Diskussion über den aktuellen LG-Akku und zukünftigen LFP-Akku des Model Y

Ich hatte schon 2x folgende Situation um 0 Grad losgefahren, nach 5 min Innerorts/Ausserorts auf Schweizer AB, also 120-130kmh, mit 150m höhenunterschied, nach weiteren 10 Min gehts dann relativ steil wieder bergab, die gleichen 150m aber auf ca 2km. Auf der Fahrt bis zum Bergab-Stück zeigt er keine Punkte bei der Reku, je länger er dann aber rekuperieren muss desto mehr Punkte kommen. Zum Teil bis hin zur Meldung, dass die Rekuperation jetzt eingeschränkt ist.

Hat das eventuell mit der Akkutemperatur zu tun?! Finde gerade das Video nicht dazu aber anscheinend mit dem neuen Update schont er den Akku und rekupariert nicht wenn dieser eine gewisse Temp noch nicht erreicht hat da es ihn mehr Energie kosten würde zu rekuparieren als wenn er es nicht macht.

Dass er nicht rekuperierte wenn zu kalt ist mir schon klar, aber warum wird die Rekuperation erst später eingeschränkt? Das verstehe ich nicht.

Das ist teilweise richtig.
Ein kalter Akku darf nicht geladen werden weil die Zellchemie irreversibel zerstört wird. Rekuperieren bedeutet laden des Akkus. Wo sonst sollten die 60kW hin. Entladen, also Fahren bei niederer Temperatur ist dagegen kein Problem.

Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, warum hier immer wieder gefordert wird, dass Tesla den Akku im Grenzbereich der Schädigung betreiben soll. Es ist doch gut wenn er kalt nicht, oder nur wenig rekuperiert.
Wer die Rekuperation von Anfang an braucht, zum Beispiel weil er auf dem Berg wohnt, der kann ja den Akku vorheizen. Das allgemein zu machen wäre arge Energieverschwendung und würde dem Flachlandbewohner auf seiner täglichen 5km Kurzstrecke kaum nutzen.

5 „Gefällt mir“

Weil du bei normaler Fahrt nicht so stark rekupierst wie wenn du länger Berab fährst :wink:
Soll heissen, dass erst eingeschränkt wird, wenn zu viel oder zu lange was in den kalten Akku zurück kommt. Macht Sinn.

Grüße zusammen, dies ist mein 1. Posting hier im Forum. Ich stehe vor der Entscheidung, ein MY zu kaufen. Praktisch alle meine Fragen konnte ich schon über die Forensuche recherchieren und verfolge diverse Threads.
Ich möchte einmal gern hier nachfragen, in wie weit der (ich!) Otto-Normal-Endkunde sich überhaupt über den verbauten Akkutyp Gedanken machen sollte. Klar hätte ich gern zum Kauf den „neuesten Shit“ verbaut, aber spielt die Ladekurve und sonstige Akku-Parameter im Alltag wirklich eine Rolle für mich?
„Mich“ kurz umrissen:

  • Wallbox am Eigenheim vorhanden
  • tägl. 2x ca. 17km Arbeitsweg
  • rd. 20.000 km/Jahr Gesamtfahrleistung
  • 3-6 längere (Urlaubs-)Touren / Jahr
  • nicht geplant, das Auto nach wenigen Jahren zu verkaufen (soweit das heute abschätzbar ist; ich fahre Autos gern recht lange; Laufleistungen >200.000km)
    Gibt es irgendwas, wo ich vor dem Kauf drauf achten sollte, was den Akku betrofft?
4 „Gefällt mir“

Wenn mindestens viele Monate oder sogar 1+ Jahre warten keine Option ist, dann gar nicht. Weil beide derzeit in Frage kommenden Akkus sich in Reichweite und Ladeleistung eher marginal unterschiedlich. Wahrscheinlich würdest du eh den neueren bekommen.

1 „Gefällt mir“

Genau. Als Otto-Normal-User brauchst du das nicht und es sollte dem durchschnittlichen Autofahrer auch egal sein können. Deshalb listet Tesla den auch nicht im Konfigurator.

Hier im Forum sind halt viele technisch Interessierte unterwegs, das ist aber eben nicht unbedingt repräsentativ.

1 „Gefällt mir“

Im aller schlimmsten Fall trifft es dich bei den 3-6 jährlichen Fahrten, wo du jeweils etwa 10 Minuten zusätzlich einen Kaffee trinken wirst.

Im von dir geschilderten Alltag wirst da da gar nichts merken.

2 „Gefällt mir“
  • sehr gut 11kw für daheim bester und flexibelster use case

  • sobald du dich mit Langstrecke etwas vertraut gemacht hast und das idr schnellste und effektivste ladefenster kennst plus 1-2 ausweich Anbieter für schnelladen hast ist das auch alles kein stress

Wie oder was mit dem Akku passiert kann man nie genau voraus schauen aber dir größte km laufleistung und 8jahre sind ja eh über Tesla gedeckt.

Zum Thema was noch kommt und ob man warten sollte selbst wenn wäre der komplett neue 4680er pack zb auch erstmal nur die Allererste Ausbaustufe und da weiß niemand was kommt und vorallem wie in deinem Falle auf Langzeit raus kommt.

So bekommst du packs die schon paar km gelaufen sind was Erfahrungswerte usw angeht.

Daher rein oder nicht rein liegt ganz bei dir

2 „Gefällt mir“

Ich bin mit -SuC Laden meines MY LR zufrieden, Ladezeiten 10…20min, reicht grade für’n Burger u. Pi…

t(25-60%)=14min, obwohl mein M3 SR+ LFP da mithalten kann:

1 „Gefällt mir“

Könnte der Ersteller des Threads Mal ganz kurz oben im ersten Post die wesentlichen Änderungen (auch wenn es nur Prognosen sind/Vermutungen sind) zusammenzufassen, oder ist das nicht so einfach?

Weitere Reichweite 5L gegenüber 5C?
Vermutlich bessere Ladekurve?
Noch etwas?

Weil es leider unmöglich ist diese 2000 Posts zu lesen und irgendwo an Stelle 1400 steht dann wieder etwas Wichtiges, was so dann an einen vorbei geht.

Danke, das wäre toll.

5 „Gefällt mir“

Schau mal hier:

1 „Gefällt mir“

Stand heute ausm Akku Wiki 5L zu 5C:

  • 4kW, minimal bessere Ladekurve
    Was noch? Das es noch wenige 5L gibt. Panasonic Ladespeed wird nicht erreicht werden.

So, heute TY Probefahrt gemacht, meine Gesichtsmuskeln tun immer noch weh vom dauergrinsen. Mann bin ich froh, dass Hyundai mir den I5 nicht liefern wollte. Unser kleine (10J) konnte das johlen beim beschleunigen nicht halten, musste ständig vom Pedal und wieder voll drauf :crazy_face::grinning:.

Der Sa konnte bestätigen, ab jetzt, also auch alle Autos am Schiff haben Doppelverglasung und getönte Scheiben hinten👍
Thema Accu und Gpu gibt keine Details.

So wir können kaum warten auf Mai…

10 „Gefällt mir“

Haha, hatte genauso zuerst den ioniq 5 bestellt und wegen der langen Lieferzeit und diverse Berichte und Unsicherheiten was die Upgrades anbelangt, habe ich den storniert und Model Y bestellt :slight_smile: :wink:

4 „Gefällt mir“

Gleiches bei mir: ID.4 bestellt, dann auf MY gewechselt - nur das sich jetzt bei mir VW weigert, die Bestellung zurückzunehmen…als wenn die ihre aversierte Lieferung im Oktober einhalten könnten…aber es nervt

Drei Beiträge hintereinander, die nichts mit dem Model Y Akku zu tun haben. Bitte zurück zum Thema.

1 „Gefällt mir“

Ich habe letzten Endes eine Stornierungsstrafe bezahlt. Und hat mir nicht Leid getan :)))

2 „Gefällt mir“

Es gab schon paar Meinungen dazu, aber nix konkretes. Gibt es mittlerweile eine Erklärung für die 542km Reichweite? Ist das WLTP für 19Zoll? Oder für 20zoll ohne Ryzen?