Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Whatsapp (und weiteres) im Tesla empfangen

Model 3 Besitzer mit per Bluetooth gekoppelten Telefonen werden vielleicht schonmal bemerkt haben, dass SMSen angezeigt und vorgelesen werden können. Man kann sogar mit spracherkennung antworten.

Das Problem: kein Mensch scheibt mehr SMS.

Die Lösung (auf Android Telefonen) ist zB diese App:
play.google.com/store/apps/deta … groebl.sms

Sie muss aber als Standard-SMS app genutzt werden. Dann können Apps ausgewählt werden und per Bluetooth die Nachrichten an den Tesla übertragen werden.


Für Nerds:
Warum ist das so kompliziert?
Bluetooth beschreibt erstmal nur einen Übertragungskanal. Um damit was konkretes zu tun gibt es “profile“. Was man vielleicht schonmal gehört hat ist A2DP für audio oder OBEX für Dateien.
Es gibt aber auch MAP für “messages“. Und gemeint sind damit SMS.
Um also im Tesla eine Nachricht vom handy anzuzeigen, muss sie per MAP Profil übertragen werden und das macht das Telefon eben nur bei SMS.
Bei Android kommen jetzt zwei Tricks zum Einsatz:

  • apps können Zugriff auf die notifications bekommen, wenn man das erlaubt
  • apps können Zugriff auf SMS Empfang/Versand über die SIM bekommen, wenn man das erlaubt

Die App von oben bekommt jetzt also Zugriff auf die notifications und kann diese lesen. Wenn in der whitelist jetzt z.B. Whatsapp eingetragen ist und davon eine Nachricht eintrifft, kopiert die App die whatsapp notification (den Inhalt der Nachricht) in eine fake-SMS, die dann per Bluetooth MAP an den Tesla geht.
(Alles grob erklärt)

So kann man beim fahren ohne Ablenkung auch Whatsapp Nachrichten lesen, bzw alles, was als notification ankommt und man in die Liste aufnimmt.

Antworten geht natürlich nur bedingt, weil der Tesla ja wieder eine SMS via MAP erzeugt, die die App als solche entgegennimmt.
Weder ist der Unterschied erkennbar, noch könnte die App eine Antwort an die Whatsapp Anwendung übergeben.

Iphone user haben übrigens vermutlich Pech, weil dort Apps keine so systemnahen Rechte bekommen können (soweit ich weiß)

1 Like

Vielen lieben Dank für den Tipp und die tolle Erklärung - davon lebt so ein Forum!

Danke für die Erklärung. Später direkt mal ausprobieren.

Auch herzlichen Dank. Musste gerade alles stehen und liegen lassen und es installieren. Sieht sehr gut gemacht aus. Bin gespannt wie es sich in der Praxis verhaltet. Das ist einer der Gründe wieso ich ein Android Freund bin.

Da täuschst Du Dich :wink:
Aber das ist sicher eine hilfreiche Anleitung für die 95% der Bevölkerung, die keine SMS mehr schreibt :laughing:

1 Like

Amerikaner schreiben noch recht viele SMS weil dort in jedem Tarif kostenlos dabei sind. Viele machen es aus reiner Bequemlichkeit, weil iPhone-User über iMessage quasi eine App für richtige SMS und online iPhone-iPhone Message haben. Ich habe auch hier in DE gesehen, dass viele lieber iMessage nutzen, als Whatsapp und co.
Somit geht iMessage in Tesla… und keiner kümmert sich um WhatsApp und co. Tesla könnte auf Android das Selbe mit Tesla App machen und Nachrichten weiterleiten. So machen es auch die ganzen Smart-Watch Apps…

WILL ich, dass jeder weiß wann ich eine Nachricht bekomme? :wink: Oder von wem? Ich habe die Funktion ausgeschalten…

Aber danke für die Erklärung, wieder was gelernt.

Off-Topic-Beiträge entsorgt.

Wenn man hauptsächlich mit Menschen in Whatsapp kommuniziert, die ihre Nachrichten nur noch mit Emojis befüllen, ist der Nutzen übrigens gering :wink:

Nicht bei Android Auto… Sehr amüsant! :smiley:

Das stimmt :laughing:
Das Problem ist bei Android Auto viel mehr, dass man keine Emojis diktieren kann um zu antworten :stuck_out_tongue:

Ich muss sagen, im Tesla vermisse ich diese WhatsApp Implementierung schon sehr. Ich erwische mich nun doch immer wieder das Handy kurz in die Hand zu nehmen…

Funktioniert die SMS Anzeige auch im Model S?

Ich sehe eigentlich nicht das große Problem, warum eine Antwort unmöglich sein soll. Es wird eine Kennung übermittelt, sprich ne „Nummer“, auf die der Tesla sich bei Antwort bezieht. Das könnte die App doch eigentlich leicht zurückschlüsseln und dann auf Basis der ursprünglichen Quelle antworten…?

Ja, geht perfekt im Model S.

Ich finde den Punkt nicht wo ich WhatsApp in det App einbinden kann. Wo finde ich das den?

Bluetooth Einstellungen -> Erlaubte Apps
Darüberhinaus kannst Du auch unter „Bluetooth Einstellungen -> Whatsapp Einstellungen“ kannst Du noch ein wenig fein-tunen :wink:

alles klar. Gefunden. Danke

So, nach ein paar Tagen kann ich für mich ein kleines Fazit ziehen:

Die App funktioniert perfekt und erfüllt all meine Bedürfnisse. Whatsapp Nachrichten werden weitergeleitet und perfekt vorgelesen. Was ich daran mag, ist das in Whatsapp die Originalmeldungen noch als ungelesen bleiben. Antworten und schreiben ist mir nicht so extrem wichtig - aber ohne zu fummeln an die Infos zu kommen ist toll und ich kann unterwegs entscheiden ob es wichtig ist und ich anhalten muss um zu antworten oder eben nicht. Die App hat bereits meine Standard SMS App ersetzt, die Darstellung gefällt mir und Darstellungsoptionen sind toll.

Danke für den Tipp und volle Weiterempfehlung!

Frage an jemanden der es schon verwendet. Werden dann die Mails von meiner Geliebten einfach ohne Vorwarnung vorgelesen? Oder kann ich das selbst entscheiden bzw. abbrechen?

Bei mir kommt nur die Meldung neue Mitteilung wie bei jedem SMS. Vorgelesen wird nur auf Knopfdruck, also auf Deinen Wunsch.