Übersicht 2021 LR / P Batteriekapazität Fahrzeugschein

Habe heute Vormittag auch mein Model 3 LR Refresh zugelassen: 82 kWh.
VIN im 846xxx Bereich, E3D, Produktionsdatum: 21.11.2020.

Ich habe alle Daten in die google-Liste eingetragen.

2 „Gefällt mir“

Würde mir da nicht zu viel Hoffnungen machen. Die können auch nur Drucken, was Tesla denen liefert. Ob bei Tesla sich jemand die Mühe macht, die Listen auf Fehler zu überprüfen…I doubt it!

Was man, wie gesagt, noch beim KBA checken lassen könnte ist die zweite Datenbank Korrektur. Betrifft das die 79er LR die eigentlich auch 82er wären oder sind alle 82er eigentlich 79er? Evtl doch ein Mischmasch aus fehlerhaften VIN Listen…

1 „Gefällt mir“

Hallo IamTheWarranty (leider finde ich keine PM Möglichkeit :slight_smile: )
Ich komme ebenfalls aus der Schweiz zerbreche mir gerade den Kopf bezüglich den Akkus. Ich habe ein M3 reserviert, doch Tesla konnte mir keine Auskunft geben ob e3d oder e5d. Der Mitarbeiter hat sich sehr Mühe gegeben. Wie ich gesehen habe, bist du ebenfalls aus der Schweiz? Wie konntest du das vor der Abholung bereits wissen?

Darum geht es mir

Ich habe jetzt heute mal eine Ladekurve mitgeschnitten, geladen am V3 SuC in Sulz. Batterie war von einer Stunde zügiger Fahrt + vollständiger! Vorkonditionierung (solange bis die Konditionierung vom Fahrzeug automatisch noch vor erreichen des SuC beendet wurde), perfekt tempertiert.
-> Idealbedingungen also.

Zum Vergleich als erstes die Kurve meines alten Model 3 2020 - hier hatte ich einen Ladehub von 15-80% aufgezeichnet, habe hier mal den gleichen Ausschnitt gewählt wie ich heute geladen habe, nämlich von 18-60%.

Die Kurven sind sehr ähnlich, das alte Model 3 war etwas flotter - aber nicht der Rede Wert. Ob man daraus nun ableiten kann es wäre der gleiche Akku weiß ich nicht, zumindest aber mal keine nennenswerte Verschlechterung bei gut konditionierter Batterie und deutlich besser wie das was man von LG bislang hört und sieht.

2 „Gefällt mir“

So! Das Batterie Thema beim Performance ist hiermit (für mich) beendet.

Nach der tollen Arbeit von @phil_m3p bei der Klärung mit dem KBA geht nun ein großes DANKE!!! an @share_the_future der heute seinen Model 3 Refresh Performance für uns ausgelesen hat!

Seine Fahrzeugpapiere hatten die notorischen 77KWH vermerkt und hier sehen wir mal, was davon „übrig blieb“…

:slight_smile:

Disclaimer:
-Der Akku war relativ kalt zum Zeitpunkt der Messung.
-Die angegebene Degradation muss nicht als solche interpretiert werden. Wahrscheinlicher ist eine Mischung aus Batterietemperatur und BMS Kalibrierung bei diesem Alter und Laufleistung.

20 „Gefällt mir“

Vielen Dank für die Arbeit!

Joa damit ist klar was absehbar ist, die Frage ist nun was mit den Long Range los ist, die Wie ich 82kwh im Schein haben…
79er oder 82er ist hier die Frage

1 „Gefällt mir“

Gute Arbeit, danke!
Bleibt noch die Frage, was mit den Long Range Accus ist.
Wenn ich mir die Werte so anschaue und das was Ove am 82er LR gemessen hat erscheint mir der 82er Accu im LR eher der alte 79 er zu sein? (Zumindest in dem konkreten Fahrzeug) oder er ist limitiert.

Haben wir schon weitere Messungen zu M3 LR refresh Modellen?

1 „Gefällt mir“

Sehr schön.
Also nix da die Performance bekommen das was so rumliegt und was sonst noch so an Quatsch behauptet wurde.
:blush::joy:

4 „Gefällt mir“

LR 79er Panasonic oder 77er LG und Performance 82er Panasonic. Das würde erklären, warum der Performance am meisten zusätzliche Reichweite bekommen hat.

3 „Gefällt mir“

Genau. So sehe ich das auch.

1 „Gefällt mir“

Lies hier: https://driveteslacanada.ca/model-3/tesla-model-3-82kwh-battery-pack-confirmed-by-california-clean-fuel-reward-website

3 „Gefällt mir“

gute Arbeit Jungs !

1 „Gefällt mir“

Um hier noch in die grosse Runde zu fragen (habe bereits ein Mitglied in Bezug zur CH direkt gefragt). Wie ist es möglich, dass in der Excel Tabelle mehrere Personen die Kapazität des Akkus vor der Zulassung nicht wissen, jedoch ob es sich um e3d oder e5d handelt?

Der Grund meiner Frage; ich möchte wissen, wie ich dies in der Schweiz vor dem Kauf respektive der Abholung herausfinden kann. Ich wäre sehr froh um irgendwelche Tipps :wink:

Damit sind auch alle Reichweiten schlüssig!

Die einzige Frage die bleibt ist, ob die Panasonic LR AWD einen per SW gedrosselten 82er haben oder einfach den alten Panasonic.

Lässt sich evtl herausbekommen, wenn man einen 82er LR mit 100% Ladung mit einem vollen P oder LG 77er vergleicht. Sollte da ein „versteckter“ oberer Buffer sein, könnte der sich durch eine stärkere bzw mögliche Rekuperation „verraten“

1 „Gefällt mir“

Jetzt würde ich verdammt gerne meinen LR Refresh 79kwh im Schein auslesen.

Ich hab 2 OBD Adapter Zuhause, einen Bluetooth und ein Kabel. Aber fürs M3 brauche ich spezielle oder so wie ich das gelesen habe oder? Android und iOS wäre verfügbar.

  1. Vgate iCar Pro Bluetooth 4.0 (BLE) OBD2 OBDII mit ELM327 Adapter
    https://www.amazon.de/gp/product/B071D8SYXN/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&psc=1&fpw=alm
  2. qiilu Auto K + DCAN OBD2 USB-Kabel
    Amazon.com

Wenn ich jetzt Scan my Tesla für 10 € im Store kaufe und dann keiner funktioniert ist halt auch scheiße ^^

Edit: Hab mir nun das Prozedere mal bei teslawissen.ch durchgelesen. Okay so einfach wirds wohl ned wie beim BMW :smiley:

ELM327 sollte mit Android gehen. Das auf der Homepage von SMT sind nur vorgeschlagene Adapter. Und Android scheint da weniger kritisch zu sein wie iOS.

Aber so wie ich es jetzt rauslese, sorry das ich da so nachfrage, hat das Model 3 aber keine direkte OBD Schnittstelle sondern benötigt erst das Kabel wo ich dann den Adapter reinstecken kann?

Ja so ist es. Kannst dir auch leihen. Musst bloß bei mir abholen.

1 „Gefällt mir“