Schwergängige Lenkung , geht nicht in Neutralstellung zurück MY und M3

Es häufen sich im Forum die Meldungen von Model Y und Model 3 mit Lenkproblemen, die nicht zum Thema Rasterlenkung/Mausradlenkung passen.

Identifikationsmerkmale des Problemes

  • Lenkrad geht nicht auf geradeaus zurück nach einer Kurve
  • Lenkung ist schwergängiger als bei einem Vergleichsfahrzeug (gleicher Model Typ)
  • Einstellung der Spur bringt keine Besserung
  • auf einer Hebebühne ist die Lenkung immer noch schwergängig, und es braucht viel Kraft um die Reifen direkt zu bewegen

Es gibt ein Video von AT-Zimmermann, was detailliert auf das Problem eingeht:

Dieser Thread soll zur Diskussion des Problemes und möglichen Lösungswegen. Es handelt sich hierbei nicht ums Problem der Rasterlenkung/Mausradlenkung (Lenkung hat insbesondere alle 2 Grad wie Raster, die mit zusätzlicher Kraft zu überwinden sind) - die wird in einem anderen Thread behandelt.

Ein Beitrag wurde in ein existierendes Thema verschoben: Off-Topic-Beiträge aus diversen Threads

Hallo, ich habe heute meinen MYP abgeholt, der genau das von AT-Zimmermann beschriebene Problem hat. Kein Rattern in der Lenkung, aber schwergängig und ein Geradeauslauf, dass es praktisch unmöglich ist einer geraden Straße zu folgen.
Ich finde das ebenfalls sehr gefährdend und hoffe dass es nur die Spur ist, die eingestellt werden muss

Also ich war heute bei Service.
Neufahrzeug Model Y Performance aus Grünheide (17.12.) hat kein Rasterlenkrad, aber gerade bei höheren Geschwinsigkeiten sehr schwergängig und lenkt nicht in die 0-Position zurück.
Also ziemlich genau das AT-Zimmermann Problem.
Jetzt konnte das ServiceCenter das Problem nachstellen und mündl. auch bestätigen, aber machen könnten sie daran nichts, und schriftlich bestätigen ginge auch nicht, weil sie nicht sicher sind, ob das überhaupt ein Problem ist.

Frustrierend really!!!

1 „Gefällt mir“

Zur Vollständigkeit und für die Statistik kurze Info von mir:

MYP 2022
ausgeliefert am 17.12.
Software 2022.40.300.1

kein Scrollradeffekt aber „schwere Lenkung“

Hab mich noch gewundert, weil ich durchaus schon zwei Fahrzeuge mit großen und breiten Winterreifen gefahren bin. Aber nach der ersten AB Fahrt dachte ich: Wenn das so normal ist, will ich’s nicht. :wink:

Also kein gute geradeauslauf, lenkt schwer und nicht automatisch in Nullstellung. usw., wurde ja bereits oben alles ausführlich beschrieben. Ist grundsätzlich fahrbar, aber kann meines Erachtens so nicht bleiben.

Sec Duisburg hat mir Termin auf von 19.12. auf Februar gelegt und gesagt Sie tauschen bei mir die Lenkung da sie bei kalten Temperaturen schwergängig ist. Wollte das vor dem Winterurlaub ( Alpen werden wohl nicht so gut gehen mit der Lenkung;) unbedingt erledigt haben, da es ja schon im Sommerurlaub nicht geklappt hat wg Lieferverzug. Sec Duisburg stellt sich stumm nach meiner Bitte das mit Leihwagen zu überbrücken. Dadurch das in GH ja genug Teile vorhanden sind, würde ich gerne bei Tesla Nutzungsausfall für jeden Tag bis zur Reparatur einklagen, da irgendwann ja mal gut ist. Macht das Sinn? Evt anderer Vorschlag?

Mein Servicetermin für Morgen in Köln, u.a. wg. schwergängiger Lenkung, wurde auf Ende Januar verschoben mit der Begründung „Ersatzteile wurden nicht rechtzeitig geliefert“. Es sieht also so aus, als wenn die Lenkungsprobleme nun doch nicht mehr ausschließlich mit Software-Updates in ferner Zukunft weggebügelt werden, sondern vorsichtshalber zunächst einmal ein paar Lenkgetriebe geordert werden, die dann bei Bedarf verbaut werden.

Ich hatte übrigens den Druck noch nicht mittels Mängelrüge erhöht und frage mich zur Zeit, ob ich nicht besser bis dahin den Ball schön flach halte. Denn falls die Nachbesserung im Januar keine Abhilfe schafft und jemand auf die Idee kommen sollte, mich dann doch noch mit halbgaren Software-Versprechungen abzubügeln, kann ich diese Karte ja immer noch spielen. Zudem ist der Effekt bei mir aufgrund der hiesigen Temperaturen (über 10 Grad) nicht mehr sonderlich ausgeprägt, auch das könnte im Januar ja durchaus wieder anders sein.

2 „Gefällt mir“

Ich habe heute versucht den Test von AT Zimmermann zu machen aber glaube habe es falsch gemacht. Habe den Abschleppmodus aktiviert und dass auf auf der Hebebühne hoch hoch gehoben. Der Lenkrad war dann echt hart zu drehen. Glaube aber mein Fehler war, dass ich nicht den Service Modus drin hatte. Oder ist es so wie ich es gemacht habe auch richtig? Oder ist es normal wenn es hart ist weil ich auch den Elektromotor mit drehe?

Meiner
Baudatum 12/22
Kein Mausrad, aber schwergängig und kein Geradeauslauf.

1 „Gefällt mir“

In unserem Fall, einer bei Kälte insgesamt sehr schwergängigen Lenkung, die sich nach einer Kurve nicht - wie bei jedem anderen Auto auf dieser Welt - selbst in die Mittellage zurückstellt, sondern nur proaktiv und mit Krafteinsatz halbwegs wieder in Geradeausfahrt zu bringen ist, wird man ein gewisses Gefährdungspotential kaum generell ausschließen können. So ein Auto kann man keine Sekunde aus dem Auge lassen, es benötigt ständig erhöhte Konzentration, um einigermaßen in der Spur zu bleiben.

Eine Anzeige beim KBA könnte ggf. dabei helfen, spätere Schadenersatzansprüche durchzusetzen. Die Behörde selbst wird da natürlich nicht tätig werden, weil das gar nicht zu ihren Aufgabe gehört. Aber immerhin ist der Mangel dann dort schon mal aktenkundig.

Darüber hinaus wird spätestens bei einer höheren Fallzahl das KBA gar nicht anders können, als dem Hersteller Tesla ernsthaft Druck zu machen, denn alles andere wäre fahrlässig. Spätestens dann aber setzt sich Tesla der Gefahr aus, über die reine Mängelbeseitigung hinaus ggf. auch noch Schadenersatzforderungen durch etwaige Unfallfolgen begleichen zu müssen. Und da hört der Spaß dann, insbesondere bei Amerikanern, endgültig auf.

Ich habe deshalb das Online-Formular beim KBA ausgefüllt - die 10 Minuten zusätzliche Arbeit war mir das locker wert. Nicht zuletzt erhöht das die Wahrscheinlichkeit, das alle Betroffenen früher oder später doch noch ernst genommen werden, statt einfach auf irgendwelche obskuren Software-Updates in unbestimmter Zukunft vertröstet zu werden.

Ich betrachte die Mängelrüge und die Anzeige beim KBA also nicht als notorisches oder gar aggressives Genörgel hyperventilierender Kunden, sondern als Entwicklungshilfe. Denn so helfen wir Tesla dabei, sich den Gepflogenheiten unseres Marktes wieder ein Schrittchen anzupassen und diese hemdsärmeligen Wildwestmethoden im Service auf den Bereich zu beschränken, wo sie scheinbar üblich sind: zu Hause in Amerika.

20 „Gefällt mir“

:smiley::smiley::smiley::smiley: der war gut :+1:

Tesla wird es so machen wie sie es wollen…
Ein Unternehmen zu erziehen hat noch nie geklappt……

2 „Gefällt mir“

Eine kurze Frage auch wenn es hier schon behandelt wurde. Unser M3 SR hat eine extrem schwergängige Lenkung. Einen Scrollradeffekt konnte ich bislang nicht feststellen. Bedingt durch den milden Winter waren die Aussentemperaturen aber auch nie <8 Grad.

Es geht soweit, dass es mir schwer fällt bei Parkvorgängen das Lenkrad via klassischem Tellerwischen zu drehen. Es gibt keine wahrnehmbaren Unterschiede zwischen den einzelnen Modi. Aktuell nutze ich Komfort.

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass die Lenkung bei unserem 12/2021-Modell so schwergängig war.

Auch ein Grund für einen Austausch?

Danke Euch und viele Grüße!!!

1 „Gefällt mir“

Mein MYP aus Grünheide 12/22 steht seit 1.5 Wochen beim Service.
Lenkung schwergängig ohne Rückstellmoment OHNE Rasterlenkung.
Lenkgetriebe wurde getauscht ohne Ergebnis. Es werden „weitere Teile“ bestellt und verbaut, um zu versuchen das Problem zu beheben…

1 „Gefällt mir“

Hattest du absolut kein Rückstellmoment oder nicht genug? In welchem SEC bist du?

@moderatoren : Wäre es möglich die entsprechenden Beiträge, die NICHT Rasterlenkung betreffen in ein neues Thema zu verschieben?

1 „Gefällt mir“

In welchem SC steht dein Auto?

Also meine Lenkung funktioniert wieder.
Es war nicht das Problem an der Lenkung selber, sondern wie schon in einem Kommentar erwähnt ein Herstellungsfehler des Subframes, auf dem die Lenkung befestigt wird.
Subframe getauscht, Auto lenkt und fährt hervorragend jetzt :slight_smile:
MYP Grünheide, 12/22

4 „Gefällt mir“

13 Beiträge aus dem Rasterlenkungsthread hierher geholt. Chronologie wird leider nicht beibehalten. Aber ihr habt bestimmt den Durchblick :wink:

2 „Gefällt mir“

Danke, dann werde ich das bei meinem Termin noch ansprechen.

Hatte heute SeC Termin in Nürnberg, Techniker ist mitgefahren und hast das Problem bestätigt.
Zurück beim Werkstattleiter erwähnte dieser das Software Update das kommen soll. Eigentlich die nächsten Tage. Er meinte, dass meine Lenkungskomponenten vom Zulieferer mit der falschen SW bestückt sind und diese SW nun beim nächsten Software Update ausgetauscht wird.
Er erzählte auch was von G4 was diese Komponente sein soll.
Sprich ich wurde auf das SW Update 2023.x vertröstet.
Nachdem ich denke dass das bald kommt und ich es dann nochmals testen werde, werde ich zumindest bis dahin warten und dann falls es nicht zu meiner Zufriedenheit behoben ist wieder auf der Matte stehen.

M3 LR, 08/2022

Schwergängige Lenkung habe ich auch, stört mich aber nicht, da ich die Modi nicht wechsele. Ich gebe Tesla die Chance es über ein Update zu richten ( genau wie bei den USS).

Ich mag mich täuschen, aber hier wird sehr oft mit Anwälten und Klagen gearbeitet.
Ist nicht mein Stil und sollte man m.A.n. erst als letzten Ausweg machen.
Ich frage mich auch ob das bei anderen Herstellern (die nicht weniger Probleme haben)
auch gemacht wird.

Just my 2 cent

5 „Gefällt mir“