Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Aptera E mit bis zu 1600 km Reichweite

Der Aptera ist in Mainstream-Media angekommen. Er bekam heute eine volle Seite in der Sonntagsbeilage der Kronen Zeitung (österreichische Version der Bild) gewidmet.
Tenor: durchaus positiv, hervorgehoben wurden die 1600km Reichweite und die integrierten Solarzellen.
Vielleicht erleben wir hier gerade eine echte Überraschung…

2 „Gefällt mir“

Also ich frage mich ja, wer 1600 km in der Möhre fahren will :slight_smile: Ok, es muss ja nicht an einem Stück sein…

Neue, umfangreiche FAQs:

Der Vollständigkeit halber, hier der Link zum Lightyear One-Thread. Zwischen beiden Projekten gibt es ebenso viele Gemeinsamkeiten wie Unterschiede. Beide demonstrieren, dass sich viele Fragen anders stellen, wenn man Effizienz zum Maß aller Dinge erhebt. Auf einmal ist Schnellladen viel weniger relevant, und Solarpanels eine sinnvolle Option:

hmm… zum in die Arbeit fahren wär das doch was. :thinking:
Aber wohl nicht bei mir mit den kurvenreichen Strassen und meiner sportlichen Fahrweise… :crazy_face:

Auf die Probefahrt bin ich auch sehr gespannt. Da die Vorderräder ebenso weit auseinander stehen, wie beim Model S und der Aufbau aus Composite-Materialien extrem leicht ist, der Schwerpunkt dank der Batterie also eher noch tiefer liegt als im Model S, gehe ich von einer guten Stabilität auch in schnell gefahrenen Kurven aus.

Natürlich werden die Vorderräder gelenkt und das Hinterrad ist starr. Nicht wie bei einem Gabelstapler! :joy:

Für den Wendekreis wäre das genial. Aber sonst wäre das Spur halten schwierig da schon kleine Korrekturen am Lenkrad Auswirkungen auf die Fahrtrichtung haben.
Als Stadtauto wäre mir der Wagen übrigens zu groß. Und wenn das Fahrzeug auch mit großem Akkus und sehr großer Reichweite angeboten werden soll, ist das wohl auch nicht der Anspruch.

Ein interessantes Video, besonders der Rundgang ab 13:00

2 „Gefällt mir“

Gabs doch schon. Abgekupfert, oder?
images
Nicht böse sein. Gruss HDE

Wobei letzteres Gerät ja nur noch 1/4tel Auto ist - demnach dürfte es auch nur noch 1/4tel des Stroms eines Model3 verbrauchen (und der Aptera eigentlich nur die Hälfte).

Im Winter dürfte dann die Reichweite besonders stark schrumpfen, weil die Heizung prozentual viel mehr ausmacht.

Warum sollte ich böse sein? Weil Du meinst, mir irgendwie den Spaß verderben zu können? :man_shrugging:

Der Sam Cree war ja eine super Idee! Schade, dass ihm nicht mehr Erfolg beschieden war. Im direkten Vergleich gibt es allerdings eine Menge Unterschiede zum Aptera, und das liegt nicht nur daran, dass seit dem Sam 20 Jahre vergangen sind, in denen es einige technische Fortschritte gab. Vielleicht ist dem Aptera ja mehr Erfolg vergönnt. Wir werden es sehen und hier kommentieren.

Basierend auf den bisherigen, vorläufigen Herstellerangaben liegt der Verbrauch des Aptera in der Tat in der Größenordnung der Hälfte vom Verbrauch des Model 3. Genau darin liegt, zumindest für mich, der besondere Reiz.

Bei gleicher Konstruktion würde die Heizung im Winter überproportional viel Strom verbrauchen. Der Aptera ist aber, im Unterschied zum Model 3, aus Verbundwerkstoffen aufgebaut, mit ausgeschäumten Hohlräumen. Einer der Vorteile der Konstruktion soll eine deutlich bessere Dämmung sein, als man sie von Blechautos kennt (abgesehen von sehr aufwändig gedämmten wie z.B. Mercedes S-Klasse).

Ich bin daher auf die tatsächlichen Werte sehr gespannt. Vielleicht erleben wir die eine oder andere Überraschung.

2 „Gefällt mir“

Leider wird auch hier der Fehler macht, eine Gleichung anzuwenden im Sinne von
klein = billig = unkomfortalbel = ungeeignet für Langstrecke

Dabei ist der Aptera, wie man sieht, nicht mal klein, er sieht nur irgendwie klein aus.
Aber dieses Fahrzeug ist als hocheffizienter Langstrecken-Reisewagen gedacht und dürfte entsprechend komfortabel sein.

2 „Gefällt mir“

Zu zweit mit sehr viel Gepäck - könnte mir gut vorstellen mit sowas durch S/N zu cruisen - Zelt raus, Auto in die Sonne stellen und die Gegend genießen…

1 „Gefällt mir“

Die ersten Auslieferungen sollen ja schon dieses Jahr stattfinden, ich bin vor allem extrem gespannt, ob die beworbenen Leistungsangaben des AWD von 3.5s bei 0-60MPH gehalten werden können.
Auch der Ansatz der roboterfreien Fertigung ist sehr ungewöhnlich, ist ja quasi das Gegenteil von Tesla Komplett-Automatisierungs-Ansatz. :slight_smile:

Interessanter Artikel. Hübsch gemacht und nett geschrieben.

1 „Gefällt mir“

Ich habe eine neue Signal-Gruppe angelegt, die sich dediziert mit nerdigen, exotischen, mutigen „Hypermiling EVs“ wie TWIKE, Aptera, Uniti One, Lightyear One, Monotracer, Microlino, Karolino, Sion … befassen soll:

Würde mich freuen, Euch dort wiederzutreffen.

3 „Gefällt mir“

Damals verkündeten die Initiatoren auch einen Zeitplan. Demzufolge sollte die Serienproduktion im Jahr 2021 beginnen. Tatsächlich scheint es bisher zu keinen gravierenden Verzögerungen gekommen zu sein. Denn das neu gegründete Startup will Ende des Jahres tatsächlich die ersten Fahrzeuge ausliefern.

Hm, ich bin da weniger optimistisch. Ich fürchte eher, sie halten die Informationen über mehr oder weniger gravierende Verzögerungen bis zur letzten Sekunde zurück, um den Geldfluss nicht zu gefährden. Dass alles nach Plan läuft, ist bei so einem Projekt einfach zu unwahrscheinlich, um es zu glauben – so sehr ich es mir und Aptera auch wünschen würde!

Hier wird auch der Aptera gefeatured, aber ich bin mir nicht sicher, ob das eine Ehre ist oder vielmehr ein (hoffentlich verfrühter) Abgesang: