Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Verschleiss der Reifen beim Model 3

Es gibt ja schon ein paar Themen zum Reifen-Verschleiss bei Teslas. Ich habe mich ja kürzlich im TM3-Unterforum vorgestellt und der Tesla ist mein erstes Auto. Deshalb bin ich gerade etwas verunsichert ob dem Thema «Verschleiss» und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt.

Heute habe ich die Winterreifen montieren lassen und mir wurde gesagt, dass das Restprofil der Sommerreifen bei 5 resp. 6 mm liege. Ist sowas möglich nach gerade mal 2 Monaten / 1’500 km? Meines Wissens sollte das Profil neu doch bei 8 mm sein. Oder geht die Abnutzung zu Beginn bei neuen Reifen schneller als danach?

Zu meinem Fahrstil: Ich fahre ziemlich defensiv. Okay, natürlich gibts immer wieder das Spasspedal, aber sonst fahre ich extrem vorsichtig. Der Verbrauch liegt bei rund 175 Wh/km, obwohl ich fast nur ineffiziente Kurzstrecken im Aggloverkehr (wenig Autobahn) fahre.

Ich bin neulich beim Reifenwechsel auch etwas überrascht gewesen, als die Sommerreifen nach knapp 4000 km auf dem Ei lagerungsschein nur noch 5-6 mm hatten. Kurze Rückfrage bei der netten Dame an der Annahme, diese zurück in die Werkstatt, jetzt sind es 7,5 mm.

Fazit: wenn die Abnutzung zu hoch scheint würde ich beim Reifenservice nachfragen, ob es irgendwelche Auffälligkeiten gab, weil Dir die Werte beim Profil seltsam vorkämen. Vielleicht ist etwas am Fahrwerk verstellt, vielleicht stimmt der Luftdruck nicht, vielleicht haben die Leute in der Werkstatt falsch gemessen, vielleicht ist Dein Fahrstil nicht so defensiv wie Du glaubst.

Bei defensiver Fahrweise und wenn mit dem Auto alles in Ordnung ist, sollten die Reifen nach 1.500 km nicht so weit runter sein.

Gruß Mathie

Es kommt natürlich auch immer drauf an welche Profiltiefe die Neureifen haben. Ich hatte schon welche mit neu 6cm…

1 Like

Krassen Traktor hast Du auf Deinem Bauernhof. :smiley: :mrgreen: :laughing:

1 Like

Also meine 19" Sommerreifen habe ich jetzt gemessen beim Radwechsel zuhause und hinten hatte ich nach ca. 22.000 km noch etwa 3mm drauf. Vorne etwas mehr. Die Leistung kostet eben, aber macht halt Spaß :wink:

Haha :slight_smile:
8000km haben bei mir die ersten gehalten :slight_smile:

Muss daran liegen das ich am Berg wohne.
Also rein rechnerisch ist der Reifen teurer wie der Strom.

Wenn du dir die Michelin Pilot Sport 4S holst halten sie dann länger. Bei mir 14.000km.

Die Frage ist wohl, wie viel Profil ist da am Anfang überhaupt drauf?
Beim Michelin Pilot Cup z.B. sind es nur ca. 4.5mm.

Ich hab bei meinen Sommerreifen nicht nachgemessen. Aber ich gehe jetzt mal davon aus, dass der Reifenhändler, welcher mir die Winterräder drauf gemacht hat, mir gerne neue Sommerreifen hätte verkaufen wollen und mich tendenziell drauf hingewiesen hätte, wenn die Sommerreifen „runter“ gewesen wären. Und ich hatte eine Schraube im Reifen und musste eine Woche vor dem Wechsel auf Winterreifen einen Sommerreifen ersetzen. Da meinte der von Euromaster, er würde gleich beide ersetzen. Tesla hat nichts gesagt, dass der andere auf der Achse auch ersetzt werden sollte - so schlimm wird es also nicht sein. Werde die Tage mal nachmessen. Michelin Pilot4S 20 Zoll. Kilometerleistung 30.000. Und ich fahre das Auto zügig - aber ich haue es nicht um die Kurven, sondern beschleunige in der Regel gerade. Autobahn ist, wenn frei, meistens deutlich über 200 im Display. Hatte insgesamt da schlimmeres von den Reifen erwartet.

Nutzte meist die Zeit am Supercharger um mir kurz das Tragbild der Reifen anzuschauen. Ich fahre auch mit etwas mehr Luft, damit er sich besser abfährt.

Also messt am besten die Reifen immer selber vorher, da auch die Reifenhändler Geld verdienen wollen.

Die Reifen müssen sich gleichmässig auf der ganzen Fläche abfahren, sonst liegt ein Problem vor. (Sportwagen sieht es anders aus)

Und Kurven immer ordentlich nehmen, keine 90 Grad einschlagungen, sonst radiert man den Reifen ab.

Auch das 4x4 ist bei Tesla anders, bei typischen 4x4 müssen alle Reifen erneuert werden, da es sonst zu ungleich ist und Fehler auftauchen können.

Bei Tesla ist dies egal, da pro Achse ein Motor ist.

Ich fahre zwar ein Model x aber habe nun ca. 58 000 km runter und bei meinen Sommerreifen habe ich noch vorne 4 mm und hinten 5 und bei den Winterreifen noch 6 mm.

Das sind die ersten Sätze. Originalbereifung.

Ich habe den Standardsatz des M3 LR AWD drauf, nämlich Michelin 235 / 45R18 Primacy 4 S1 98W XL, das sind also die 18-Zöller.

Body Shop meinte, ich sollte schon 20’000 km fahren können bei normalem Fahrstil. Nach 1’500 km gerade mal 5mm/6mm Profiltiefe, da ist schon etwas faul.

Too much right foot?

Sollten natürlich mm sein :wink:

Laut Ursprungsposting dieses Threads eher nicht!

Gruß Mathie

Also mit 175 Wh/km kanns wirklich nicht so schlimm sein, für fast nur Nahverkehr (ca. 400 km Autobahn und 1’100 km Stadtverkehr). Oder muss ich ein schlechtes Gewissen haben, dass ich bei Mitfahrern ab und zu von 0 auf 100 km/h gehe? Ich gebe ja zu, dass das vielleicht 1-2 Mal pro Woche vorkommt. :blush:

Wie kann ich die Anfangstiefe bei meinen Michelins herausfinden? Auf deren Webseite habe ich nichts gefunden.

Meine haben auch hinten 5 und vorne 6mm Restprofil - allerdings nach 16.000km @ 163Wh/km.
Hatte leider versäumt neu zu messen, aber 8mm (wie bei den SZ3) waren das ganz sicher nicht, eher so 7mm (scheint ein leidiges Thema zu sein).
Im Schnitt wären das also ca. 0.5mm pro 5000km oder wenn man einen Reifen von 8 auf 3mm runterfahren würde sollten 50.000km drin sein, wenn er neu nur 7 hat sind es halt gleich 10.000km weniger.
Ein solcher Reifen sollte dann mmn. auch mindestens 20% günstiger sein, im Interesse der Umwelt wäre eine größere Profiltiefe wünschenswert.

ich habe 4 mm vorne, 5 mm hinten. 18" Michelin Pilot Sport (die Originalbereifung), nach 25.000 km. Die tausche ich im Frühjahr durch und fahre die dann auf…

Ich würde dir raten das selbst nachzumessen. Ich kann mir nicht vorstellen dass du nach deiner Fahrleistung und dem Verbrauch nur noch 5-6mm drauf hast. Ich habe bei 9200km noch 6-6,5mm auf den Reifen(19") Verbrauch:16,2kWh/100km. Die neuen Reifen hatten ca.8mm. Bei meinem Model X hatten die Reifen bei 7000km etwa 1,5mm Verschleiss.

So sieht es bei meinem Model 3 aus Februar nach 28tkm aus.
Vorne leider beide Reifen außen knapp 5 mm und innen an der Verschleißgrenze.

Hinten gleichmäßig abgefahren mit 4mm

Habe morgen einen Servicetermin und bin gespannt ob die Spur anstandslos neu eingestellt wird.


Ich habe die Hankook auf 19". Nach 25tkm sind bei meinen Reifen noch 5mm vorhanden.

hatte auf meinem AWD auch die Original Michelin Reifen 18" drauf und nach ca. 10’000 nur noch 4-5mm gemäss Euromaster… natürlich wurde sofort empfohlen, im nächsten Sommer neu zu nehmen… habe aber miterlebt, wie die einer Kundin vorher ungefragt einer Kundin neue Winterreifen montiert haben… würde meine Fahrweise auch als defensiv beschreiben… nie 0 auf 100 sondern höchstens ein paar Mal 50-80 beschleunigt auf grader Strecke und immer alle Tempolimits eingehalten (keine Busse trotz dieser schnellen Beschleunigung) …finde es daher schon sehr enttäuschend, wie schnell die Reifen unten sind… da sind Ersparnisse dank Strom statt Benzin gleich wieder weg nach einem Jahr… bei jedem anderen bisherigen Auto musste ich erst 1x nach 6 Jahren die Winterreifen wechseln…