Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Spureinstellung / Achsvermessung

Meine Frau hat es geschafft durch eine Kollision mit einem Randstein die Vorspur des rechten Vorderrades um 13 Winkel Minuten oder 2mm zu erhöhen. Das Lenkrad stand dadurch minimal schräg nach rechts. Ich habe am Freitag die Achsen vermessen und die Spur eingestellt.

Mit verstellter Spur hatte ich einen Mehrverbrauch von 10%. (ich musste so leider ca. 1500km fahren)
Habe nun einige Tage gewartet um den Verbrauch weiter zu beobachten bevor ich hier berichte.

Mir ist dabei auch aufgefallen, dass der AP viel mehr Zick-Zack fuhr als mit korrekter Spur (also vorher und nachher)

Ich will diese Erfahrung einfach nur teilen.

Hab leider in der falschen Rubrik gepostet.

Bitte nach Model 3 verschieben.

Danke.

Erledigt.

Ich fahre seit mindesten 4000km mit der Tieferlegung und habe keine Spur eingestellt seither. Kein Mehrverbrauch. Fährt einwandfrei wie immer.

Hast du zufällig das Protokoll der Einstellung? Sind darauf die Soll Werte ersichtlich?

Ich warte immer noch auf die Infos von Tesla was die Soll Werte eigentlich sind.

Bernhard

Mein Lenkrad war bei der Auslieferung leicht schief. Protokoll der Achsvermessung für den M3P findest du im Anhang.

Gruß Ralf

DANKE!!!

Bernhard

Das mit dem Zig-Zag beim Autopilot ist interessant. Mein neuer macht das auch. Bin mir unsicher, ob es an der Spur liegt oder an der V10. Mein alter fuhr das einwandfrei.
Ich hab aber auch beim manuellen Fahren den Eindruck, dass man seeehr feinfühlig lenken muss, um „gerade“ zu fahren.
Kann man das bei Tesla reklamieren?

So, ich war gestern aufgrund eines sehr guten Angebots von Reifen Reber in Murr beim Achsvermessen.
Das Resultat hab ich angehängt. Mein Popometer hat sich nicht getäuscht und der AP fährt jetzt deutlich ruhiger.

Na das war ja ganz schön schief.

Bernhard

Hat einer hier auch die Sollwerte für den Short Range +?

Wegen einer Tieferlegung muss ich auch zur Achsvermessung und hätte gerne vorab die Werte bevor man mir am Ende des Tages mitteilt dass ich umsonst dort war…

Wieso hat er nicht weiter eingestellt?

Da ist ja noch immer viel verstellt! Teilweise in den Werten ja, aber beim Sturz vorne hat er nichts gemacht?!
Und hinten muss was ausgeschlagen/verbogen/kaputt sein weil der Wert im Sturz ist links ziemlich draussen.

EDIT: der hat nur an der Spur rumgedreht und keine richtige Fahrwerkseinstellung gemacht

Es kann sein das je nach tierferlegung, du mit den Original Werten nichts anfangen kannst, abgesehen von der Spur!

Weil beim model 3 NUR die Spur an Vorderachse und Hinterachse einstellbar ist.

WARUM MACHT MAN SICH NICHT VORHER SCHLAU, BEVOR MAN SOLCH EIN ZEUG VON SICH GIBT, UND RUMMECKERT?
Schon überhaupt ein Model 3 von unten gesehen?
Wenn deine Kritik berechtigt wäre, würde ich nichts schreiben. Ich als Fachmann bin in diesem Forum, weil es bis jetzt wenige hier gibt, die Kommentare schreiben als wären sie Profis, sich aber dann herausstellt, dass das nichts mit Fachwissen zu tun hat…

Lieber At-Zimmermann,
Danke für dein Feedback! Wenn es als meckern rüberkam tut es mir leid, war eher überrascht und habe mir die Werte mehrmals angesehen.

Du hast Zugang zu den Service Manual von Tesla (hattest du mal irgendwo hier im Forum geschrieben)
Schau M3 beim Four Wheel Alignment Check and Adjust
Und ja ich habe schon einige M3 von unten gesehen (nicht nur von unten :wink:)
Ja es ist komplizierter als Beim MS und MX aber wenn ich den Kunden eine Achsvermessung mit Einstellung verkaufe stelle ich ein, nicht nur die Spur. Ausser ich verkaufe Ihn nur eine Spureinstellung - meine Meinung.
Und ich weiß das man beim MS und MX (die Stelle ich viel öfters ein) Probleme geben kann mit den Sturz auf einer Seite.

Und nur weil ich mich nicht als „Fachmann“ oute, stell bitte keine These (aufgrund einer Nachfrage), über meine Berufliche Qualifikation bzw Eignung, auf.

Trotzdem einen schönen Montag morgen und einen guten Start in die Woche :slight_smile:

Edit: kannst mir eine PN schreiben, wenn du mehr über „adjust rear Camber und Front Camber and Caster“ wissen möchtest

Alles klar. Werde ich natürlich machen. Sollte sich das als wahr herausstellen, nehme ich selbstverständlich alles zurück und und entschuldige mich!
Die Sturz-Toleranzen sind von Tesla ja sagen wir mal sehr großzügig bemessen… (sollwert + - 1,0Grad) von daher zwar alles im (grünen) Bereich erstmal.
Werde später berichten :wink:

Verstehe die Aufregung nicht, das passt doch eh. Nur weil der Sturz bisschen zu niedrig ist?

Gut fände ich, wenn mal jemand aus dem Werkstatt Handbuch die Seite mit den sollwerten und den einstellpunkten hier einstellen könnte.

Bernhard

@T3SLArati: Ja, du hast mich gerade voll kalt erwischt!!!
Ich entschuldige mich aufrichtig! Ich hatte das Wochenende über viele diskussionen mit „Profis“, da habe ich mich wohl hinreißen lassen, vorschnell etwas zu schreiben.
Ja, deine Kritik ist absolut berechtigt! Hier hätte man sehr viel mehr rausholen können, als nur die Spur einzustellen. Ich nehme ALLES zurück und freue mich, dass auch ich hier im Forum noch was lernen kann. Habe den Tesla-Zugang erst seit 2 Wochen. habe bis jetzt erst alle Service-Bulletins von S und X gelesen. Model 3 kommt jetzt dann dran inkl. Service Manual.
Auch freue ich mich, dass ich bis jetzt noch keine Model 3 bis auf nur Eingangsvermessung zur Beweissicherung einstellen musste.

Nein, das fände ich nicht gut.
Es gibt Betriebe, die müssen von ihrem Fachwissen leben.
Oder eben für diese Werte bzw. dieses Wissen viel Geld bezahlen.

Es nützt aber keinem Fachbereich etwas wenn er die werte nicht hat! Tesla gibt sie nicht her. Tesla kann ein tiefes Auto nicht vermessen und Termine sind sowieso ein Problem.

wie bitte soll das jemand also machen lassen wenn nicht alle nötigen Infos vorhanden sind?

Das sind Spurwerte, kein Diagramm der inverter Schaltung.

Bernhard

Es gibt alle notwendigen Infos gegen BEZAHLUNG bei Tesla. Man muss sich nur mit einem Account registrieren, Geld bezahlen, dann hat man auch sämtliche Werte… - Und Infos wie das Einstellen geht.

Was würdest du sagen, wenn du für eine Lizenz Geld bezahlen musst, du mit diesen Infos deinen Lebensunterhalt verdienst und dann wird gefordert, dass du diese Infos kostenlos öffentlich einsehbar ins Internet stellen sollst? Wenn du dies aber doch aus reiner Nächstenliebe tust, ist dein Account weg und du hast ne Klage am Hals?