Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

CCS Adapter

Hi !

Ich habe meinen Termin am 08.05. inkl. CCS Adapterbestellung vereinbart. Also vor fast exakt 2 Monaten. Ich denke, sie bekommen sets rein und verteilen dann nach Auftragseingang. Wenn Du deutlich vor dem 8.5. den Adapter bestellt hast - ich habe dafür einen separaten Auftrag anlegen lassen, der dem Fahrzeug zugeordnet wurde, dann gebe ich Dir Recht. Andernfalls wird man sicher auf Dich zukommen, wenn Deine „Auftragslage“ korrekt im System hinterlegt ist. Ich hatte auch einen Vorabtermin zur Mängelbegutachtung (Tesla rief mich deshalb an) und heute war glasklar, was zu tun ist, ab in den Loaner und fertig. Bis jetzt war es sehr angenehm. Ich berichte heute Abend. :wink:

War bei mir ganz genauso. Habe am Tag der Bekanntgabe (also vermutlich noch bevor die Mitarbeiter im SeC davon wussten) einen Termin zur Umrüstung gemacht (wäre gestern um 8 Uhr gewesen). Der wurde dann ein paar Tage später telefonisch storniert.
Gestern erzählt mir dann ein Freund, der am selben Tag einen Termin gemacht hat, welcher ebenfalls telefonisch storniert wurde, dass er am nächsten Mittwoch die Umrüstung bekommt.
Mir hingegen wurde letzte Woche in HH auch noch gesagt, dass das noch mindestens 2 Monate dauern wird…

Die interne Kommunikation bei Tesla ist recht katastrophal.

Die Kommunikation und die Ausführung von Arbeiten des SC ist aber auch sehr unterschiedlich. Letzten Freitag stand der Loaner nicht zur Verfügung und Arbeiten am Fahrzeug wurden vergessen und das obwohl die Kiste von 9.00 Uhr bis 17.30 im SC stand.
Seit dem Service hat das Display meines Teslas unschöne Blasen und muss jetzt wahrscheinlich ausgetauscht werden.
Ich bitte das SC seit Anfang Mai um einen Termin zum CCS Umbau. Per Mail per App usw. Ich habe immer die selbe Antwort bekommen. Es gibt keine Teile und wir wissen nicht wann wir bestellen können. Ich würde sagen das war im Nachhinein einfach nicht wahr.

Der Service von Tesla könnte sich tatsächlichen zur Achillessehne erweisen. Das macht auf Dauer nicht jeder Kunde mit.

In der Tat. Soviel zu ‚appreciating asset‘…
Ich hoffe auch sehr stark, dass sich die Servicesituation allgemein (betrifft ja nicht nur einzelne SeC) bald wieder verbessert und Tesla auch die Interna in den Griff bekommt (man kann nicht die Kunden informieren, bevor die SeC-Mitarbeiter bescheid wissen).

Ich finde das Auto super (wenn auch nicht perfekt) und würde es gerne noch sehr lange fahren.

So ist es mir zuerst auch ergangen.
Siehe auch

https://tff-forum.de/t/problem-mit-service-center-hamburg/26376/1

Gestern habe ich jedoch den CCS Adapter erhalten. Bin jetzt wieder sehr zufrieden.

Heute wurde auch bei mir der CCS-Retrofit durchgeführt, nachdem ich vor 9 Tagen vor Ort im SeC Bern nachgefragt hatte und noch ein Kit im Lager übrig war. Da gleichzeitig noch eine Inspektion durchgeführt wurde, hat sich der Termin heute etwas in die Länge gezogen und sie hatten noch keine Zeit gefunden, die Funktion des CCS-Adapters zu überprüfen. Ihr eigener Supercharger in der Werkstatt ist noch nicht auf CCS umgerüstet und das Testen an der nächsten kostenlose CCS-Ladestation hätte mindesten 45 Minuten gedauert (bei dem Berufsverkehr um Bern herum um die Uhrzeit wohl eher über 60 Minuten). Sie haben dann nur die normale Ladung per herkömmlichen Typ2-Stecker (DC-Mid) getestet und mir gesagt, daß ich mich per App melden soll, wenn es Probleme gibt. „Email und Telefon sind abgeschaltet. Nur per App geht es noch. Einfach „Wichtig“ reinschreiben, dann können wir uns auch irgendwo treffen.“ (Diskussion dazu bitte woanders)

Neue Erkenntnisse kann ich nicht liefern. Superchargen mit CCS und DC-Mid funktioniert problemlos. Chademo funktioniert am „heimischen“ Tripple-Charger auch weiterhin problemlos. Was ich noch beobachten muss ist die automatische Umschaltung an einem Tripple-Charger der nur eine DC-Ladung gleichzeitig kann. Als ich ankam war noch ein Leaf per Chademo am Laden. Also habe ich mich mit CCS angeschlossen und zunächst wie erwartet im Display gelesen, dass momentan nicht genug Energie zur Verfügung steht. Während des Gesprächs mit dem Leaf-Fahrer habe ich dann beunruhigendes Geklicke hinter mir gehört und als ich wieder auf den Display schaute gab es auch eine Fehlermeldung, so dass nach dem beenden des Chademo-Ladevorgangs nicht automatisch auf CCS umgeschaltet wurde.

Edit: Typ des anderen Autos berichtigt. Danke Eugenius.

Nachdem die CCS-Ladung aber dann nochmal gestartet wurde lief sie mindestens 20 Minuten ohne Probleme durch.
Insgesamt wird es wohl noch das eine oder andere Softwareupdate geben, damit CCS stabiler läuft.

Hi !

Bilder morgen. CCS Upgrade ist drin. Am triple Lader ist es jetzt cool - man hat die Wahl ! Habe zuerst CCS ausprobiert und danach gleich Chademo - funzt alles !!! War aber nur ein 50kW Lader.

Bin soweit happy :slight_smile:.

Danke für den Erfahrungsbericht! Freue mich auf den 18ten Juli.

Zoe kann nicht am CHADEMO laden Das war wahrscheinlich Leaf. Sorry für Offtopic.

Aber ich bin echt neidisch. Für bestimmt Fälle (in ES und PT gibt es viele Nissan Handler mit nur Chademo) wünsche ich mir CHADEMO für Model 3

Danke für den Hinweis. …so viel Augen habe ich mitlerweile für andere Autos… :wink:
Mein gedanklicher Fehler war wohl, dass er mir über viele Ladeabbrüche an dieser Ladestation berichtete und ich Ladeprobleme gleich mit Zoe in Verbindung brachte und deshalb gar nicht mehr drüber nachgedacht habe, was er wirklich fährt. Ich hatte zwar auch gelegentlich einen Ladeabbruch dort, aber nicht 6 bis 12 mal in 45 Minuten. Mal schauen wie es jetzt mit CCS wird.

Da Adapter für andere Schnelladenetzwerke (Mehrzahl, also CCS Combo 1 [US] und Chademo?) von Elon Musk angekündigt wurden und von der baldigen Verfügbarkeit von Chademo-Adaptern für das Model 3 berichtet wurde, kann man noch die leise Hoffnung haben, dass dies nicht nur Nordamerika und Japan gilt.

[durch die Erwähnung des CCS Combo1-Adapters noch knapp ontopic :unamused: ]

Ich glaube nicht, dass CHAdeMO Adapter für EU-Model 3 kommt. Der „alte“ Adapter hat ja Typ2 DC-MID Stecker… für Model bräuchte man eine extra CCS-Version…
In USA haben ja alle Teslas den selben Anschluss… und zwar proprietär von Tesla. Da ist es ja klar, dass die Leute EU Flexibilität in US auch haben wollen. Vor allem, Model S&X können ja mit CHAdeMO Adapter „überall“ laden. Model 3 kann aktuell nur an SuC laden. Die Beschwerden kommen sogar eher aus Canada, wo noch nicht so viele SuC gibt. Ich nehme an Model 3 für CHAdeMO muss man nur in SW freischalten. CCS Adapter für Nord America mit CCS Typ1 wäre aber auch ganz fein.

Hi !

Hier noch ein paar Bilder von meinem Test. War ne ABB-Säule. In jedem Fall ist das handling mit dem CCS-Adapter um längen angenehmer, als mit dem Chademo-„Rüssel“ !!! Ich ziehe also CCS eher vor ! Im Hintergrund der CCS Bilder sieht man auch den kleinen Karton für den CCS Adapter. Der Adapter ist leicht und angemessen klein. Der Chademo Test erfolgte nur, um zu beweisen, dass beide Arten des DC-Ladens nach einem Upgrade einwandfrei funktionieren. Ich lade Bilder beider Versuche hier hoch.

:wink:










Hier passend auch noch kurz ein CCS Ladetest mit unserem S75D. Mit ca. 60% SoC gleich mit 66kW gestartet.

Macht wirklich Freude!


Danke für deinen Bericht.

Es ist schon seltsam wie es bei Tesla abläuft. Es gibt CCS-Besteller der ersten Stunde, die noch auf den Umbau warten, dagegen solche, die vor wenigen Tagen bestellt haben und der Umbau gleich durchgeführt wird. Dann gibt es SeCs, die müssen Kunden vertrösten, weil sie die Teile aus Tilburg nicht ordern können da dort nicht vorrätig und frühestens in 3-4 Wochen im Zulauf seins ollen. Und dann gibt es SeCs, da ist einfach noch ein Kit übrig an Lager und wartet auf einen Abnehmer. :unamused:

Und ich glaube nicht, dass es an den SeCs liegt. Meines hat sich seit meiner Bestellung am 7.5. (an diesem Tag wurde bekannt dass ab 1. Juni Retrofits angeboten werden) bemüht, die Teile aus Tilburg zu bekommen.

Wer kennt hier den Pepe Nietnagel noch? „Man fasst es nicht!“ :laughing:

Mich hat vorhin ein Tesla-Außendienstmitarbeiter angerufen, um mit mir einen Termin für die Umrüstung auszumachen, da mein bestellter Adapter nun vorhanden sei. Was mich irritiert, ich habe keinen Adapter bestellt. Kann es sein, dass der Vorbesitzer vor Monaten einen bestellt hat und die Bestellung an das Fahrzeug gebunden ist und nun auf mich übergegangen ist?

Da ich mich noch nicht darüber informiert habe, welche Kosten auf mich zukommen, habe ich den Adapter „zurücklegen“ lassen. Kommende Woche ist wegen anderer Probleme eh ein Termin im SeC Berlin geplant. Der Mitarbeiter meinte, ich könnte das dort dann durchsprechen, ob ich den Adapter immer noch haben möchte oder nicht.

Dringend brauche ich den Adapter nicht. Es wäre nur ein Nice-to-Have für Fallback-DC-Charging. Oder für diese Kombi-Ladesäulen, wo häufig der Typ 2 Stecker belegt ist. Aber die Tendenz geht schon dahin, die Nachrüstung durchführen zu lassen.

Passt der Adapter eigentlich in die Cupholder rein?

Wenn ich das hier alles so lese, kann ich nur noch mit dem Kopfschütteln. So ein Chaos sucht schon seines gleichen.

Nein !

Zur Kostenthematik: mein letzter Stand sind 500€ für die Umrüstung inklusive Adapter

Stimmt:

Wie viel kostet der Nachrüstservice für „CCS Combo 2“-Auslegung?
Der „CCS Combo 2“-Nachrüstservice kostet 500 € und schließt den Preis für einen „CCS Combo 2“-Adapter ein (170 € bei separatem Kauf).“

tesla.com/de_DE/support/sup … edirect=no