Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wallbox als Unterbrechbare Verbrauchseinrichtung abgelehnt

Hallo,

ich habe ja mir ein MS 75D bestellt und wollte nun einen eigenen eHZ für die Wallbox als Unterbrechbare Verbrauchseinrichtung installieren lassen.

Meine Anfrage an meinen Netzbetreiber wurde nun abgelehnt:
"Hallo Herr XXX,

da es für Elektrofahrzeuge noch keine separaten Tarife gibt, ist es nicht möglich
die Wallbox als unterbrechbare Verbrauchseinrichtung anzuschließen.
"
Der Netzbetreiber bietet allerdings einen Tarif für Wärmepumpen an, die er als Unterbrechbare Verbrauchseinrichtung zulässt.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht, oder nutzt ihr zu Hause „normalen“ Haushaltstrom zum Betreiben der Wallbox?

LG
Achim

Die Ablehnung war unkorrekt, es hätte der Wärmepumpentarif angewendet werden müssen. Siehe §14a EnWG.

Es besteht ein Rechtsanspruch. Daher kann man dagegen vorgehen. Ist nur der Bequemlichkeit des VNB geschuldet wenn sie das unterlassen.

Zudem bieten schon mehrere EVU spezielle Tarife an.

Wenn in seinem Netzgebiet kein Lieferant einen entsprechenden Tarif für E-Fahrzeuge anbietet, kann er nichts machen. Das geht klar aus dem zitierten Paragraphen hervor. Die einzige Möglichkeit wäre, selbst einen Netznutzungsvertrag mit dem Netzbetreiber abzuschließen (Netznutzungs-Selbstzahler). Aber das will sich niemand antun, zuviel Aufwand.

erst einmal Danke für die Infos.

Wenn ich das richtig verstehe, bietet natuerlich-gruen-strom einen entsprechenden Tarif an. Ich kann auf deren Seite meine PLZ angeben und die errechnen mir ein Angebot.

Dann wiederum kannst Du nach dem zitierten § deinen Netzbetreiber zwingen. Denn es ist irrelevant, ob der mit ihm verbandelte ortsansässige Grundversorger oder ein fremder Dritter einen solchen Tarif an deinem Hausanschluss anbietet. Es muss halt nur mindestens einen Lieferanten („Stromanbieter“) geben, der bereit ist, mit Dir einen solchen Vertrag abzuschließen.

Hier gibt es einen netzdienlichen abschaltbaren Tarif für Elektroautos, hoffe der geht in deiner Region: natuerlich-gruen-strom.de/de/

sustain, danke, so einen anbieter hab ich gesucht, viel günstiger als alles, was ich sonst bisher gefunden hatte!

Der Dank geht an Volker.Berlin, er hat den Anbieter „ausgegraben“ :wink:.

Alternativ würde ich auch bei Polarstern Energie (echter Ökostrom) nachfragen. Die bieten verschiedene Spezialtarife inkl. Wärmepumpentarif. In meiner Region sind die ziemlich günstig.

Was kostet mich denn ein zusätzlicher Zähler mitsamt der Montage wenn ich für den Tesla einen anderen Tarif will? Ab wann lohnt das denn überhaupt?

Sehr interessant! Habe seit langem 2 Wallboxen und weiß von nix. 17 Cent ist schon eine Ansage, danke!

Aber wie geht das in der Praxis, der Netzbetreiber muss dann aus der Ferne die Boxen abschalten können? Warum?

Wie groß ist ein solcher Aufwand?

Das ist, zumindest bei uns, schon sehr lange standard. Waschmaschine, Wärmepumpe sind solche abschaltbare Maschinen. Manchmal auch mit Sperrzeiten ausgerüstet.

Meine Wallbox in der Firma kann auch abgeschaltet werden vom Netzbetreiber. Wurde aber bis jetzt nie nötig.

Die Frage stand bei mir im Juli 2015 auch im Raum. Mein Provider Polarstern Energie hat mir das dann individuell inkl. aller Kosten detailliert ausgerechnet, denn das ist von Region zu Region verschieden.

Frag doch einfach mal an bei denen, geht auch telefonisch!

Danke @ Jürgen!

dann danke, volker.berlin, aber dir auch fürs weitersagen :slight_smile: @sunfreak: auch danke, aber polarstern ist in meiner gegend ziemlich teuer

Kosten für den extra Zähler sind sehr verschieden, einfach beim Anbieter fragen. Es geht meistens Kauf oder Miete plus ein paar kleine Umbauten am Zählerschrank, alles nicht wird. Die Kosten sind u.U. im ersten Jahr locker wieder drin. Vorteil solcher Tarife für den Netzbetreiber sind das er das Netz durch abschalten diverser Verbraucher besser regeln kann. Es ist billiger Verbraucher abzuschalten als ein Gaskraftwerk für geringen Mehrbedarf hochzufahren. Diesen Vorteil bekommt man als in Form eines günstigen Tarifes weiter gereicht.

Der Verteilnetzbetreiber NetzeBW hat für Baden-Württemberg diesen vergünstigten Strompreis für Elektromobile eingeführt. Wahrscheinlich geht das aber nicht für Niedersachsen. Hier geht’s zum entsprechenden Thread hier im Forum.

Interessanter Thread, @Volker.Berlin Danke für den Anbieter.
Werde jetzt für HH klären ob ein zusätzlicher Zähler installiert werden kann…

Kurzer Zwischenstand:
Nachdem ich mit Hilfe eines Stromanbieters interveniert habe, wurde mir jetzt doch ein Zähler als unterbrechbare Verbrauchseinrichtung installiert. Nächste Woche will ich dann den entsprechenden Tarif dafür abschließen …

Jetzt muss nur noch das Auto kommen, dass wäre alles perfekt …