Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Firmware 9.0

Ich glaube, dass das auf Dauer anstrengend und verwirrend oder stressend wirken kann.
Das ist auch glaube ich eine Unart von uns Menschen, immer alles und jeden doch nochmal kontrollieren zu wollen, oder soviel wie möglich überwachen zu wollen. Ich glaube, dass eben genau DAS dazu geführt hat, dass wir Tausende von Anzeigen und Knöpfen und Drehreglern und BlingBling in den Autos und Instrumententafeln haben. Alles im Blick zu haben bzw. alle diese Anzeigen zu überblicken, zu verwerten lenkt unterm Strich glaube ich mehr ab als dass es dem Fahre®n nützt. Auser fürs Gefühl…

Ich glaube, der minimalistische Ansatz im M wird zu viel mehr Entspanntheit und Ruhe beitragen.
Weniger ist mehr.

@bones

wenn das gute stück min. so fehlerfrei fährt, wie ein fahrlehrer, bin ich bei dir. dann braucht es fast keine anzeigen mehr.

MIR wäre derzeit solch „kontrollanzeige“ schön! (natürlich auch gern abschaltbar)

Hi !

Das kann das System ab AP1. Man kann den AP im diag mode fahren - gab mal einen screenshot davon. Da kann er Dir genau sagen, was er erkannt hat und woran er sich gerade orientiert und hat auch einen over all status. Kann man sich im dashboard einblenden lassen - ist aber too much information für den Normalo.

Bild finde ich nicht mehr…ich glaube wk057 hat das mal gepostet…

Da passieren dann die Unfälle, da die Leute nur noch auf das Display schauen. Man kann doch den AP nicht mit Hilfe des AP überwachen. Also schaut doch auf die Straße!

Die Anzeige der erkannten Fahrzeuge in den Nachbarspuren und der eigenen Spur diente beim AP1 exakt dazu, dem Fahrer die Sensorlage des Fahrzeugs erkenntlich zu machen und ihm so ein sichereres Gefühl dazu zu geben, was das Fahrzeug gerade „sieht“.
Genau aus dem gleichen Grund ist das erst seit sehr kurzer Zeit beim AP2 verfügbar, weil es dank wild herumspringender Fahrzeugsymbole im IC eben exakt den gegenteiligen Effekt gehabt hätte (mir ist das Gehüpfe des einen dargestellten Fahrzeugs in der eigenen Spur letztes Jahr schon ein guter Grund gewesen, dem AP2 mit größerer Vorsicht zu begegnen als dem AP1 davor).

Wenn das Fahrzeug mal soweit ist, all diese anderen es umgebenden Fahrzeuge etc. zu erkennen und deren Bewegung zu analysieren sollte es kein Problem sein so eine „virtuelle Verfolgerkamera“ darzustellen, für das bisschen Grafik wäre locker genug Rechenpower verfügbar.

Es gibt einen Diagnostic-Mode und einen Developer-Mode. Beide kann man nur aus dem Factory-Mode aus aufrufen und da kommen wir nicht rein, wk057 wohl schon.

I know…

Er hat aber mal das dashboard so umgeschrieben, dass er dort aus den diag Daten die relevanten Entscheidungsgrundlagen eingeblendet hat.

Das war sehr cool zu sehen - war so ungefähr wie: „left lane detected / right lane detected / over all status good“ a.s.o. …

Es ging ja nur darum, dass die Infos natürlich schon abgreifbar sind. Man muss das natürlich nur in etwas sinnvolles überführen. Letztendlich hat Tesla das aber auch schon gemacht - beides wird ja auch angezeigt.

Mehr Infos im Display sind aus meiner Sicht nicht zielführend. Wir würden die ganze Diskussion hier gar nicht führen, wenn der AP wahnwitzig zuverlässig funktionieren würde.

Ich will nicht wissen, was das Ding als nächstes macht. Ich will die Gewissheit, dass es das richtige macht. Ich fahre auch nicht durch die Gegend und überlege mir, was der Vordermann jetzt gleicht macht. Ich will mir nur sicher sein, dass ich jederzeit richtig reagiere und handele dementsprechend vorausschauend. Alles kann man damit auch nicht abfangen…

UI ab L3 aufwärts ist und bleibt aber ein Thema - gerade in der Übergangszeit von self driven to natural born autonomous …

Meine Enkelkinder werden sich über diesen Thread schlapp lachen :wink: .

Also Du überlegst vielleicht nicht aktiv, aber Du antizipierst aus Deinem Erfahrungsschatz gewisse Wahrscheinlichkeiten des Verhaltens des Vorausfahrenden basierend auf der aktuellen Situation. Das ist für mich das das selbe.
Es wäre interessant die Absicht des Fahrzeugs vorher zu sehen, gerade was einen automatischen Spurwechsel angeht, wann er eine solche Aktion vornehmen will.
Ließe sich auch recht einfach darstellen dass das Display nicht überfrachtet wird, einfach ein breiter „S-Pfeil“ von der eigenen in die Zielspur und in diesem ein Countdown von 5s.

Das kann eigentlich nicht sooo schwierig sein. Mein bisheriges Auto BJ 2006 hat einen Intervallmodus, in dem es die Scheibenwischergeschwindigkeit zwischen zweimal pro Minute stufenlos bis zu langsamem und danach schnellem Dauerlauf geregelt hat.
Oder sind die Franzosen so viel fähiger als die Herrschaften bei Tesla?
:wink:

Intervall gibt es auch, wenn man die Automatik abstellt.

neues Interface in V9 angekündigt.

August…hm…fragt sich nur, welches Jahr :laughing:

Nö die kaufen einfach einen Infrarotsensor zu wie alle außer Tesla auch. Tesla hat lieber 15 Monate in ein System gesteckt um Regentropfen auf der Scheibe per Kamera zu identifizieren… :wink:

Der Countdown läuft - noch vier Wochen :smiley:
https://electrek.co/2018/08/01/tesla-software-version-9-atari-games-elon-musk/amp/

Sollte es stimmen, dass man mit dem Tesla-Lenkrad PolePosition Zocken kann, dann wäre das wirklich geil :laughing:
An Level3 kann ich nicht glauben. Wäre schon froh, wenn nur die Dashcam kommt… :unamused:

Hat der Speicher der MCU nicht ein Haltbarkeitsproblem? Wenn dann noch Dashcam Funktionen dazukommen wird der nicht lange halten, oder?

Es würde (mir) ausreichen, wenn die Dashcam-Bilder-Videos Event-basiert gehalten bzw. OTA gespeichert werden. Klappt ja für den Bilder- und Videoupstream des Autopiloten auch schon.

Gibts eigentlich schon eine komplette Übersicht was die neue Version alles beinhaltet?

Nur Gerüchte:

  • Easter Eggs: Pole Position, Tempest, and Missile Command (Atari Klassiker)
  • neues Autopilot Interface :astonished:
  • Softwareaktualisierungsanfrage via App

Hoffen wir mal daß „vier Wochen“ in den zeitlichen „Nahbereich“ der Elon-Zeit fallen, dann besteht echt Aussicht, daß es in diesem Quartal noch kommt. Sobald es nicht mehr in den Nahbereich fällt gilt „3 months maybe, 6 months definitely“, also mit viel Glück irgendwann, wenn überhaupt.
Schön wären endlich mal die fehlenden Features zur Gleichheit mit AP1, die da wären Schilderkennung und Fahrzeugtypdarstellung im IC.