Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Telefonische Erreichbarkeit der Tesla Service Center

Telefonisch ist stark unterschiedlich. Letzte Woche Stuttgart 2 Stunden Warteschleife dann rausgeflogen.
Diese Woche Warteschleife 15min und dann an Hamburg SEC automatisch weitergeleitet worden und super freundlich mein Anliegen bearbeitet - leider noch nicht gelöst…
Email heute an SEC in Stuttgart nach wenigen Minuten beantwortet mit Verweis auf Engineering Team.
Fazit: Sind meist überlastet aber geben sich durchaus viel Mühe.

Deutliche Verbesserung wäre sicherlich wenn einfach alle paar Tage mal ne automatisierte Email mit dem aktuellen Status kommen würde. Dann würde ich auch nicht mehr einmal die Woche nachfragen und die kostbare Zeit der ohnehin schon überlasteten Mitarbeiter weiter strapazieren…

Es könnte so einfach sein :smiley:

Lustig! Bei mir genau UMGEKEHRT!
Ich möchte seit 8 Wochen den Übernahmepreis für mein MS wissen und EAP für das MX erwerben.

Bereits 3 x angefragt.
Antwort? Nada, nix, niènte…

EAP kannst doch mit ein paar Klicks über deinen Telsaaccount werben, dazu brauchst du kein SeC.

Vielleicht hat der Verkäufer in HH Urlaub :mrgreen:
Es ist sicher von Mitarbeiter zu Mitarbeiter und SeC zu SeC unterschiedlich. Insgesamt ist es aber doch noch weit von Service entfernt. Da sollte es nirgends ein Unterschied geben. Weder bei den Mitarbeitern noch bei den ganzen SeC´s, zumal das ja noch nicht mal viele sind. Ich weiß auch nicht in wie weit die einzelnen SeCs da Mitwirkungskraft haben oder ob denen vorgeschrieben wird wie viele Mitarbeiter dort beschäftigt sein müssen und wie Prioritäten zu setzen sind etc… Aber das hat mich als Kunde eigentlich auch gar nicht zu interessieren. Wenn ich ein Problem mit meinem Auto habe, dazu noch Garantie und es auch einigermaßen dringlich ist, sollte man einfach Jemanden erreichen können. Wenigstens von Montag bis Freitag (Samstag wenn offen) und dann von 7-18 Uhr mindestens. Eine Stunde Warteschleife empfinde ich schon mehr als frech. Zumal ich die letzten 3 Male dann nach über einer Stunde raus geflogen bin oder noch besser, 16:45 angerufen und Punkt 18 Uhr aus der Schleife gesegelt mit dem Hinweis das ich außerhalb der Geschäftszeiten anrufen würde :open_mouth: Wenigstens die könnte man noch abarbeiten. Für die einen mag ein Problem klein sein, für die anderen ist es groß. Das hat keiner zu bewerten. Weder Dringlichkeit für den einzelnen oder ob es Pillepalle ist oder nicht. Leider sehe ich da in Zukunft keine Verbesserung seitens Tesla. Deren Sparsystem fällt denen jetzt schon auf die Füße. In meinem Bekanntenkreis gibt es viele die sich für Tesla interessieren, aber diese Vorgehensweise bei so einem Preis nicht hinnehmen wollen. Und momentan kann ich diese Marke, auch wenn ich da etwas robuster mit mein Auto bin, leider nicht so weiter empfehlen. Ich sehe dann schon, dass die sich nicht bei Tesla beschweren, sondern bei mir :mrgreen: Mein bekannter hier aus dem Nest hat sich doch lieber ein RICHTIGEN M3 gekauft. Nicht diesen nachgemachten von Tesla :smiley: Die kommen tagtäglich an und zeigen mir die Artikel von Preiserhöhung am SuC, jetzt das mit dem Akku beschneiden, Chaos bei der Auslieferung, Aktien … dies und das. Jeder der sich länger wie 5min damit beschäftigt, lässt es lieber erst mal. Jedenfalls in meinem Umfeld. Ich habe schon ein schlechtes Gewissen wegen den 3 oder 4 die sich wegen mir schon einen gekauft haben.

1,) Wenn Du meinen Kommentar wieder gibst bitte ich Dich, dies genau und präzise zu tun :

Als persönliche Konsequenz habe ich meine M3 Bestellung storniert und kann derzeit niemanden empfehlen, einen Tesla zu kaufen, wenn er mit dieser Vorgehensweise nicht leben kann.

Da Du mit der aktuellen Situation gut zurecht kommst kann ich Dir den Kauf eines Tesla nur empfehlen, Begründung u.a. siehe 3.)

Es gibt in meinem Beitrag keinen Bezug zu meiner Funktion als Präsident des TFF e.V., den Hinweis findest Du nur in meiner Signatur ohne einen Bezug zu irgend einem Beitrag, so auch in diesem Beitrag.

2.) Meinen Tesla Roadster fahre ich seit 2010, derzeit 325.000 km und mein Model S seit 2013, aktuell 312.000 km, daher maße ich mir an, den Teslaservice länger zu kennen als Du :wink:
Ich habe einen sehr tollen und unvergleichbaren Tesla Service erleben können, Mitarbeiter, die einen Notfallservice an Ihrem Wohnort gemacht haben, weil das SeC noch nicht eröffnet war oder dass 20 Minuten nach einer Panne Tesla mit einem Ersatzwagen da war, „Fahr Du weiter wir warten auf den Abschleppwagen“. Damals war der Service das Hauptargument für eine Empfehlung von mir.

Aber das alles liegt in der Vergangenheit und ich kann nicht erkennen, dass sich dies kurzfristig oder mittelfristig verbessern wird
Wenn ich aktuell jemanden vom Tesla Service erreicht habe, waren die immer freundlich und kompetent, aber eben nur wenn… :wink:

3.) Ich will 100 % meiner beruflichen und privaten Fahrten elektrisch durchführen, daher gibt es für mich auf absehbare Zeit keine Alternative zu Tesla, im Augenblick fühle ich mich aber mehr als „Gefangener“ denn als Überzeugungstäter. Und wir sehr ich mich unverändert mit vielen anderen für die Elektromobilität engagiere kannst u.a hier sehen :

4.) Ich bin überzeugt , harte Kritik kann eine Person / ein Unternehmen weiterbringen als das Arrangieren mit Missständen
Um möglichen Vermutungen vorzubeugen, diese Kritik gehört in das Management adressiert, soweit oben wie es für mich erreichbar ist.
Wenn ich dort aber auf Verständnis stoße aber trotzdem derzeit nichts geändert werden kann, muss ich mich halt nach Service Alternativen umschauen, wird aber sicherlich eine harte Nummer werden :wink:

Ein Daumen hoch dafür!

Da gebe ich dir vollkommen Recht.

Es ist schon interessant, wie unterschiedlich das Service Level zu sein scheint. Ich hatte Anfang 2018 einen Wildunfall mit dem Model X. Die Reparatur erfolgte bei mir in akzeptabler Zeit, trotz (aus meiner Sicht) chaotischer Ersatzteil-Orga damals. Zufällig traf ich damals einen Herren, der auf die Reparatur seines Wildschadens am MX bereits seit 5 Monaten wartete.

Gerade eben musste ein Kollege von mir Tesla kontaktieren, weil bei seinem MS der Center Screen tot war (schwarz). Er hat keine 5 Minuten gewartet am Telefon (und der Screen geht auch wieder).

BTW Uli ich haben deinen Tweet auch mal ans TOC Programm gesendet… evtl gibts ja so noch was Aufmerksamkeit.

Schick besser den Beitrag oben ohne Punkt 1.), der ist ihmo differenzierter als es mein Tweet ist bzw. sein kann

@geko : Wenn es das Forum hergeben würde hättest Du jetzt 10 x "Danke von mir bekommen :smiley:

Das mit der Unterschiedlichkeit bei der telefonischen Erreichbarkeit ist schon ein Phänomen,ich bin fast geneigt mal zu Dir nach München zu kommen um das parallel mit Dir auszuprobieren

Im Augenblick (Mittwoch + heute ) komme ich nur über die Roadassistance überhaupt in eine Telefonwarteschlange, die Nummer von SeC Düsseldorf führt nur zu einer Ansage ohne dass ich von dort aus weiterkomme. Wie machst Du das um jemanden vom SeC dran zubekommen ?

Wartezeiten Ersatzteile ist in anderen Ländern teilweise noch schlimmer und erklärbar, falsche Planung aus Freemont, Lager/Teilekapazität, da kann kein EU-Service was dafür., ist ihmo aber schon besser geworden. Ich hoffe das Tesla für M3 nicht die gleichen Fehler wiederholt.

@Talkredius:

Wenn jetzt jemand Dein Zitat aus dem Zusammenhang in den Medien als Schlagzeile bringen würde:

ACHTUNG FALSCH ZITIERT: „Präsident des Tesla Freunde und Fahrer e.V. rät vom Kauf eines Tesla ab und storniert seine Bestellungen“

meinst Du das könnte einen nicht wieder gut zu machenden Kollateralschaden darstellen oder wäre das sogar in Deinem Sinne so nach dem Motto: Tesla ist selbst Schuld.

Interessiert mich halt.

sorry ich kann nicht anders :lol

Wenn die Medien falsch zitieren dann genau Deine falsche Wiedergabe, ich bitte Dich das zu korrigieren und meine Aussage genau zu lesen die findest Sie oben noch einmal haarklein dargestellt.

Und ja Du kannst 100% sicher sein, dass Medien falsch zitieren, soll ich jetzt deswegen meine Klappe halten und offene Missstände unter den Teppich kehren :unamused:

interessiert mich halt…

Wenn jemand das FALSCH zitieren will, dann macht der das unabhängig von meinem Kommentar. Die Vorlage hast DU gegeben, nicht ich.

Zwischen die Klappe halten und etwas geschickter sich ausdrücken als Präsident eines immerhin für deutschsprachige Tesla Kunden nicht unwichtigen Vereines sind meiner Wahrnehmung nach noch Welten. Aber vielleicht erwarte ich da jetzt zu viel.
Nur meine Meinung.

PS: Ich habe meinen Kommentar angepasst und auch das Zitat vom Zitat.

Nur damit kein Missverständnis auftritt: Ich hatte nicht vor, Talkredius’ Eröffnungsbeitrag falsch wiederzugeben oder ihn/den TFF anderweitig zu diskreditieren. Vielmehr wollte ich auf den potentiell kritischen Zusammenhang zwischen dem Post und dem Amt hinweisen. Sollte das falsch rübergekommen sein, entschuldige ich mich dafür.

@geko: Ich wollte auch nicht den Präsidenten des TFF e.V. diskreditieren. Aber wer als Präsident eines für deutschsprachige Teslakunden so wichtigen Vereins solche Einlassungen macht dürfte auch mit Kritik kein Problem haben. Oder?

Für mich auch etwas unverständlich, warum DAS im öffentlichen Bereich passiert.

Man könnte denken, dass Talkredius tatsächlich zukünftige Teslakäufer und allenfalls auch die Medien mit diesem Kommentar erreichen möchte ansonsten man das Ganze auch im Owner Bereich hätte schreiben können.

Ganz ehrlich. Tesla verscherzt es sich gerade mit seine größten Fans. Es kommt einfach zu viel zusammen.
Grüße
Uli

Müssen jetzt auch schon eingefleischte Teslafreunde wie Talkredius die Klappe halten, nur um nichts Negatives über Tesla zu sagen? Zensur in Reinkultur?

Mein Eindruck als Nicht-Kunde, nur vom lesen hier und anderswo: die Autos, besonders das Model 3, sind in vielen Punkten hervorragend und bieten auf dem Elektrosektor aktuell wohl das beste Angebot.

Aber der Service, den Tesla zumindest in Deutschland aktuell bietet, ist unter aller Kanone und in vielen Fällen eine reine Zumutung.

Wenn ich bei BMW stundenlang in der Warteschleife hängen würde, auch per mail keiner antworten würde - dann wäre ich die längste Zeit dort Kunde gewesen.

Und Tesla kann sich nicht ewig auf den sehr guten Produkten ausruhen - zumindest dann nicht, wenn sie auch in Deutschland dauerhaft erfolgreich sein möchten.

Wenn mir George jetzt wieder FUD unterstellt dann ist das halt so - ich schildere nur meinen persönlichen Eindruck nach lesen sehr vieler Beiträge.

@Frischling:

Auf wen beziehst Du Deinen Kommentar? Auf mich? Dann muss ich fragen:
Wie immer verdrehst Du gerne die genanten Punkte. Müssen jetzt Kritiker der Kritiker die Klappe halten und ist nur Kritik erlaubt wäre die - hier absolut unpassende- Gegenfrage.

Ich habe nicht die Kritik an der sehr ungünstigen Vorgehensweise, dass im Moment Tesla SeC nicht mehr telefonisch erreichbar sind, an sich kritisiert.

Zwischen berechtigter Kritik wie an der Sache durchaus angebracht und Empfehlungen - wenn auch unter Bedingungen - als Präsident eines für deutschsprachige Teslakunden sehr wichtigen Vereins liegen Welten.

Ich verstehe wirklich nicht wie Ihr meine Signatur mit all meinen Beiträgen in Verbindung bringt , wenn ich im Beitrag darauf keinerlei Bezug nehme???
Ich bin und will kein Politiker sein oder werden, der nur Worthülsen in die Welt setzt.

Und über Kritik freue ich mich, wenn Du der Meinung bist, dass andere Methoden mehr Erfolg haben oder haben können dann probier sie aus und berichte, ich unterstütze Dich gerne, ich habe die Weisheit nicht mit Löffeln gegessen. :smiley:

In den vergangenen 2 Jahren habe ich in meiner Funktion als TFF e.V Präsident diverse Gespräche mit Tesla Mitarbeitern geführt, in meiner Einschätzung ohne nachhaltigen Erfolg, was aber nicht an den Mitarbeitern liegt, deswegen jetzt auch meine persönliche Sichtweise öffentlich, aber auch weil persönliche Bekannte, denen ich Tesla empfohlen hatte, mich darauf angesprochen haben.

Ich muss mich jetzt aus anderen Gründen mal für einen Tag ausklinken, ich fände es schön wenn einer einen Thread aufmachen könnte, wie denn der Service von Tesla in Zukunft aussehen sollte und was der einzelne für Erwartungen/Ansprüche an den Tesla Service hat, das würde mich tatsächlich sehr interessieren, denn in dieser Diskussion ist mir schon aufgefallen, dass ich eine andere Generation bin mit anderen Ansprüchen (?)

Edit : Und eins bitte ich nicht zu vergessen, bei aller Kritik die noch kommen wird und für die sich keiner entschuldigen muss :wink:
Ich bin nach wie vor mit vollem persönlichen Einsatz dabe, Beispiele s.o.i

Die Entwicklung von Tesla ist aus Sicht eines Owners unerfreulich.

Tesla scheint nicht nur die Händler als mögliche Mittelsmänner zwischen Herstellung und Endverbraucher wegkürzen zu wollen, es werden auch noch systematisch die Touchpoints zu uns Kunden von menschlichen Mitarbeitern gesäubert, damit wir Online bestellen, bezahlen, Reparaturbedarf per App disponieren oder Käufe weiterempfehlen (hmmmm.). Nur funktionieren Abläufe nicht wie erforderlich und/oder es fehlt Kapazität. Letzteres entweder mangels Weitsicht - oder noch schlimmer, tüchtigen Mechanikern mit Hochvoltschein fehlt das Interesse, sich einem unsteten Arbeitsumfeld auszusetzen.

Es könnte eine Zeit sein, wo man um Geduld, Vertrauen und Verständnis bittet. Statt dessen: Still ruht die See. Mir ist ein Rätsel, warum Tesla den Austausch mit der Community und ihren Markenbotschaftern so über die Kante fährt, dass sogar langjährige Owner wie Talkredius oder Thorsten im Regen stehen gelassen werden. Ich finde es sehr gut, dass sich beide kritisch und hörbar melden. Mit dem Konzept eines ständigen Welpenschutzes für ein Startup tun wir Owner uns und Tesla erkennbar keinen Gefallen.