Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Firmware 9.0

Soll im August kommen… :open_mouth:

electrek.co/2018/06/10/tesla-ve … elon-musk/

Mit Focus auf Full selfdriving capabilities…ob dafür das Zusatzpaket für den AP notwendig wird?

Sehr geil. Ich sag ja immer FSD kommt nicht erst als Vollversion, sondern Step by Step schon bald häppchenweise!!

Und Ab August (also vermutlich dann im September in D inklusive Elon-Time) erste Features zum testen, damit sich diejenigen Fahrer mit Autopilot Versionen, die FSD bezahlt haben vom EAP abheben.

Sehr fair! Sehr cool. Aber welche „ersten Feautures“ können das sein?

Ich vermute eigenhändiger Überholvorgang auf der Autobahn. Evtl Selbstständiger Autobahnwechsel. Ggfs Parkplatzsuche oder Extended Summon, ohne dass man direkt neben dem Auto stehen muss.

Argh Wie cool!

Oder der Versuch, die Kundschaft zum Nachkauf des 3.000 Euro Package zu bewegen… :wink:

Hallo,

hier ein Vortrag von Andrej Karpathy (Director of AI at Tesla)

Er beschreibt wie die Arbeit bei Tesla aussieht und welche Schwierigkeiten bestehen.

Auf Englisch:

figure-eight.com/building-t … rom-tesla/

Reißverschluß-Fähigkeit (zwei Spuren mergen in eine) soll zumindest schonmal kommen. Hätte ich heute wieder gut gebrauchen können. Bin mal gespannt, was sonst noch so dabei ist. Selbstständiges Überholen auf Autobahnen wäre super. Die anderen von AxelWi Überlegungen wären auch schonmal der Hammer. Aber ich rechne lieber erstmal mit weniger. Trotzdem freue ich mich jetzt wie hulle auf den Herbst :stuck_out_tongue:

ich hab das schonmal an anderer stelle geschrieben:

ich fänd eine quasi-realistische darstellung sinnvoll, was das system innerhalb der nächsten 10 sekunden machen möchte.

anzeige des geplanten fahrweges z.b.

10 Sekunden bei 150 km/h sind 417 Meter, oder rund 80 Autolängen. Wie stellst du dir eine solche Darstellung vor?

Sehr interessant - wenn ich auch mehr als die Hälfte nicht verstanden habe :mrgreen:
Kann man es so zusammen fassen?:

Software Entwicklung 1.0: man analysiert und entwickelt Lösungen
Software Entwicklung 2.0: man füttert das NN mit gelabelten Infos - je mehr desto besser und …läßt sich überraschen. Und lebt dann mit einem einigermaßen effezienten Code, der (meistens :unamused: ) funktioniert

Das klang alles noch sehr nach Grundlagenforschung…wenn man sich die Anfangs gezeigte Lernkurve anschaut…dann dauert Autonomes Fahren noch 40 Jahre… :cry:

Nein, eine der mMn essentiellen Aussagen ist, dass „viel hilft viel“ gerade NICHT gilt.

Statt dessen muss man sehr viel Arbeit da rein stecken, die Labels und die Bilder auszuwählen.

Doch. Viel hilft viel. Aber nur, wenn die Qualität passt. Daher der Hinweis aufs Labeling und auch die Beispiele der Exoten.
Ernüchternd auch der Hinweis, wie schwer es war, den Regensensor einigermaßen (nach seiner Aussage) zum Laufen zu bringen.
Geht er im Tunnel eigentlich immer noch an? :wink:

Danke! Sehr interessanter Vortrag, der anschaulich verdeutlicht, dass der AP seine Fähigkeiten rasant durch Fleetlearning verbessert und es sich bald schon nur noch um finetuning und Edge Cases dreht, die immer besser gemeistert werden. Zeigte auch deutlich dass autonomes Fahren auch schon gilt, wenn es „relativ gut“ geht. Perfektioniert wird nebenbei!

Nein im Tunnel geht er nicht mehr an.

Gratuliere, von „weniger als die Hälfte verstanden“ zum Experten in nur 11 Minuten.

Die „Qualität“ steckt u.a. in der Zusammensetzung. Packst Du also mehr Daten dazu, dann können das noch so hoch-qualitative Bilder mit tollen Labeln sein - das Ergebnis kann trotzdem schlechter werden.

Letzte Woche twitterte EM noch von 8.2 und 8.3. Die schafft er aber nicht mehr, wenn er 9.0 schon im Herbst bringen will. Schauen wir mal, was wirklich kommt…

Wann ist nochmal Herbst auf dem Mars?
Leon tanzt mal wieder auf zu viel Hochzeiten…mir wären die Versprechungen der 8.2 und 8.3 lieber. Vielleicht wird es auch zwei Versionen geben?

In seltenen Fällen nach der Tunneleinfahrt kommt es schon noch vor, zumindest mit AP2.0 und 2018.18.2. Gestern mit der 2018.21.9 hatte ich den Wischerschalter auf „aus“, deshalb kann ich noch keine Aussage machen, ob es mit dieser Version nicht mehr vorkommt.

Ich spiele mal den advocatus diaboli;

  1. Also bestimmte Features kommen in der 8.2 oder 8.3. Dreimal dürft ihr raten ob sie auch kommen wenn es direkt von 8.1 auf 9.0 geht… :wink:

  2. Elon twitterte nicht „August 2018“ oder „diesen August“… :wink:

  3. Elon time. 8.1 war auch relativ kurzfristig angekündigt und hat ein mehrfaches davon benötigt um tatsächlich anzukommen. Ca. ein Vierteljahr meine ich.

  4. das (nachträgliche) Upgrade von EAP auf FSD kostet nicht 3.000 €, sondern 4.000 € (und kann jederzeit im Preiss ansteigen sollte neue Hardware nötig werden, wovor man als „Mitbesteller“ abgesichert ist, was gern vergessen wird).

Was die Scheibenwischer angeht ist das ein klassischer Elon (Zitat aus dem Vortrag) „You can see raindrops, so Vision can do it!“. Nach 18 Monaten konnte es es dann, aber dennoch.
Ich bin mal gespannt ob es tatsächlich August wird. „August“ bedeutet ja in aller Regel 31ster August 23:59:59 Pacific Standard Time. Also frühestens September in Deutschland. Wahrscheinlich, wenn man sich die schlepende Verteilung der „Osterkarten“ ansieht, wird es eher November in Deutschland.

Aber als Besteller des FSD-Pakets bin ich natürlich auch ganz heiß drauf daß da endlich was kommt. Wir werden sehen.

Sollte nicht mal die Verkehrszeichen Erkennung funktionieren?

Tja, das ist für mich eigentlich auch das Wichtigste, was noch fehlt, die …… Verkehrszeichenerkennung :frowning:
Drücken wir mal die Daumen, dass sie bald da ist.

wenn ich wüsste, wie man(n) sowas macht, wäre ich vielleicht in einer entsprechenden branche tätig gewesen … :wink:

ne im ernst: für mich wäre die beste neuerung (bis 99,9% klar ist, dass die fuhre sicher durch jedweden verkehr kommt) eine darstellung, aus der hervorgeht, was die automatik gerade und im zeitfenster von xy-sekunden gedenkt zu tun. das ganze noch verschönert durch eine anzeige, aus der hervorgeht, wie sicher sich das system gerade „fühlt“… so im sinne von „wie ist der muskeltonus des fahrers? hat er gerade schweißnasse hände?“

wenn denn dann mal alle kameras laufen, wäre eine quasirealistische umgebungsanzeige (kameraposition 5m mittig hinter dem heck in 3m höhe) möglich. erkannte objekte könnte markiert sein. der geplante fahrweg eingeblendet. (bedarf aber wohl sehr viel rechnerei)