Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Profiltiefe Michelin im Neuzustand

Hallo Zusammen

Mich würde interessieren wieviel Profiltiefe die Michelin Pilot Sport 4 235/45ZR18 im Neuzustand haben.
Kennt jemand den genauen Wert oder hat es nach der Auslieferung gemessen?
Ich konnte leider nichts dazu finden.

Danke schonmal
metz

Sind das die Standardreifen beim Model 3? Dann habe ich mich dasselbe auch gefragt:

Sie scheinen nur etwa um die 6mm zu haben, eine genaue Zahl habe ich aber nicht.

Mich würde das gleiche für die 4S interessieren. Meine hatten nach dem Sommer nur noch 5mm. Meine Winterreifen haben bei gleicher Laufleistung nur knapp 1,5mm verloren. Sprich, wenn die 4S 8mm hätten wie viele neue Reifen, dann hätten ich den doppelten Verschleiß gehabt (schließe ich nicht aus, würde mich aber interessieren).

Lasst euch nicht von der Profiltiefe im Neuzustand täuschen. Die gängigen Reifentests beziehen diese mit ein, nur weil aber ein Produkt 8 und ein anderes 6 mm hat, muss das nicht heissen, dass dasjenige Produkt mit nur 6 mm (bei gleicher Fahrweise) zuerst die Verschleissgrenze erreicht.

Das mag Stimmen ist aber nicht die Frage hier.
Ich habe noch nie neue Reifen mit weniger als 8mm Profiltiefe gekauft/bekommen!
Daher sehe ich diesen Wert als Standard

Jemand bot gerade Reifen mit 2tkm mit 6-7mm an, 7mm neu werden es schon sein.
Eine kleine Umfrage unter Neuzugängen könnte hier mal aufschlußreich sein, ob der Wert schwankt.
Seltsam das diese Werte so schlecht herauszubekommen sind, z.B. auf der Herstellerseite.

Das liegt daran, dass die Bezeichnung (z.B. Michelin Pilot Sport 4S) nicht einen eindeutig spezifizierten Reifen darstellt. Verschiedene Hersteller geben verschiedene Spezifikationen in Auftrag, sodass es keine genauen Angaben gibt. Und wenn diese Spezifikation dann auch noch angepasst wird gibt es sogar Unterschiede zwischen zwei „gleichen“ Reifen, obwohl beide z.B. „T0“ heißen. Dann könnte man es nur noch über die DOT unterscheiden. Der Hersteller der Reifen müsste also irgendwann für jeden Reifentypen einen Katalog an verschiedenen Spezifikationen bereitstellen. Abgesehen davon steht noch die Frage im Raum, ob der Autohersteller die individuelle Spezifikation auch noch offen zugänglich haben möchte.

Sehr aufschlußreich, wenn es nach möchten ginge, würde wohl kein Hersteller irgendwas spezifizieren :wink:

Zeit für ein besseres Reifenlabel - die EU macht doch gerade mächtig auf Nachhaltig - das alte ist sowieso anachronistisch mit seinen „Effizienzklassen: B = 0.1l/1000km Mehrverbrauch“.

Ich antworte mir mal selbst.
Laut SC St.Gallen (nach deren Rücksprache mit dem Auslieferungcenter Höri) haben diese Reifen nur 6-7mm Profiltiefe im Neuzustand. Bei den org. Winterreifen sind es 8mm.

Demnach hätte ich bei 14tkm nur 1.5mm Profil abgefahren, also 0.9mm/10tkm - das ist doch erfreulich wenig.

Mein M3 ist aus 03/2020.
Die Profiltiefen waren neu:

Winterreifen 7,5 mm
Sommerreifen 6,2 mm

Alles original Tesla auf 18 Zoll Aero.

Die neuen Sommerreifen meines Mercedes Viano hatten zum Vergleich 7 mm (245/45 R18 Continental Premium Contact 6).

Nachdem Michelin aber ja seit jeher die Laufleistungskönige sind sollte die geringe Sommerprofiltiefe nicht dramatisch sein. Überraschend war es aber für mich auch.

Mfg Tobi

Mein Reifenwechsler hat, als ich nach 12000km vom Sommer auf Winter wechseln ließ, 6mm gemessen. Meine Charge muss vor einem Jahr also mind. 7mm gehabt haben.

Michelin Reifen halten schon außerordentlich lange. Auf dem Auto meiner Eltern haben wir sie einmal schon mit fast neuwertigen Profil nach 10 Jahren ausgetauscht (Stadtkleinwagen).

Ich glaube eher nicht dass du bei 12000 Kilometer einen Millimeter runtergefahren hast.

Ich habe meine Reifen übrigens am ersten Tag gemessen :wink: