Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Hundebox für Model 3

Das Thema Hundebox für das Model 3 beschäftigt mich nun schon eine ganze Weile. Dieses Problem musste irgendwie gelöst werden und war ein Argument, das eigentlich gegen das Model 3 im Raum stand.
Aber ich hatte eine Idee und jetzt, da unser neuer Stromer seit einer Woche bei uns ist, konnte ich diese umsetzen…

Folgende Ziele hatte ich mir gesteckt:
Die Box sollte in den Kofferraum, damit man die hinteren Sitze wenigstens zum Teil noch nutzen kann.
Sie muss sicher und groß genug sein für einen mittelgroßen Hund (für Kurzstrecken auch zwei - ist aber dann schon eng).
Der Kofferraum sollte möglichst noch nutzbar sein, auch die große Box im Kofferraumboden.
Das ein- und ausbauen sollte möglichst einfach und schnell gehen, wenn der Kofferraum für andere Transporte ohne Hund gebraucht wird.
Der Zugang für die Hunde sollte über die Heckklappe geschehen - Ladekante ist ja relativ niedrig, der Dreck vom dem Hundeplatz oder der Gassirunde bleibt möglichst im Kofferraum.

Da Bilder mehr sagen wie tausend Worte, hier das Ergebnis in einer kleinen Bilderdokumentation:
Die vordere Rückwand und die Türen hinten können einfach komplett umgeklappt werden - dann kann der komplette Kofferraum ohne die Box auszubauen genutzt werden und der Boden ist sogar etwas geschützt.
Während des Hundetransportes bleibt in der Regel eine der beiden Rücksitze umgeklappt - somit besteht eine Verbindung zum Fahrraum.







1 Like

Danke für diese Idee der Umsetzung. Ich werde auch auf eine individuelle Bastellösung setzen, muss aber noch warten, bis mein M3 da ist.

Daher sind alle Anregungen willkommen!

Und mal gucken, was die Baumärkte an Materialien anbietet. Aus welchem Material sind die Wände bei dir?

… auch eine handwerklich sehr schöne Arbeit!

@Hutzefutz
Sieht wirklich cool aus. Sauber gemacht und gut überlegt. Thumb up!

Tolle Arbeit. Daumen hoch

DAS interessiert mich nun sehr! Wie gross ist denn der Hund?

Die Bilder kann/will ich so nicht ansehen, ich kriege eine Warnung :astonished:

Kannst du die Bilder hier im Forum hochladen?

Ich habe die Bilder nun bei PICR hochgeladen und hier eingebunden. Direkt ins Forum laden kann ich die Bilder nicht.
Sollte jetzt problemlos gehen…

Danke für das Lob und die Anerkennung - das freut den Bastler :smiley:

Noch ein paar Infos zur Konstruktion:
Der Boden besteht aus 15mm starken Sperrholzplatten (sind schön leicht), die Klappen und die Seitenwände aus 15mm Multiplex (ist deutlich stabiler, wegen den Ausschnitten).
Die Stäbe in den Klappen sind 6mm Vollstahl-Stäbe (sehr günstig und stabil) - beidseitig im Ausschnitt in die Stirnseite 6,5mm Löcher gebohrt, das obere doppelt so tief und dann eingefädelt.
Die Seitenwände sind mit klassischen Möbelverbinder verbunden, damit man sie einfach wieder auseinander bauen kann, bzw. im Auto zusammen bauen kann (zusammengebaut ist die Box zu groß und kann nicht entnommen werden).
Die Scharniere für die vordere große Klappe kann man einfach auseinander bauen - einfach den Splint ziehen.
Die Verstrebung oben, über den hinteren Klappen, wurde mit zwei Handschrauben und Rampe-Muffen an den Seitenteilen befestigt.
Dann das ganze mehrfach mit spezieller Farbe, die man auch für Kinderspielzeug nehmen kann, gestrichen.
Alle Materialien habe ich hier in einem ganz einfachen Baumarkt besorgt - Kostenpunkt ca. 150,- €.

Zur Hundegröße - ich habe zwei Bordercollies, Angel und Jumanji.
Für beide Hunde ist die Box zu klein, aber ich habe eigentlich immer nur einen Hund mit dabei und das passt bestens.

Wow, das ist eine Spitzen-Lösung! Alle Daumen hoch und Hut ab!!
Ich habe zwar mein M3 noch nicht, aber der Hundetransport wird bei uns auch ein Thema. Ich hatte auch schon die ganze Zeit gedacht, dass es echt cool wäre, wenn man einen der Sitze umklappt und dann ein Netz oder Gitter hin tut. Aber dann ist der Kofferraum nicht so ein „Hundesarg“ :wink:
Super Arbeit. Mal sehen, ob ich mir sowas zutraue zu bauen. Bi; eigentlich nicht sehr handwerklich begabt… :blush:
Viele Grüße
Andi

Das war nicht so schwer, danke für die Blumen. :wink:
Ich unterstütze Dich gerne aus der Ferne mit Infos, Fotos, Maße und Tips…

Super, danke!!! Sobald ich PMs schreiben darf, würde ich mich mal melden wegen der Maße!

… nimmst du auch Auftragsarbeiten an?

Sieht wirklich toll aus!

Bei uns macht das Tierschutzgesetz einen Strich durch die Rechnung… Dieses besagt, dass der Hund normal muss stehen können. Obwohl kein Hund jemals stehend Mitfahren würde und ich eigentlich unsre Hündin nach der Fahrt gleich aus dem Auto lasse. Jetzt wird es halt eine Faltbox auf der umgeklappten Rückbank werden, welche ich oben aufmachen kann. So kann sie aufrecht stehen, rutscht nicht umher und der Kofferraum kann auch genutzt werden. Und mehr als 3 Personen sind sowieso nie im Auto wenn der Hund dabei ist…

Oh, Auftragsarbeit, interessante Idee. So war das eigentlich nicht geplant :slight_smile:
Ich sage mal so, unter Umständen könnte ich mir so was vielleicht vorstellen, wenn ich mehrere Boxen zusammen bauen kann. Nur dann wird das zeitlich halbwegs interessant.
Für diese erste Box habe ich bestimmt 20 Stunden gebraucht - das wäre viel zu lange und nicht zu bezahlen, bzw. zu leisten.
Bei mehren Boxen könnte man sicherlich einiges an Zeit einsparen. Wahrscheinlich könnte man die Konstruktion auch noch etwas vereinfachen.
Das streichen, was auch sehr zeitaufwendig ist, könnten man ja dann auslagern - d.h. das müsste man dann selbst machen…

Ich will es jetzt mal nicht direkt verneinen und sagen - unter umständen, wenn ein paar zusammen kommen…

Also meine Bordercollies können in der Box stehen, müssen aber den Kopf natürlich runter nehmen (natürlich kommt immer nur einer in die Box :wink: ).
Außer beim Ein- und Aussteigen liegen die Hunde sowieso nur in der Box - wie Du ja auch schon geschrieben hast.
So eine Faltbox auf der umgeklappten Rücksitzbank hatte ich jahrelang bei meinem Ampera - geht, ist aber nicht wirklich gut.
Bei einem Unfall, oder nur bei einer Vollbremsung, ist das nicht wirklich sicher…
Deshalb jetzt dieser bestimmt nicht optimale Kompromiss wegen der „Kopffreiheit“, in einer deutlich sicheren Box hinter den Sitzen…

Das mit dem Tierschutzgesetz würde mich aber interessieren. Hast du den entsprechenden Gesetzestext?
Vermutlich ist die Faltbox auf der Rücksitzbank auch nicht zulässig, sofern der Hund nicht richtig angeschnallt ist - könnte ich mir zumindest vorstellen.

Alles nicht so einfach und wie gesagt ein Kompromiss…

Na, dann sammeln wir doch mal Interessenten, damit ein Großauftrag draus wird.

Da mein Vierbeiner „nur ein kleiner Terrier“, ist das mit dem stehen können kein Problem. Immer noch um Welten besser, als mit Anschnallen auf der Rückbank.

Interessent Nr. 1

Interessent Nr 2 !!!

Selbst streichen und zusammenschrauben würde ich wohl hinbekommen!

Ich kann nur für die Schweiz sprechen…

Gemäss Bundesgerichtsurteil gelten im Fz mitgeführte Tiere als Ware und sind dementsprechend zu sichern. Jetzt kommen aber die grossen aber! Ein Tier, so lange es ruhig ist, darf auch ohne Sicherung im Fz mitgeführt werden. Wird es in einer Hundebox mitgeführt, muss es in normaler Körperhaltung transportiert werden können. Dazu kommen X Anhänge zur Tierschutzverordnung in welchen die vorgeschriebenen Grössen und ihre Ausnahmen geregelt sind. Auch sind dort die maximalen Transportzeiten geregelt etc. Aber auch da wieder: Nicht länger als 4h, wenn sie aber genügend Auslauf hatten, dann auch schon mal länger und dann darf die Box auch kleiner sein…

Vielleicht war mein vorheriger Post nicht gut geschrieben, meine Meinung dazu nochmals:
Wenn jemand ein Tier hat und es auch liebt, wird er dafür sorgen, dass es genügend Platz hat und sicher mitgeführt werden kann. Für mich persönlich macht die Regelung mit dem Stehen keinen Sinn für den Transport, denn wie wir beide gesagt haben, verkrümeln sich die Kleinen sowieso in eine Position, welche ihnen passt (und das ist sicher nicht Stehend). Da unsre Malinois Dame eine gewisse Grösse hat, wird es die Faltbox werden. Diese wird natürlich dementsprechend gesichert und bei einer Vollbremsung, würde sie in die weiche Wand der Box rutschen. Und regelmässigen Auslauf gibt es auch, herrlich um die Ladezeit zu überbrücken. :wink:

Ich finde deine Lösung klasse, doch müsste es für unsre Hündin gegen ober mehr Platz haben (vielleicht doch die Flex raus nehmen. :laughing: ).

Jedenfalls hab ich mit der Faltbox die Leute im Showroom schon genervt und das passt alles und wer weiss was am 14ten vorgestellt wird, vielleicht eine bessere Hundelösung! :sunglasses:

Quelle: admin.ch/opc/de/classified- … /455.1.pdf Tierschutzverordnung Schweiz

… sind zwei Interessenten schon ein Großauftrag? :smiley:

Hallo Rango, danke für die ausführliche Antwort und den sehr ausführlichen Gesetzestext.

Ich bin da ganz Deiner Meinung und denke mit Deiner Malinois-Hündin gibt es im Model 3 keine andere Lösung wie die beschriebe Box auf der Rücksitzbank. Habe ich auch jahrelang so gemacht…

Jetzt schauen wir mal am Donnerstag - vielleicht muss ich ja bald wieder eine neuen Box bauen :slight_smile:

… noch nicht ganz :wink: