Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

NRGKick - der bessere UMC: ICCB mit 22kW in UMC-Größe

Auf dem Zoe-Treffen in Linz wurden Prototypen der mobilen Wallbox NRGKick vorgestellt. Die Box ist als ICCB ausgeführt, genauso groß wie der Tesla UMC, kann aber mit bis zu 22kW laden. FI Typ B ist eingebaut. Und alle Ladeparameter lassen sich per Bluetooth mit iOS und Android App einsehen und steuern. Phasengenau kann die aktuelle Ladeleistung und Spannung abgelesen werden, geladene kWh pro Phase, insgesamt pro Ladevorgang, insgesamt im Leben etcpp. Die Kosten pro Ladung werden berechnet, die Ladeleistung kann per App während der Ladung angepasst und die Ladung gänzlich beendet werden.

Ich halte es für die beste bisher vorgestellte mobile Wallbox/ICCB. Und das ganze ab 840 Euro. In der Topausstattung mit Bluetooth, Stromzähler und 22kW kostet sie 1080 Euro.

Ausgeliefert werden sollen die ersten Exemplare im Juni/Juli.

www.nrgkick.com

Weder ich, noch Angehörige, Freunde, Bekannte oder verbundene Unternehmen stehen in geschäftlichen Beziehungen mit den Entwicklern. :slight_smile:

Ja, scheint wirklich perfekt ! 22 kW, UMC-Grösse, FI Typ B. Besser geht es nicht !

Frage: Wo schließe ich den roten Stecker an?
Bei 22 kW ist es nicht CEE16.
Gab es da nicht den optisch ähnlichen als CEE32?
Und was mss in der Unterverteilung abgesichert sein?
Bisherige Planung: Den CEE16 habe ich mit 16A Sicherungen geplant. Davor einen 40A FI 0,03.

Wirklich cool dieses Teil. Was mir besonders gefällt ist die stufenlose Ladestrom-Einstellung über die App - ich könnte an meinem aktuellen 35A Hausanschluss z.B. 24A statt 32A einstellen damit es nicht eng wird wenn der Herd auch noch an ist. Die bisherige Auswahl an mobilen 22kW Ladern ist ja noch sehr überschaubar, insofern freue ich mich auf etwas frischen Wind in dieser Branche …

Hi Zusammen,

mobil ICCBs 32A:

  1. CrOhm (auch 63A) > ZOE
  2. Juice Booster
  3. neu NRG

Für volle Leistung braucht es eine CEE Steckdose 32A rot.

Ich bin am hadern ob ich mir eine BOX baue oder mir ein Kabel kaufe… Schon die Kosten der Teile, wenn man einen RCD Typ B neu kauft kommen in die Richtung der ICCBs, also kann man das basteln lassen. Der NRG ist auch recht klein.

Der Kopf hinter NRG D.Niederl steckt seit 2010 im Emobil Business und im Bereich Fahrzeugelektronik, dass sollte was werden.

Grüße
Ralf

Ahhh! Hab vor 1 Woche meine Juice Booster geliefert bekommen :frowning:

@Yellow,
warum Ahhh ? Der Juice Bosster gefällt mir optisch besser. Ich hoffe durch Stückzahlen können die Hersteller die Preise etwas senken…

Ralf

Echt? Optisch besser? Das sehe ich anders.
Außerdem kleiner, FI Typ B und die App-Features!

@Yellow, die Geschmäcker bzgl Optik sind verschieden :slight_smile:. Der Juice Booster hat einen Typ A RCD + Gleichstromüberwachung, das tut das gleiche wie Typ B für Elektrofahrzeuge. Monitoringwerkzeuge per App sind interessant, wenn man es braucht. Du findest sicher Abnehmer für Deine Juice box :slight_smile:.

Ralf

Der juice booster aber nur in einem extra Gehäuse , und nur für Sicherheitsfanatiker! :blush:
Vorschriften sind ja auslegungssache!
Und vor allem damit einiges teurer als der NRG!
Also für den Preis und das alles drin! Oho!
Das case sollte nur auch recht schlaggeschützt sein.

Online gekauft, Rückgaberecht?

Moin Mojn!

Der NRGkick ist ja wirklich mal klasse :slight_smile:
Wenn ich noch keine Typ2 Wallbox hätte, könnte ich glatt mal schwach werden…

Gruss

Mario

Richtig, du brauchst eine rote CEE32 Dose mit 32A Absicherung der Zuleitung für 22kW. Bevor Kosten entstehen, probier bitte mal aus, CEE32 an einer Wandsteckdose zu stecken und den Stecker zu ziehen. Bzw. auch andere Haushaltsmitglieder probieren lassen, die es benutzen sollen. CEE32 Ist was für kräftige Hände und in der täglichen Benutzung nicht so prickelnd.

Dann lieber ne Wallbox. Oder den Tesla UMC in CEE16 zu Hause immer eingesteckt lassen und die NRGKick in den Kofferraum.

Tesla wird wohl kaum 750 Euro vom Kaufpreis abziehen wenn sie den UMC nicht mitliefern müssen. Wäre aber besser, was?

Der NRGKick hat die gleichen grundsätzlichen Probleme wie alle mobilen Wallboxen außer dem Tesla UMC:

  • Kein Schuko-Anschluss
  • Ladeleistung muss vom Nutzer eingestellt werden, Fehlbedienung problemlos möglich

Der Tesla UMC ist also weiterhin die einzige mobile Wallbox, die von Haus aus auch für das Laden an Schuko geeignet ist, und die durch ihr Adaptersystem eine Fehlbedienung ausschließt (solange nicht zusätzlich noch Adapter von Drittanbietern verwendet werden).

Wollte ich nur mal erwähnen, weil es sonst für jemanden, der das nicht aus persönlicher Anschauung kennt, so aussehen könnte, als hätte der Tesla UMC seine Daseinsberechtigung verloren… Meiner Meinung nach ist der Tesla UMC nach wie vor der einzige Ladeadapter, den man bedenkenlos jedem Durchschnittsnutzer in die Hand drücken kann – und genau das ist notwendig, wenn die Emobilität aus der Nische raus und in den Mainstream soll.

Das erste ist ein auch für mich als Ladelaie verständlicher Nachteil.

Beim Einstellen der Stromstärke verstehe ich nicht, wie der UMC die Höchstleistung einer Steckdose erkennen kann. Wenn ich an einer 10A-Schuko lade, wie erkennt der UMC, dass die Ladeleistung auf 10A limitiert werden muss?

Gruß Mathie

Widerstandskodierung im Schukoaufsatz.

Danke Volker Berlin, war mich nicht klar.

Das heißt, mit einem UMC kann ich auch an einer mit 16A abgesicherten Schuko nur mit 10A laden, selbst wenn eine Dauerlast von 13A zulässig wäre?

Hintergrund: In DE sind moderne Schukos meist mit 16A abgesichert und für 13A Dauerlast geeignet, ältere Installationen aber oft nur mit 10A abgesichert.

Gruß Mathie

Er erkennt natürlich nicht, ob diese spezielle Schuko 10 oder 13 A verträgt. Sobald du den Schuko-Adapter am UMC dran hast geht er auf 10A einphasig, es sei denn, du hast es im Auto bewusst höher gestellt, aber selbst das geht nur begrenzt, 13 A sind aber möglich.

Beim blauen CEE dind es dann 32 A einphasig und beim roten. CEE16 dann 16A dreiphasig.

Und für andere Länder gibts ebenfalls Adapter mit jeweils passend hinterlegter Stromstärke. Das ist der Vorteil an den Original Tesla-Adaptern: Idiotensicher :smiley:

Edit: Details zu Strom bei Schuko und phasenzahl bei CEE rot ergänzt.