ℹ Model Y RWD - CATL 6L - SW Lock ab?

Faktensammlung

Kapazitätsbeschränkung des CATL 6L LFP Akkus ab Software Update 2023.##.##???


Erste Infos auf dem Twitter Kanal von @greentheonly

https://x.com/greentheonly/status/1724593509464731910?s=20

2023.38.8 brings us:
MY RWD SR (soft-range limited to 260 mile sit seems)


Da ich nach dem Christmas Update Update 2020.48.12.1 nicht an einen Softlock geglaubt habe, hier eine erste Vorwarnung:


Dann tauchten in meiner Umfrage immer mehr Meldungen auf, dass meine berechnete Reichweite des Model Y RWD mit CATL Akku nicht mehr zur Kalkulation im Energiemonitor passt:


Also noch mal ein Aufruf im 100% Meldethread:


Erste Ergebnisse:


Weitere Möglichkeiten zur Verifizierung:

Teslalogger - Verbrauchskonstante

  • In Grafana das Dashboard DEBUG Wh/TR auswählen und nach kWh Charged Max->Min sortieren.
  • Check der Verbrauchskonstantren unter Wh_TR. Die obersren Werte, sollten die genauesten sein.
  • Steht dort „146“ ist euer Akku nicht beschränkt worden und alles wie gehabt.
  • Steht dort 142 oder 143 ist euer Akku auf die Kapazität des BYD 7C beschränkt worden.

Teslalogger - Degradation


  • Die Maximum Range sollte sich nicht verändert haben, da mit Reduktion der Kapazität, gleichzeitig auch der Verbrauch reduziert wurde, um die Maßnahme zu verstecken.
  • Sofern ihr auch mit ScanMyTelsa streamt, habt ihr allerdings auch einen Log des Nominal Full Pack. Hier solltet ihr einen Drop um ca. 2kWh nach einem kürzlichen Update sehen.

Teslamate???

  • Wer weiß, wo ich die Verbrauchskonstante bei Teslamate anzeigen lassen kann, gerne melden!

Scan My Tesla

  • Nominal Full Pack * 1000 / Full Rated Range = Verbrauchskonstante
  • Nominal Remaining * 1000 / Rated Range = Vebrauchskonstante (je näher an 100% desto präziser!)

Statistischer Vergleich

chart (14)
chart (13)

  • Auf der orangen Achse lag bisher die Kapazität des CATL 6L.
  • Findet ihr nun eure berechnete Kapazität grob auf der grünen Achse wieder, dann wisst ihr nun woran das liegt.

Weitere Infos aus diesem Thread werde ich im Beitrag 1 zusammenfassen.

8 „Gefällt mir“

Interessant, dann scheint der Lock aber schon vor der V38 gekommen zu sein, mir fehlen leider die ersten 6000km im Logger weil die SD Karte geschreddert wurde, aber bei V32 habe ich auch schon die 142Wh/TR


1 „Gefällt mir“

Ja, denke ich auch, denn meine ersten Meldungen in der Umfrage sind vom 10.10. Also zwei Wochen vor dem Update 2023.38.8!

1 „Gefällt mir“

jetzt juckt es mich ja mal den Buffer unter 0 komplett weg zu fahren und zu schauen was das BMS dann macht :smiley:

MY SR MiC Akku Netto 59,28 kWh 500km Ende Juli 2023

1 „Gefällt mir“

Weißt du noch die Rated KM der Anzeige dazu?

Ich glaube die Frage ist gar nicht mehr ob beschränkt wurde, sondern wann.

Das würde nämlich auch erklären, warum das Model Y die maximalen 418km deutlich länger halten konnte als das Model 3 seine 439km. Beim Model Y war einfach knapp 2kWh mehr Top Buffer seit einigen Monaten.

1 „Gefällt mir“

Beide hatten anfangs 418 km und sind von 07/2023. Der MiG hat den 3d6 und hatte von Anfang an die größere Reichweite bei abwechselnder Kollonenfahrt. Bereits nach einer Wochen war die Rated km beim MiG bei 414 km. Ein MiC von 12/22 mit Auslieferungssoftware kam noch etwas weiter.

Hier mal die Auswertung, wenn man davon ausgeht, der CATL 6L wäre relativ kurz nach Auslieferung beschränkt worden. Ich habe SMT Daten von @ChristianH aus Januar, da war er definitiv nicht gelocked gegenüber dem Model 3.

chart (16)
chart (15)

Man sieht gerade nach der Zeit, dass die 418km / 59,7kWh genau dann abbbauen, wenn das Model 3 auch bei dieser Kapazität ankommt.

1 „Gefällt mir“

Ist das legal?

Ich fürchte ja, denn Tesla hatte mehr Reichweite verkauft, als sie beworben haben. Der CATL 6L war ohne Beschränkung bereits „over spec“, da der BYD 7C mit seinen 2kWh weniger auch die 430km auf 20" und 455km auf 19" schaffte.

Die ersten MiC SR kamen bei WLTP-Testfahrten teilweise über 500 km weit. Somit ist halt jetzt auch ein gewisser Abstand zum LR hergestellt.

Die ersten? Was war hier der Unterschied? Kein SW Lock oder auch anderer Motor usw?

Die Fahrzeuge, welche zum WLTP Testzyklus vorgestellt wurden. Welche konfig das war, siehst du in meiner Tabelle hinter dem Link.

Sicher CATL war zu 100% nicht beschränkt, denn die 505km waren absoluter neuer Rekord. Dafür brauchte er die vollen 62kWh, die unbeschränkt möglich waren in Kombination mit dem effizienten 3D6 (nun bald 3D7).

1 „Gefällt mir“

Puh, ok also legal aber richtig S3XY finde ich das als Endkunde ehrlich gesagt nicht… Weißt du was passiert wenn man „einfach fährt“ für mich sieht es so aus das die kwh ja untenrum gelockt sind, da er immernoch in die Ladeschlussspannung fährt (das braucht der LFP ja auch zur orientierung) also kann man die 2kwh womöglich trotzdem noch verfahren? Das auto schält doch erst ab wenn das BMS die untere Spannungsgrenze erreicht und nicht wenn der Softwarelock das sagt oder?

2 „Gefällt mir“

Ich denke nicht. Wahrscheinlich ist die Minimalspannung angehoben und verringert sich, sobald die Kapazität bei 59,7kWh angekommen ist.

Klingt nach einem spannenden Test :wink:

Dann hatte ich also den richtigen Riecher. Mir war vor einiger Zeit schon aufgefallen das der Verbrauch oder der Energiemonitor anders ist. Ich konnte aber nicht genau beschreiben was es ist. Mir ist es nach dem Update 2023.32.9 aufgefallen. Ich hatte damals auch ein neues Thema aufgemacht, konnte es aber halt nicht konkretisieren.

1 „Gefällt mir“

Nicht schön, aber wenn die gesperrte Kapazität dazu benutzt wird, die Alterung über einen längeren Zeitraum zu kompensieren kann ich ganz gut damit leben. Dann ist es ja nur ein Nachteil auf Zeit…

Wünschenswert wäre aber, dass Tesla diesen Puffer auch dafür nutzt, den Nachteil im Ladeverhalten gegenüber dem BYD Akku etwas aubzumildern. Wenn schon die Reichweite des CATL künstlich dem BYD Akku angeglichen werden soll, dann sollte auch das Ladeverhalten des CATL zumindest im Rahmen des Möglichen dem des BYD Akkus angeglichen werden.

Z.B. könnte beim Vorklimatisieren stärker geheizt werden und die Energie dafür aus dem Puffer genommen werden.

1 „Gefällt mir“

Im Winter wird der Energie Buffer von Tesla angepasst also höher und im Sommer wird wieder mehr Energie freigegeben. Das ist vom jeweiligen Akku Typ vielleicht unterschiedlich.

Hast Du da mal ne genauere Info oder ist das nur Deine Vermutung?

1 „Gefällt mir“

Benutzer der scan my tesla App Benutzer haben festgestellt das sich der Energy Buffer
mit den Temperaturen verändert.

2 „Gefällt mir“