Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Versicherungsangebote für Model 3 in DE

Bavaria hab ich im Moment, übernehme ich gerne fürs Model 3 :smiley:

ähm unter 900€?? Ich zahle derzeit keine 300€ :open_mouth:

Okay das Model 3 hat einen höheren Wert in der Vollkasko als die Zoe, aber auch nur ca. das doppelte.
Und die normale Haftpflicht sollte nach Bereinigung von Jahres KM und Zugelassenen Landkreis jetzt auch nicht viel weiter auseinander liegen. Klar das Model 3 hat mehr PS dafür sollte es aber auch von weitaus weniger „unerfahrenen“ Fahrern gefahren werden.

Es wäre interessant zu wissen welche Leistung in den Fahrzeugpapieren angegeben ist, das fragen die Versicherer ja als erstes :wink:

Als ich bei der Verti (ex. DirectLine) angerufen habe war die erste Frage „Benziner oder Diesel?“ :laughing:

Was ist den bei Model S 75D eingetragen?

Model S und X Typklassen. Hier die Typklassen und Leistungen laut Fahrzeugschein

Danke!

:open_mouth:
170kW MAXIMAL? das ist ja nix!! :smiley: :smiley: :smiley:

das ist ja eben genau nicht „MAXIMAL“, sondern die Nennleistung (=Dauerleistung)

Ich meinte der Maximale Eintrag in der DB, sorry :smiley:

Das spart Geld :wink:

Das Model 3 ist beim GdV noch nicht gelistet, es gibt also noch keine verbindlichen Typklassen für die Einstufung.

Wird noch einige Wochen dauern, dann kann man leichter anfragen.

Die Leistung ist in Deutschland schon lange nicht mehr entscheidend für die Einstufung.

Ich bin auch Versicherungsmakler.
Ich hab beim Vorstand von „die Bayerische“, deren Tochter Pangea Life eine E-Mobil-KFZ-Versicherung anbietet auch schon mal nachgefragt. Sollte da demnächst auch ne Antwort bekommen. Müssen da bisschen Druck machen :wink:

Blöde Frage:
Beim emover Tarif spielt die SF ja keine Rolle. Steigt man in diesem Tarif jährlich weiter in der SF auf oder fällt das aus?

So wie ich das Weiss fällt das weg.

Du kannst bei Emover Deine SF-Klasse einbringen. Dann wird sie in beide Richtungen mitgeführt. Sie ist aber nicht beitragsrelevant.
:arrow_right: Tesla Service Center in Eindhoven

AXA hat zum 01.01.2019 ihre Kooperation mit Tesla beendet, also werden auch da keine Angebote mehr explizit kommen.

Ja irgendeine Versicherung muss sich hier doch langsam mal Gedanken machen… noch 1,5 Monate!

Ach, mal einen Monat ohne Versicherung rumfahren geht schon :laughing:

Sobald der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft das Model 3 eingepflegt hat (HSN&TSN), kann eigentlich jeder Versicherer ein Angebot abgeben. Das sollte auch zeitnah passieren.

Genau das war auch die Aussage die mir Huk-Coburg gemacht hat:

Tesla Mitarbeiter wussten noch nichts und haben mich auf den Delivery Specialist verwiesen, der dann wohl demnächst auch bei mir anrufen soll.

Unter der 0800er Nummer waren Außendienstler der AXA anzutreffen, die nur Geld verdienen, wenn sie auch etwas vermitteln. Und das war sicherlich zu schwer, um davon leben zu können … Von daher hat sich das für die Außendienstler nicht gerechnet …

Bezüglich Kfz-Versicherung des Model 3 - bleibt bitte geduldig. Der Preis von emover24 mit 998 € steht. Einen Einzeltarif eines anderen Versicherers wird nur jemand nehmen, wenn es günstiger wird. Von daher könnt ihr für die Kalkulation eurer Betriebskosten einfach mal von diesem Maximum ausgehen.

Bei einem Auto mit einem Preis von mehr als 55.000 € ist es doch relativ egal, ob die Kfz-Versicherung 1.000 €, 900 € oder 500 € im Jahr kostet. Es sind höchstens 1% - 2% des Preises eures zukünftigen „Stromers“.

Und sobald der GDV die TSN herausgegeben hat, kann jeder seine Berechnung bekommen … ein bisschen Geduld noch; ich rechne mit Mitte Februar

Lieber 500 im Jahr mehr haben als weniger. Von daher schon gut. Und selbst für model s gibt es Angebote die günstiger sind als Emover erst recht mit entsprechender SFK.