Assistenzsysteme: Tempomat, Schildererkennung, AP, EAP, FSD usw (Teil 2)

Hast Du konkrete Beispiele für eine angebliche Selbstlernfähigkeit?

Er schreibt “Selbstlenkfähigkeit” !!

2 „Gefällt mir“

…muss man also „Tesla-NoA Versteher“ mit excellenten
3-D Kartenkenntnissen sein um die Assistenz von Tesla nutzen zu können…
Einfach…:rofl:

1 „Gefällt mir“

Man kann sie einfach abschalten, wenn man mit den Einschränkungen nicht klarkommt.

2 „Gefällt mir“

Was für Einschränkungen gibt es bei NoA?

Eine Liste der Einschränkungen findest du hier: FAQ: Assistenzsysteme TACC, AP, FSD und Co

Keine von diesen Einschränkungen sollte bei einer einfachen Abfahrt (kein Kreuz) dazu führen, dass der Wagen auf den Betontrenner zufährt.

4 „Gefällt mir“

Ich teile diese Anfrage ausdrücklich!

Es gibt ja erwiesenermaßen Stellen bei denen die Verkehrsführung dermaßen schlecht ist, dass ein vorausschauender Fahrer Probleme selbstverständlich antizipiert.
(wir hatten hier einen Fall mit Googlebild; bei denen direkt hinter einer vielspurigen Ampelkreuzung die eine Fahrspur abrupt im Linienwirrwar endete.)

Außerdem wäre eine etwas weniger dramatische und mehr sachliche Schilderung sehr interessant.
Es nutzt uns ja nichts, wenn du hier mehrfach das Keyword Betontrenner in den Raum stellst, aber den Hergang nicht schilderst.

t3N hat in einem Kommentar vom heutigen Tag einige Musk‘sche Vorhersagen zu Summon, FSD und Robotertaxis thematisiert und kommt dann zum Schluss:

Es wird Zeit, die Aussagen Musks als das wahrzunehmen, was sie wirklich sind – Fantasien eines Idealisten, die manchmal, aber nicht immer einen Bezug zur Realität haben.

Ich schließe mich dieser Aussage an.

3 „Gefällt mir“

Ich bin erschrocken über 30 Beiträge in 30h! Bei einem Thema, bei dem sich wenig bewegt.
Mich interessiert Alles zum Thema Tesla FSD.
Fakten zum aktuellen Stand (dieser Thread).
Schön, was Merz Alles kann, nur interessiert mich nicht!
Die letzten Beiträge waren voll von komischen Bildchen für Kotze, Scheisse etc. Bildchen machen den Inhalt der Message nicht besser mMn.
…und lasst doch den @StefanD in Ruhe bitte - ist nämlich ein Riesen Job auch falls „nur“ /dev/null gemacht wird.

1 „Gefällt mir“

Gerade wieder ein Problem mit dem aktuellen Zustand der Erkennung gemacht.
Fahrradfahrer werden am Straßenrand nicht erkannt.

Hatte eine 5-köpfige Familie auf dem Radweg vor und neben mir.
50er Zone. Erst wurde mir - auf der Höhe des 3 Fahrrads etwa - eine, sich bewegende, Mülltonne angezeigt und als ich kurz hinter dem letzten Fahrrad dieses Konvois war, wurde gar nichts mehr angezeigt.
Fahrradstreifen nicht sehr breit, Mutter ganz Vorne mit Kinderanhänger, dann 2 weitere kinder und am Schluss der Vater.

Das fühlt sich nicht sehr sicher an :frowning:

4 „Gefällt mir“

Nach einigen Hinweisen hier, hat sich dieses Geheimnis also gelüftet. Ich habs heute geprüft.
An der Stelle auf der Autobahn wo mein Model 3 ein Tempolimit einstellt, geht drüber weg die Abfahrt der Brigittenauer Brücke, die auf 50 begrenzt ist.

Das finde ich jetzt tatsächlich unspaßig.

3 „Gefällt mir“

Habe mir erlaubt, Elon darüber zu informieren, dass Mercedes und jetzt auch VW Level 3 erfüllen.

Vielleicht tut sich ja dann was in Richtung FSD, auch bei Tesla…

4 „Gefällt mir“

Ist das so? Das kann man doch noch gar nicht kaufen.

2 „Gefällt mir“

Du hast diese Verbindung Android Auto/ Autopilot jetzt schon in einigen Post gemacht, immer mit einer Formulierung, dass Android Auto viel helfen würde und du halt von Android Auto verwöhnt wärst. Kannst du mir mal erklären, was du von Android Auto in dem Zusammenhang erwartest? Mehr als Handy Apps einblenden kann das doch auch nicht, jedenfalls kann es kein Assistenzsystem irgenwelcher Art ersetzen, oder?

3 „Gefällt mir“

VW kann kein Level 3, genauso wenig wie Tesla. VW bewegt sich mitten in der R79, nur mit dem Unterschied dass sie für den Spurwechsel den Automatischen Start des Spurwechsels nach Blinken gewählt haben, Tesla den „zweite Geste“-Ansatz.

Ich bin gespannt was die Tester dazu sagen, Nextmove hat für nächste Woche ein Video angekündigt. Wenn jemand Ahnung von den verschiedenen Fahrzeugen hat dann wohl die…

3 „Gefällt mir“

Ich bin gerade dabei in Vorfreude auf das Model Y das Handbuch zu lesen.

Ich habe weder den erweiterten Autopiloten noch FSD bestellt. Nun lese ich das Kapital zum Lenkassistenten so, dass sich die Darstellung der vom Auto erkannten Umgebung von der Ansicht her unterscheidet, je nachdem welche Autopilot Version ich bestellt habe. Im Gegensatz zur FSD Beta in den USA zeigt er ja in Deutschland eh schon wenig an, aber ist die Ansicht auch noch limitierter, wenn man kein größeres Autopilot Paket bestellt hat? Ich hatte mich an die FSD Ansicht aus dem Probefahrtauto gewöhnt …

In Europa bekommst du nur eine Ansicht. Diese „mind of car“-Ansicht aus den USA bekommst du in Europa derzeit gar nicht.

Auch das was Tesla mit FSD in den USA macht hat mit „vollautonom“ nur sehr begrenzt und mit viel Phantasie etwas zu tun.

6 „Gefällt mir“

Ok, danke. Also in Europa sind alle Ansichten identisch - unabhängig von gebuchten Paket.

1 „Gefällt mir“

Wenn Du schon beim „Einlesen“ bist, trifft die o.g. Aussage auch für die oft unbefriedigende Geschwindigkeitserkennung (und die adaptive Anpassung des TACC) via Verkehrsschilder bzw. Offline-Kartenmaterial zu. Die Qualität ist hier für AP, EAP und FSD jeweils identisch (schlecht).

3 „Gefällt mir“