Tibber - der Stromanbieter für E-Auto Freunde (Teil 3)

Fortsetzung der Diskussion von Tibber - der Stromanbieter für E-Auto Freunde (Teil 2) - #5139 von grugi9817.

Vorherige Diskussionen:

Förster! 🌲

4 „Gefällt mir“

Das war eben schlechtes Timing :grinning: Dann stelle ich meine Frage hier nochmal:

Ich habe folgende Frage an die Tibber User: Wenn ich die Bridge mit dem Pulse IR verbinden will, komme ich in der App nur weiter, wenn ich einen Haken setze, dass Tibber ein Smart Meter für mich beantragt. Das will ich aber nicht.

Ist das zwingend nötig, um den Pulse mit stundengenauer Abrechnung zu nutzen?

Nein, aber anscheinend möchte Tibber vom Pulse weg und auf iMS umstellen.
Was aus ihrer und auch aus meiner Sicht sinnvoll ist.
Das iMS kostet auch nur 20€, von daher sollte es keinen Unterschied machen, außer für Tibber, die dann mit dem VNB auch dynamisch abrechnen können.

1 „Gefällt mir“

Da der Pulse nur nach Standardlastprofil abgerechnet werden kann und Tibber damit Verlust macht, will Tibber entsprechend möglichst viele Kunden mit iMS (SmartMeter) haben.

Also dementsprechend ja, musst du machen.
Passieren tut da aber eigentlich nie was, da jeder Standard-Messstellenbetreiber das momentan ablehnt. Und extra Kosten entstehen dir so oder so nicht, da ein iMS identisch teuer wie deine aktuelle moderne Messeinrichtung (mME) ist. Jeweils 20€/Jahr.

Gibt ja Gründe, warum Tibber jetzt mit EWE und EnBW zusammenarbeitet, um das Ausrollen der iMS zu beschleunigen.
Dann wechselt man halt den Messstellenbetreiber. Habe ich ja auch gemacht.

1 „Gefällt mir“

Dann gilt aber leider das 20€ Limit nicht mehr.
Und einige Messstellenbetreiber sind dann leider verdammt teuer.

Wenn so ein Antrag momentan abgelehnt wird, ist das dann damit erledigt? Oder würde der selbe Antrag ab 2025 dann automatisch genehmigt, wenn dann jeder das Recht hat, ein iMS zu bekommen?

Ist dein Stromverbrauch >=6000kWh/Jahr? Hast du eine PV Anlage >=7kWP?
Wenn eines von beidem zutrifft hast du eh eine SmartMeter-Pflicht. Sobald dein Messstellenbetreiber welche hat wechselt der deine alte mME eh aus. Dagegen kannst du auch nichts machen, weil das gesetzlich vorgeschrieben ist.

Ich verstehe dich auch nicht, warum sollte man denn kein SmartMeter wollen? Kostet keinen Cent mehr und erlaubt dynamische Abrechnung.

2 „Gefällt mir“

Ich gehe nicht davon aus, dass EnBW oder EWE viel Geld nehmen.
Zahle bei Discovergy ab dem 1.1. auch nur noch 20€.

Das trifft bei mir nicht zu, ich wäre nicht verpflichtet dazu. Unabhängig davon warum ich das nicht will, wäre es interessant für mich, zu wissen was mit so einem Antrag passiert nachdem er abgelehnt wurde.

Ich denke dass ich die Antwort bei tibber gefunden habe. Sie stellen den Antrag erst, wenn das Smart Meter in meiner Region verfügbar ist.

Was eben noch ein Nachteil am Smartmeter sein kann ist, dass die Preisgrenze pro Jahr bei 50€ liegt, wenn man eine steuerbare Einrichtung, wie z.b. Wallbox hat.

Sofern die steuerbare Einrichtung (dabei ist egal ob PV oder Wallbox) <15kW liegt die Preisgrenze bei mir weiterhin bei 20€.
Denke das sollte auch überall so sein.

1 „Gefällt mir“

Lau5 den Tibber AGB darf Tibber sogar den Kunden verpflichten, ein Smartmeter zu beantragen, wenn er einen Rechtsanspruch hat. Also ab 2025.

Bis dahin ist ja noch Zeit. Hab das in der App angeklickt aber bekomme den Pulse garnicht mit der Bridge verbunden. Hab beides resettet, aber nichts. Hat da jemand nen Tipp?

Same here. Hab gestern den tibber Support angeschrieben, dass sie mir einen neuen schicken sollen. Hab 3h verschiedene Lösungsversuche probiert, arbeite auch in der IT…

Mal sehen wann und ob der Support antwortet.

Also mir sind diverse Besitzer von BKW bekannt die gar keinen Wert auf einen smarten Zähler setzen. Der Ferrariszähler arbeitet für die so, wie sie es sich vorstellen ^^

1 „Gefällt mir“

Da mir Yello ab 1. April den Strompreis von 26ct auf 39ct erhöht, bin ich jetzt gerade eben über Check24 auch zu Tibber gewechselt. Ich glaub wurde so oder so Zeit dass ich mal zu denen wechsle. Die meisten hier im Forum sind bei Tibber so wie ich das bis jetzt mitbekommen habe?
Gibt’s irgendetwas besonderes zu beachten?

Was mich ein bisschen besorgt ist, in der App stehen ca 11 aktive offene bekannte Incidents oder Issues bei unterschiedlichen Systemen, teilweise Monate alt…
Die IT scheint wohl unterbesetzt zu sein.

3 „Gefällt mir“

wie schon einmal geschrieben - beides ist hier der Fall und trotzdem sagt der Netzbetreiben „nö ist nicht verpflichtend - brauchen sie nicht“ - wahrscheinlich haben die einfach keine iMS und versuchen das Gesetz so lang wie möglich auszusitzen, bis es einen auf den Deckel gibt.

Der Netzbetreiber schafft es ja nichtmal die alten Ferraris-Zähler bis nächstes Jahr auszutauschen…

Wenn Du eine steuerbare Wallbox hast soll es doch 160€ Erstattung bei den Netzgebühren geben. Würde ich sofort mitnehmen.

Und im Prinzip verändert sich doch bei Dir durch den Smartmeter nichts. Du meldest doch heute schon mit dem Pulse.