Antriebswelle und SB-21-39-001

Hallo,

ich habe mit meinem Model S85D (BJ 2015) schon länger das Problem, dass bei stärkerer Beschleunigung (z.B. an einer Steigung) ein Vibrieren durch das Fahrzeug geht. Ich hatte das beim SeC gemeldet, die innerhalb der Service-Zeit ein Lager getauscht haben - was aber nichts an der Geräuschentwicklung geändert hat. Die Geräusche werden nun immer stärker und auch bei weniger Beschleunigung spürbar. Daraufhin erneut im SeC gemeldet (jetzt außerhalb des Servicevertrags) und Überraschung: Die Antriebswelle ist auf einmal verschlissen und soll für €2500 + Mwst gewechselt werden.

Eine kurze Recherche ergab, dass es sich dabei wohl um bekanntes Problem bei MX aber auch MS mit Luftfederung handelt. Es gibt jetzt auch neue Teile dafür. Da Frage ich mich doch aber schon, wenn das ein Serienfehler ist („Older versions of the Model S and Model X LH front drive unit clevis mount contain a bushing that allows the front drive unit to move side-to-side more than expected during hard accelerations, resulting in excessive vibrations coming from the
front drive unit during hard acceleration.“), warum Tesla dafür die Hand aufhält.
In USA gibt es dafür ein Service-Bulletin (SB-21-39-001), aber in Deutschland scheint man das zu ignorieren.

Hatte schon irgendjemand damit Erfolg, ein SeC davon zu überzeugen entsprechend des Service-Bulletins eine Nachbesserung vorzunehmen?

Ne du musst zahlen…das ist bei mir jetzt dann auch dran…2.268 Euro…(hab aber noch Garantie und meine Versicherung übernimmt das).

Das kommt bei allen. Die einen merken es, die anderen eher nicht. Da es nur bei starken Beschleunigen im MS kommt und nur bei der Einstellung Fahrwert Standard oder Hoch kann man es durch einfaches Einstellen auf Fahrwerk niedrig vermeiden…

Ganz schön teuer. Beim Model X kostet das gut 1.800 EUR.

Servus beinand,

hat hier schon jemand weitere Erfahrungen sammeln können? Bei meinem S100D aus 2018 wurden die ATW schon einmal getauscht, seitdem haben wir sehr darauf geachtet, in Hoch/Sehr hoch nicht zu sehr zu beschleunigen, sondern vorher das Fahrwerk abzusenken. Wir müssen dummerweise zur Einfahrt in die Tiefgarage immer auf Sehr Hoch stellen, sonst setzt das Auto in der Mitte auf…

Jetzt wird er dann vier Jahre alt und wenn man Vollgas gibt, habe ich das Gefühl, dass leichte Vibrationen von vorne kommen. Das ist noch weit weg von dem damaligen Rattern vor Tausch der ATW, aber ich bin am Überlegen, ob sich da schleichend dasselbe Problem wieder ankündigt.

Wie gehen denn die SeC mit dem Thema, insbesondere zweiter Austausch, um? Gibt es da Erfahrungswerte?

Grüße
WhiteTie

Nur in niedrig UND mit gefixter DU Aufhängung „Gabelkopf“ ist das besser gelöst.
Hast du dazu mal deine Teilenummern und die Details?

Also man braucht die Kombination:

  • Fahrwerk IMMER niedrig
  • DU Fix
  • Neue Antriebswellen Revision

Dann halten die länger…ansonsten kommen die wieder…ist wie Weihnachten nur, dass man irgendwann selber zahlen muss…

Tauscht Tesla denn die Antriebswellen bei „Verschleiß“ innerhalb der Garantie kostenlos oder wird das als Verschleißteil gesehen und man muss zur Kasse?

…um das nochmal zu präzisieren: wenn die Antriebswellen Geräusche machen.

Musste bei meinem Model S P85D, welches meist sanft gefahren wird, mit 160’000 Km wegen den Geräuschen auch Order „SB-21-39-001“ ausführen. Auf meine Frage wegen Garantie da ja „Antriebseinheit“ hat Tesla SEC Möhlin freundlich abgelehnt. Kostete in der Schweiz 1021.- Teile und 903.- Arbeit (Netto). Das Klackergeräusch ist nun aber weg.

1 „Gefällt mir“

Antriebswellen umfasst nur die 4 Jahre / 80.000km Garantie.

Ich habe mir mal die alten Rechnungen durchgesehen.

Gewechselt wurde (April 2019) "FRONT LEFT/RIGHT HALFSHAFT - DUAL MOTOR (1030615-00-B bzw. 1030616-00-B) sowie JACKSHAFT ASSY, FR (1030632-00-A) und Kleinteile. Davon unabhängig wurden die Airspring Module zweimal ausgetauscht.

Ich wäre jetzt noch innerhalb der vier Jahre - es ist also die Frage, wie Tesla derzeit mit dem Thema umgeht: Muss das Rattern sehr deutlich sein, oder reichen leichte Vibrationen?

Grüße
WhiteTie

Der „Test“ muss funktionieren:
Fahrwerk hoch => Beschleunigen => Starkes Rattern
Fahrwerk niedrig => Beschleunigen => leichtes Rattern

Wenn das nicht geht, werden die nichts machen…

Danke. Da ich bei „Fahrwerk normal“ nur Vibrationen und noch kein Rattern habe, kann ich es mir ja sparen, auf „hoch“ zu stellen. Ich will da ja nichts mutwillig beschädigen.

Ja, muss nicht sein, im Handbuch wird auch abgeraten

Vorsicht: Vermeiden Sie aggressives
Fahren (starkes Beschleunigen, schnelle
Kurvenfahrten usw.), solange sich die
Federung in den Positionen HOCH oder
SEHR HOCH befindet. Andernfalls kann es
zu Vibrationen und einer erhöhten
Wahrscheinlichkeit von Schäden kommen.

Ich käme auch nicht auf die Idee, das im Zustand hoch zu probieren…
Wer macht das?

In einer der älteren Software-Versionen hat das Fahrwerk standardmäßig auch über lange Strecken die Position gehalten, bis man schneller als 28km/h (sehr hoch) bzw. 56km/h (hoch) gefahren ist. Da konnte es schon mal passieren, dass man am Ortsausgang noch auf hoch war. Wenn man dann einen Beschleunigungsstreifen auf eine Bundesstraße hat und nicht vorher das Fahrwerk abgesenkt hat, konnte das schon mal vorkommen.

1 „Gefällt mir“

Habe einfach mal eine Weile nichts gemacht und bin wegen ner anderen Inspektion im SeC gewesen, da fragte mich der Serviceleiter was denn jetzt mit der Antriebswelle sei, die Teile hatten sie schon bestellt. Da sei auch gerade eine Aktion und man zahle nur den Preis für SB-21-39-001 (289,92 + Mwst). Da hab ich nicht lange überlegt und zugeschlagen. Montag war Termin und ist alles durch.

Weiß jetzt nicht ob das Angebot generell gilt, aber 290 <> 2500 Euronen ist schon ein Unterschied…

Und wieder ein neuer Preis. :joy:

Hab das Problem auch, bisher ignoriert, merks aber immer wieder mal leicht. Kürzlich nach laaanger Zeit mal wieder jemamdem Wahnsinn+ vorführen wollen, da hat das Autp nun erstmals richtig geschüttelt. Jetzt mach ich mir da schon meine Gedanken.

Kann jemand den Schnäppchen-Preis von ctr bestätigen?
Hat jemand ne Idee was das in der Schweiz kostet?

Kann den Preis bestätigen, hab auch ca. 290€+MwSt gezahlt Anfang Mai. Allerdings kamen noch 116€+MwSt für die Diagnosefahrt hinzu.
War im SeC Mannheim.

Grüße

1 „Gefällt mir“