Einstellung LED Scheinwerfer Facelift

Moin,
an meinem Facelift mit LED Scheinwerfern scheinen die Scheinwerfer zu hoch eingestellt zu sein. Den Eindruck hatte ich bereits bei Auslieferung, habe das aber nicht weiter verfolgt.
Nun bin ich häufig früh im Dunkeln unterwegs und wurde oft von Entgegenkommern angeblinkt. Dazu die Frage: hat noch jemand das Problem und ist die Einstellung aufwendig?
Das Licht erscheint mir außerdem recht ungleichmäßig von der Ausleuchtung. Kenne ich von meinem Peugeot 3008 mit Xenonlicht deutlich besser. Wie seht Ihr das?
Viele Grüße
Dirk

Ergänzung zu oben: ich habe das Premium Update verbaut das ja einiges zum Thema Licht enthält:

Adaptive Scheinwerfer
Das Model S bietet nun adaptive LED-Scheinwerfer. Sie werten nicht nur das Aussehen weiter auf, sondern verbessern auch die Sicherheit: 14 dynamische LED-Leuchten mit drei Positionen und Kurvenlichtfunktion leuchten selbst sehr kurvenreiche Strecken optimal aus.

Von all diesen Funktionen merke ich nicht wirklich etwas, bei Kurvenfahrten schwenkt das Licht meiner Meinung nach nicht in Kurvenrichtung (so kenne ich es vom Peugeot) sondern bleibt in Fahrtrichtung. Oder versteh ich da etwas falsch :question:

Ja, das funktioniert nicht per schwenken. Setz Dich einfach mal rein wenn es dunkel ist und schlage im Stand das Lenkrad ein in beide Richtungen. Es wird (wenn die Funktion aktiviert ist) dann der Fahrbahnrand immer weiter ausgeleuchtet durch zusätzliche LEDs.

Ich hatte noch keine „Beschwerden“ und gefühlt ist alles auch richtig von der Höhe, nur um ein Vielfaches heller als das alte MS. Die Scheinwerfer sind eine der augenfälligsten Verbesserungen.

Hallo zusammen,

Ich habe auch den Eindruck, dass die LED Scheinwerfer ziemlich ungleichmäßig leuchten, auf jeden Fall im Vergleich zu den LED Scheinwerfern von meinem A7 den ich davor hatte. Das Licht wirkt irgendwie „streifig“.

Gut das dieses Thema hier hochkommt.

Mein Led Licht ist viel zu niedrig eingestellt. Wir könnten uns zusammentun und einen Mittelwert erreichen :wink:

Ne im Ernst. Das streifige Ausleuchten hab ich auch. Scheint also normal zu sein.

Aaaber Kurvenlicht ist das definitiv nicht.
Das ist das was andere Hersteller als Abbiegelicht bezeichnen. Da hab ich mir leider auch sehr viel mehr vorgestellt.
Da war mein alter RS6 mit dem Kurvenlicht um Welten besser.
Für mich einer der gravierensten Schwachstellen am MS!
Grad eben wieder 100km Landstrasse mit dem MS gefahren und selbst in engen Kurven tut sich gar nix.
Da war das Audi Licht das wirklich in die Kurven hineingedreht hat ein echter Sicherheitsgewinn.
Am MS gehen beim Abbiegen noch 1 oder 2 Led zusätzlich an. Aber eben nur beim Abbiegen und nicht auf der Landstrasse wo es nach meinem dafürhalten viel viel wichtiger ist als in der Stadt wo eh jeder qcm schon durch Strassenlaternen beleuchtet ist.

Aber das jetzt niemand schreit.
Ich würde mein MS für kein Geld dieser Welt wieder zurücktauschen. All die vielen Vorteile wiegen die paar Dinge die mich an dem Auto stören locker auf.

Kurvenlicht gibt’s seit 98 Jahren.
Seit 1968 serienmäßig im Citroën DS
https://de.wikipedia.org/wiki/Kurvenlicht
Damals mit Fernlicht, da als Ablendlicht verboten.

Gut dann hat das MS ein statisches Kurvenlicht. Aber mehr auch nicht :wink:

Und es wird leider auf Landstrassen nicht aktiv und da empfand ich es als äusserst angenehm.

Aber um dem MS Scheinwerfer auch was positives nachzusagen. Der Fernlicht selbst einschalt Assistent funzt toll.
Und beim Fernlicht sind dann scheinbar auch soviele LEDs an das das streifige Ausleuchten auch weg ist :wink:

Hi

mich haben heute auch einige Fahrzeuge angeblinkt, als ob meine Scheinwerfer zu hoch eingestellt sind.

Gruß

Kaju

Geschmackssache hat der Affe gesagt…

Ich mochte dynamische Kurvenlichter nie. Hatte ich im RS auch und finde die Tesla Lösung besser da auch im Stand in beide Richtungen aktiv. Jedem kann man es nicht recht machen :frowning:

Da geb ich Dir Recht was das im Stand betrifft. Hab ich nie verstanden warum das im Stand nicht ging.

Aber meinte ich ja oben. Mit so Kleinigkeiten kann ich gut Leben :wink:

Das wäre mir egal, laß sie blinken.
Bei Unsicherheiten kann man das nachmessen lassen, wahrscheinlich gibt es jetzt im Herbst auch wieder diese kostenlosen Lichttestaktionen vom ADAC oder anderen Automobilclubs. Jeder, der TÜV abnimmt, kann die korrekte Einstellung dieser Scheinwerfer auch messen. Lohnt sich vielleicht, da einmal hinzufahren, insbesondere, wenn das näher erreichbar ist als ein Servicecenter (bei mir viel zu weit weg).

Ansonsten:
hängt das wahrscheinlich einfach mit den erheblich besseren Scheinwerfern zusammen.
Inzwischen wird man in Deutschland mit Xenon- Scheinwerfern (zumal mit den Tesla 35 W ) nicht mehr angeblinkt, weil sie (fast) jeder hat und kennt.
ich kann dir aber sagen, dass ich mit meinen Fahrzeugen, die diese Technik in den Lampen hatten zu einer Zeit, als das in Deutschland eher noch sehr teuer und exotisch war, über Jahre fast von jedem 2. angeblinkt wurde. Der normale Deutsche konnte sich damals einfach nicht vorstellen, dass ein Scheinwerfer so hell sein kann.

Hallo,
ich werde deshalb auch öfter angeblinkt. LED ist schon sehr hell. Denke aber, dass es ab Werk schon richtig eingestellt ist

Von diesem Problem bin ich auch betroffen :frowning:

Hier die Antwort von Tesla:
vielen Dank das Sie Tesla Motors kontaktiert haben.
Leider ist es nicht möglich eine Einstellung selbst am Fahrzeug vorzunehmen.
Jedoch können die Scheinwerfer im Service Center nachjustiert werden.
Wir haben das Service Center informiert welches Sie zeitnah zu diesem Thema kontaktieren sollte.
Mit freundlichen Grüßen,

| European and Australian Technical Support Specialist

Moins,

die Scheinwerfer von „Frecciarossa“ stehen mMn auch zu niedrig.

Die Basis-Einstellung sollte man grundsätzlich selbst vornehmen können, wenn man an die Scheinwerfer kommt.

D.h. mMn die Kunststoffabdeckungen seitlich am Frunk entfernen - die Frage ist: WIE ??

Ich hab das letzte Woche um 1 Tick über die obere Einstellung dessen was das SeC normalerweise gemacht… und jetzt ist es perfekt… und noch lange davon entfernt den Gegenverkehr zu blenden.

Hallo grizzzly,

sehr gut - und wie hast du das gemacht, bzw. wie bist du zu die Stellschraube vorgedrungen?

Ähm sorry… nicht ich hab es selbst gemacht sondern ich hab es in Feldkirchen im SeC machen lassen…
Nebenbei als Effekt ist das Licht jetzt auch nicht mehr so streifig weil sich wohl jetzt die einzelnen Lichtfelder besser überlappen.

So, nun noch der letzte Stand hinsichtlich der Scheinwerfereinstellungen:
Mein Wagen (heißt übrigens BALU wie im Dschungelbuch weil ich immer grinsen muss wenn ich ihn sehe und er gute Laune macht) war heute in der Niederlassung Norderstedt um die Frontscheibe wegen Steinschlag tauschen zu lassen (Kosten übrigens etwa 1400€). Bei der Gelegenheit wurde das Licht geprüft und korrigiert. Lag ziemlich daneben…
Da hat wohl jemand im Werk vergessen das Licht zu prüfen. Bei der Auslieferung an den Kunden wird das nicht gecheckt. Nach einem kurzen Test sieht es jetzt deutlich besser aus.
Randinformation: nach dem Scheibentausch muss ein Probefahrt mit Einmessen der Kamera gemacht werden, also keine Arbeit für „irgendeine“ Scheibenwerkstatt.
Viele Grüße
DIrk

'nabend, allerseits

Zuerst ein herzliches Dankeschön an @KrassesPferd, der hier eine nette Anleitung zur Entfernung der Abdeckungen veröffentlicht hat - es ist damit ein Kinderspiel zu den zwei Stellschrauben der Scheinwerfer Zugang zu kriegen.

Zur Einstellung braucht man ein 6 mm Inbußschlüssel (und natürlich eine ebene Fläche und ein Wand :smiley: ).

So:

sieht der fahrerseitige Scheinwerfer von oben aus - der 6’er Schlüssel kommt durch das Loch im Plastik um den Frunk rein, um das hier:

(das hellgraue Stellrädchen) einstellen zu können.

Beifahrerseitig sieht’s so:

und so:

aus.

Und lohnt sich diese 10-15 Minuten Arbeit?

In mein Fall: Definitiv ja - die Scheinwerfer waren nun wirklich nicht ordentlich eingestellt.

Es braucht noch ein wenig Optimisierung, aber das Licht ist jetzt VIEL gebräuchlicher.

Die gezeigten Stellschrauben sind für die vertikale Ausrichtung - ich glaube, es gibt auch für die horizontale Ausrichtung ein Paar, aber da muß ich nochmals schauen. Um das Fummelei mit den Abdeckungen zu vermeiden wäre es nicht ganz unsinnvoll ein paar Löcher in die Abdeckungen zu machen, die dann mit ein Gummistopfen zugemacht werden könnten.

sind die weissen schraubköpfe an dem schwarzen lampenkorpus gemeint ?
:sunglasses:

@dago,

ja, aber ich würde die Dinger nicht als „Schraubköpfe“ bezeichnen.