Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Telefonische Erreichbarkeit der Tesla Service Center

Seit heute gibt es für Kunden keine Möglichkeit mehr in Deutschland das zuständige SeC telefonisch zu erreichen.

Ruft man die Nummer kommt eine Ansage :

Termine via App (geht bei mir und vielen anderen nicht)
oder
Formular auf der Webseite (gute Idee, wenn ich gerade Auto fahre und eine Warnleuchte aufleuchtet)
oder
Roadassistance (habe ich heute probiert, nach 5 Minuten hatte ich einen Mitarbeiter der nur Englisch spricht dran)

Ich werde versuchen mehr Informationen zu sammeln mache mir aber noch keine Hoffnungen auf eine baldige Lösung.
Nach meiner Einschätzung kommt das von ganz oben und es soll ohne weitere Diskussion so durchgezogen werden

Als persönliche Konsequenz habe ich meine M3 Bestellung storniert und kann derzeit niemanden empfehlen, einen Tesla zu kaufen, wenn er mit dieser Vorgehensweise nicht leben kann.

Ich habe heute einfach eine E-Mail an mein Service Center geschrieben und hatte nach ein paar Minuten einen freundlichen Anruf vom ServiceCenter :slight_smile:

Und ja, das kommt von ganz oben

Warte mal ab bis das jeder mitbekommen hat, würde mich freuen wenn es so wie bei Dir wäre, aber der Glaube daran fehlt mir mittlerweile.
Ich probiere es mal am Freitag mit einer Email nach Hamburg

Es war Hamburg :slight_smile:

Aber man sollte schon in die Mail schreiben warum man einen Rückruf möchte. Und nicht nach der Verfügbarkeit der CCS Adapter fragen :wink:

Dito. Aber nicht Hamburg. Klappt problemlos bis jetzt.

Da ist nur ein Problem, während der Fahrt kann ich keine Emails schreiben. Und wenn möglich, dann ist das immer in ein Email Ping-Pong ausgeartet, was man telefonisch in 2 Minuten hätte klären können. Was war denn Eure Problembeschreibung ?
Und wartet einfach mal die nächste Woche ab …

Die Reaktion von Tesla kann ich gut verstehen. Wenn ich hier mitlese wegen welchem Mückenschiss hier manche ständig bei Tesla anrufen dann ist der rein schriftliche Kontakt einfach besser zu handlen.

Dann muss es aber auch ein gut funktionierendes System geben. Ich fände da eine Art Chat im Benutzerkonto nicht schlecht.

Gruß

Bernhard

Bitte kein Chat. E-Mail ist gut.

Ich habe gestern und vorgestern 4 Stunden lang versucht Düsseldorf zu erreichen. Ich warte seit 10 Tagen auf den versprochenen Rückruf zum Tausch des Blinkerhebels. Heute wollte ich dann einen Termin buchen. Das geht aber nur im August während ich im Urlaub bin. In das Textfeld habe ich geschrieben, dass ich nicht kommen werde. Vielleicht meldet sich mal jemand…
Immerhin konnte ich heute einen Wall Connector im Onlineshop kaufen und er wird am Freitag mit DHL Express geliefert.

Ich habe auch „eine Art“ Chat geschrieben. Damit meine ich ein System dass sich gut Standardisieren und Automatisieren lässt.
Eine Mail muss immer „händisch“ verarbeitet werden und bei jeder Antwort muss die wieder dem Kunden zugeordnet werden. In einer Kommunikationsmaske geht das alles automatisch. Die zig-tausendste Anfrage zur nicht geschickten Model3-Rechnung kann auch durch einen Klick im Account erfolgen. Je mehr Kunden es bei Tesla werden desto mehr rentiert sich eine Standardisierung.

Gruß

Bernhard

Eigentlich bin ich auch deiner Meinung, aber die Ursache für die vielen Telefonate ist Tesla mit der Null-Kommunikations-Strategie doch selber schuld.
Der ganze Bestell- und Auslieferungsprozess könnte doch eigentlich vollautomatisiert ablaufen:
Die Besteller bestellen das, was bestellbar ist (und nicht irgendwelches Off-Menu-Zeugs (cough, cough…)),
das System informiert die Besteller über den weiteren Ablauf, stellt korrekte Rechnungen aus, versendet Papiere, etc. pp.
Soviel zur Theorie. Was in der Praxis passiert, brauche ich wohl nicht zu beschreiben, dass ist hier quer durch’s ganze Forum nachlesbar.

Bei anderen Herstellern und Shops und allem was so im Internet stattfindet, gehts doch auch problemlos. Und wer mir nun vorschreiben will was für mich ein Mückenschiss ist und was nicht, der hat das System mit der Kundenfreundlichkeit nicht verstanden. Am besten schreibt jetzt wieder ein Fan das das Unternehmen ja noch in der Startphase ist … :imp:

Mein Unternehmen ist auch 10 Jahre alt und ich habe meine Startphase am ersten Tag hinter mir lassen müssen, sonst wäre kein Kunde wieder gekommen. Und ich bin allein und schaffe meine Kunden wenigstens zurück zu rufen, wenn ich mal nicht dran gehen kann. Und Mails werden spätestens ein Tag später AUSFÜHRLICH beantwortet. Ich war letze Woche im SEC und da wurden von mir wochenalte Mails gefunden, die noch gar nicht geöffnet waren. Soviel zur Mailbeantwortung!
Wie man Tesla mittlerweile immer noch alles verzeihen kann ist mir rätselhaft. Nur deswegen machen die so weiter. Andere Unternehmen wären schon pleite oder hätten bei der ersten Beschwerde schon die Köpfe getauscht. Ich fahre mein Auto immer noch gerne und hatte zum Glück noch keine Probleme. Aber allein den Termin mit dem SEC hinzubekommen und dann ist nur etwa 1/3 meiner „Mückenschisse“ auf dem Auftag gelandet, weil eben nicht alles - nicht mal das angekreuzte aus der App :exclamation: - gelesen wurde und dann noch ein weiterer Termin vergeben wurde und zum Schluss wurde einer der Termine noch kurzfristig geändert. Und Leute die ein hohen 5- oder 6-stelligen Betrag ausgeben, die wollen und KÖNNEN einfach Service verlangen. Und von Service entfernt sich Tesla immer weiter.

PUNKT

Ich bin heute nicht sicher, ob ich mit dem Wissen von heute vor einem Jahr nicht lieber ein anderes Auto gekauft hätte :cry:

Könntest Du mit mal die Emailadresse geben, auch gerne Hamburg, meine Emails an die mir bekannten Adressen kommen nicht an.

die Logik ist:

ort_service@tesla.com

bisher stand die Emailadresse auch in jeder Terminbestätigung für über die App gebuchte Termine, war also kein grosses Geheimnis.

bei mir funktioniert keine Anmeldung weder Webseite noch App
In Düsseldorf bekomme als nächst möglichen Termin den 21.8 angezeigt, ganz toll wenn die Tür nicht mehr funktioniert
Aber Danke , mal sehen ob etwas passiert

Gestern: Wartezeit 4 Minuten, sehr kompetenter und freundlicher Mitarbeiter (englischsprachig). Typische Reaktionszeit des SeC Feldkirchen (München) liegt bei mir bei 2-4h Stunden. Ich habe im Jahr vielleicht 2-3x Kontakt zu Tesla. Bisher stets problemlos. Terminvereinbarung per App (vorgestern) funktioniert ebenfalls problemlos, Bestätigung inkl. Kalenderinvite kam nach wenigen Minuten.

Ich finde es übrigens etwas befremdlich, wenn man aufgrund von persönlicher (!) Erfahrungen einen Post mit Absender „Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.“ absetzt, in welchem vom Kauf eines Tesla abgeraten wird. Das mag man privat so sehen - wir alle ärgern uns sicher manchmal über Dinge dermaßen, dass wir gedanklich-emotional alles verteufeln, aber in mancher Funktion sollte man mE zurückhaltender kommunizieren.

Email an Hamburgservice@tesla.com funktioniert gut!
(Ja! Teslamotors!)

Ich finde, Tesla sollte sich ernsthaft Gedanken machen, wenn selbst Kunden wie Talkredius enttäuscht über den Service sind.

Geschrieben: 05.06.2019 um 14:46 Uhr :arrow_right: Keine Antwort, keine Reaktion.
Geschrieben: 18.06.2019 um 09:36 Uhr :arrow_right: Noch keine Antwort.

Wenn man allerdings was kaufen will, geht es doch innerhalb von 5min mit der Antwort. Sogar mit der kompletten Preisliste für 7 verschiedene Dinge und individuellen Text dazu. Beim gleichen SeC.

Die einzigen Mails auf die ich eine Antwort bekomme sind die, wo ich etwas kaufen möchte.