, nach dem Update auf 2019.16.2 beim Laden an 22kW AC auf 80% nurmehr 264km TR statt wie noch im Sommer 2018 272-275km. Wenn das so weitergeht, dann überlebe ich den kommenden Winter nicht mehr - es sind 170km von St.Valentin nach Hengersberg!

Da mit der Version .16.2 ein BMS-Update stattfand, wäre ein Zusammenhang aus meiner Sicht denkbar.
Vielleicht hat Tesla die obere Spannungsgrenze der Zellen, und damit auch Nominal und Usable Full Pack heruntergesetzt?

Ein erster Blick auf meine Ladevorgänge in Teslafi bestätigt die These.

19.05.2019 bei 90% Ladung auf 100% hochgerechnet: TR 359 km mit FW 2019.16.1.1
25.05.2019 bei 90% Ladung auf 100% hochgerechnet: TR 351 km mit FW 2019.16.2
28.05.2019 bei 90% Ladung auf 100% hochgerechnet: TR 348 km mit FW 2019.16.2

Ich werde den Akku meines S70D aber trotzdem von Tesla überprüfen lassen, denn der hat inzwischen 20km an Reichweite verloren (von 349 auf 329km TR bei 100%), seit ich den Wagen vor knapp einem Jahr gekauft hatte.

Ich denke „Usable Full Pack“ ist schlicht und ergreifend Nominal Full Pack minus Energy Buffer
Analog auch Nominal remaining und Usable remaining.
m.E. Courtesy Service fuer rechenschwache App-User - Lesende/Anwesende ausgenommen.
Gruss

Habe auch bei mir (P85) das Gefühl das seit dem letzten Update die Kapazität heruntergesetzt wurde und eine Leistungsbegrenzung früher getätigt wird, als vorher.

Ein ähnliches Verhalten hatte ich im August 2018 beim damaligen FW update beobachtet

Danke, hat sich anschliessend noch etwas ergeben?
Hast Du es bei Tesla überprüfen lassen?

Ich habe mit 16.2 die gleiche mögliche Entnahme wie vorher in der Praxis :76 kWh

Ich denke das Problem betrifft zunächst einmal Besitzer von älteren Autos, wahrscheinlich pre Facelift und dann wiederum mit hoher Laufleistung.
Sie werden oben nicht mehr so lang balancing machen, die 4 % Puffer auf fünf hoch setzen und insgesamt wahrscheinlich mehr kühlen. Alles nur Spekulation aber sonst hätte es ja kein BMS Update gegeben. Ich würde darüber hinaus vermuten wollen du dass es um die alten Zellen geht mit der alten Kobaltrezeptur.

Die Frage ist ob es ein PR Schritt ist nach dem Motto wir müssen ja was machen oder ob es wirklich verifizierte unterliegende neue technische Erkenntnisse gibt.

Meine Aussagen entstammen übrigens einen Austausch mit Jack Rickard von EVTV.

Vielleicht eine Reaktion auf diejenigen die mit einigen restkilometern liegengeblieben sind.

Als ich mein S70D von 09/2015 im Herbst 2017 als CPO übernommen habe, waren es 320 km TR bei 90% und 364 km TR bei 100%. Aktuell sind es bei 312-314 km TR bei 90% und 344-348 km TR bei 100%.

Der Rückgang um etwa 20 km TR bei 100% kam ziemlich schnell nach der Übernahme des Fahrzeugs noch im Winter 2017/18, das SeC meinte, dass sei eben im Winter so. Als das im Sommer nicht besser wurde, habe ich nochmal nachgefragt und es hiess, dass nach Ferndiagnose der Akku in allerbestem Zustand sei. Etwas Degradation sei völlig normal. Aber es seien keine Zellen kaputt noch irgendwie sonst etwas auffälliges. Auch beim Jahresservice im Herbst letzten Jahres im SeC gab es angeblich nichts zu bemängeln am Akku. Kann ich natürlich alles nicht überprüfen, die ganzen Tools zum Auslasen des Akkus und habe ich nicht.

Ich lade daheim an einer 11kW Wallbox und unterwegs meist an SuC (schon allein wegen Gratis SuC, habe aber den Doppellader für 22 kW nachrüsten lassen) und lade vor längeren Fahrten an der AC-Wallbox auf 100%, sonst meist auf 80 oder 90% für den normalen Betrieb.

Aufgefallen ist mir, dass sich das BMS anscheinend wirklich neu kalibriert, wenn man auf 100% lädt, zumindest ein paar Kilometer sind es wieder mehr geworden, derzeit eher bei 348…

Dies mal zu meinen Erfahrungen mit dem 70D. Immerhin scheint der Akku der 70er nicht von den Beschränkungen beim häufigen DC-Laden betroffen zu sein. Und wenn ich mir den Reichweitentest von nextmove zum Audi etron (finde ich ohne den Bindestrich passender :smiley: ) so ansehe, dann ist mein vier Jahre alter 70D noch immer auf der Höhe der Zeit.

Ich habe meine Batterie von einem erfahrenen Tesla owner auslesen lassen, demnach waren es 73.6kWh nutzbarer Bereich was er für das Alter als gut angesehen hatte. Auch waren die Zellen gut zueinander balanciert

Da weitere S85 Fahrer den gleichen Effekt nach dem FW update hatten, war es aus meiner Sicht keine Degradation und ich bin deshalb nicht zum SEC

PS: da ich momentan noch die 16.1.1 drauf habe, werde ich erst mal nicht updaten :sunglasses: um vorerst keinen range abgeben zu müssen

Ich will gleich von Wien aus nach Deutschland und habe daher auf 100% aufgeladen - nurmehr 317km TR. Da stimmt wirklich was nicht mit meinem S70D, das sind 10% weniger seit August 2018.

Ich hab auch irgendwie das Gefühl seit dem Update fehlen ca. 10 km.
Ich weiss, Temperaturen und so…
Ladeleistung geht auch sehr schnell runter.
Startet mit 118kW, ab 80%macht es aber keinen Sinn mehr zu warten. Geht bis auf 2 kW runter…

Ach ja, 309.000km Laufleistung, klar ist viel.
Trotzdem sind es nur noch ca 320 km TR, vor Update 333

Habe jetzt auch mal Nominal / usable full pack bei meinem S85 ausgelesen (FW 16.2).

Nominal 67,9 kWh
Usable full pack 63,9 kWh

Vor kurzem waren beide Werte noch 3-4 kWh höher. km-Stand 250.000 km. Degradation insgesamt bei 13%. SuC-Anteil ca. 70%

Bei 17 Grad Außentemperatur während des Ladens die Klimaanlage angemacht. Batterieheizung ging sofort mit an!

Natürlich ist die nutzbare Kapazität niedriger - sie haben aus Sicherheitsgründen die maximale Spannung herabgesetzt und das Balancing nach oben gesetzt - selbstverständlich sinkt dabei auch gering die nutzbare Kapazität - wie soll man den sonst den Sicherheitsabstand erhöhten bei vollständig geladenen Akku - er lädt halt jetzt nur noch bis 95%…

Bei meinem Model s85 aus Sommer 2015 mit AP1 SW 16.2 und Laufleistung 120Tkm wird TR noch immer mit 378km angegeben. RR mit 472km. Keine Anzeichen einer Reduktion, da scheinen noch weitere Kriterien eine Rolle zu spielen.