Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

24.-26. Juni 2016: E-Korso Berlin-Usedom (Inselwerke eG)

Update 11. April 2016: Die Ausfahrt ist jetzt konkret geplant, die Anmeldung ist eröffnet! Alle Details weiter unten in diesem Thread:
:arrow_right: Tesla Roadster VIN 421

Hallo Zusammen,

verzeiht mir, dass die folgenden Informationen im Moment noch etwas „wolkig“ sind. Konkrete Infos werden so bald als möglich nachgereicht, versprochen! Ich bin im Kontakt mit einem kleinen, neuen Anbieter für Ladeinfrastruktur, der den Korridor von Berlin an die Ostsee (wo genau, wird noch nicht verraten) elektrifizieren möchte. Das Projekt ist inzwischen so weit gediehen, dass in Kürze die ersten Ladestationen ihren Betrieb aufnehmen werden. Das soll natürlich gebührend gefeiert und der Öffentlichkeit präsentiert werden – am liebsten mit einem E-Fahrzeug-Corso, der von Berlin bis an die Ostsee reicht! :mrgreen:

Als Termin ist vorläufig (thematisch passend) die „Woche der Sonne“ angepeilt, das wäre irgendwann zwischen dem 17. und dem 26. Juni 2016. Geplant ist eine mehrtägige Ausfahrt mit diversen Stopps zwecks offizieller Eröffnung neuer Lademöglichkeiten. Als Vorschlag stehen vier Tage, von Donnerstag bis Sonntag, im Raum.

Diese Veranstaltung erfüllt mehrere Zwecke: Zum einen wollen wir einfach zusammen eine schöne Veranstaltung haben und feiern, dass der Weg an die Ostsee auch für Nicht-Tesla-Fahrer dann hoffentlich (endlich!) bequem machbar sein wird. Zum anderen würden wir dem Anbieter sehr helfen, die diversen Stakeholder für das Projekt zu begeistern, allen voran natürlich die Gewerbetreibenden, die den Aufstellungsort für die Ladestation zur Verfügung stellen. Daher auch dieser lange Vorlauf: Es wäre sehr hilfreich, wenn wir uns vorab soweit abstimmen könnten, dass der Anbieter von einer gewissen Mindestzahl von Teilnehmern ausgehen und dies auch schon kommunizieren kann. Und nicht schließlich geht es natürlich wie immer darum, Anwohner und Touristen vor Ort über Elektromobilität zu informieren und dafür zu begeistern.

Bitte schreibt Eure Überlegungen dazu hier in diesen Thread. Welcher Termin, welche Wochentage würden Euch gut passen? Wie viele Tage könntet Ihr Euch vorstellen, dabei zu sein? Welche Fragen habt Ihr an den Veranstalter?

Wir werden dann gemeinsam die Planung nach und nach mit Details füllen. Eins kann ich vorweg nehmen: Wenn nichts vollkommen Unerwartetes dazwischen kommt, werde ich selbst natürlich dabei sein!

Danke!

Update 11. April 2016: Die Ausfahrt ist jetzt konkret geplant, die Anmeldung ist eröffnet! Alle Details weiter unten in diesem Thread:
:arrow_right: Tesla Roadster VIN 421

Ist es diese „Woche der Sonne (und Pellets)“?
woche-der-sonne.de/
Ob es terminlich passt kann ich jetzt noch nicht sicher sagen aber wenn es nicht eine Rallye-Hetzerei wird sondern eher touristisch, wäre ich interessiert einige Tage mitzufahren. In der Woche müsste ich Urlaub nehmen… wäre aber auch kein Hindernis.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass mit einem Berlin-Trip zu verbinden. Der steht sowieso irgendwann diesen Sommer an. Halbwegs sowas wie eine feste Zusage kann ich allerdings erst Anfang April machen.

Definitiv letzteres!

Ich/wir kämen vielleicht von Hamburg zur Ostsee angefahren.

Das genau wäre aber entscheidend, damit man rechtzeitig Werbung machen kann. Wann etwa wird denn verraten, wo genau diese Ladeinfrastrukturen stehen werden?

Nach Berlin könnte ich eigentlich auch mal wieder :mrgreen:

Die Planung geht weiter. Ich darf jetzt verraten, dass uns die Tour nach Usedom führen wird! Den Thread-Titel aktualisiere ich gleich entsprechend.

Der nächste dringliche Schritt besteht nun aus Sicht des Veranstalters darin, Übernachtungskontingente zu sichern. Das kann nämlich im Juni auf Usedom durchaus knapp werden, und da sollte man rechtzeitig reservieren. Der Veranstalter hat die Idee, dass nach Möglichkeit alle Teilnehmer am selben Ort nächtigen sollen (zwecks gemeinsamem Gelage usw.), auch wenn jeder die Selbstkosten seiner Kost und Logis selber zahlen muss.

Da stellt sich nun die Frage: Wie teuer darf’s sein? Und wie einfach darf’s sein? Wie gesagt, es sind 2 bis 3 Übernachtungen geplant (man wird sicherlich auch Teilstrecken mitfahren können). Die Angebotspalette reicht naturgemäß von Campingplatz über einfaches Hotel/Pension weiter weg vom Strand bis zu etwas gehoben direkt am Strand (für die letzte Nacht). Wo würdet Ihr dankend ablehnen, was wäre ein K.O.-Kriterium für Eure Teilnahme?

Danke für Euer Feedback!

Beim Campingplatz würde meine Frau streiken. Ansonsten tuts eine einfache Unterkunft völlig problemlos, sofern sie sauber ist. Zu teuer würde ich es nicht machen, da ich denke, das schränkt den Teilnehmerkreis unnötig ein. Aber wie gesagt, bin grad noch weit davon entfernt eine Zusage machen zu können, von daher hat meine Stimme wohl noch nicht so viel Gewicht.

Also Campingplatz wäre schon krass…aber ich brauch jetzt auch keinen, der mir die Koffer aufs Zimmer trägt und mich rumführt :slight_smile:

Verstehe ich das denn überhaupt so richtig, dass man quasi von Berlin Richtung Usedom die Ladesäulen stellen (möchte), wir dann aber die komplette Anzahl Tage auf/in/an Usedom übernachten und zu den jeweiligen Veranstaltungen dann an den entsprechenden Ort fahren. Weil die Gesamtstrecke von um die 230 km macht es ja selbst für die kleinsten (Twizy mal ausgenommen) EVs unnötig, mittendrin zu übernachten.

Ein Schritt nach dem anderen. Die Standorte werden veröffentlicht, sobald sie fertiggestellt sind, das ist wie mit den Tesla Superchargern. :wink: Ich kann Dir aber versichern, dass diese Informationen zuerst in diesem Thread (und im Schwester-Thread auf GoingElectric) bekannt gemacht werden. Und natürlich so früh wie irgend möglich, ohne unseriös zu werden.

Nur um von Berlin nach Usedom zu kommen, ist eine Übernachtung sicher nicht notwendig. Aber wir sind ja nicht zum Spaß unterwegs! :smiley: Daher wird es voraussichtlich eine Übernachtung auf halber Strecke geben – natürlich an einem der Orte, wo eine der neuen Ladestationen stehen wird. Nach allem, was ich bis jetzt weiß, haben wir einen kleinen Ladestations-Eröffnungs-Marathon vor uns! :sunglasses: Der Schwerpunkt der Veranstaltung und auch die Mehrzahl der zu eröffnenden Ladestationen wird aber, wie Du richtig vermutest, auf Usedom selbst sein.

Für die Nicht-Berliner evtl. auch eine Übernachtungsmöglichkeit vor dem Start berücksichtigen. :bulb:

Sollen das AC oder DC Säulen werden? 20, 50kW oder 120kW? Ich glaub, wir sprachen mal über einen Usedomer Verein, der Infrastruktur bauen wollte. Da gings aber nur um AC. Für eine Elektrifizierung der Route Berlin-Ostsee wäre das ja nicht so der Meilenstein. Prinzipiell ist die Route ja jetzt schon machbar, wenn man einen Zoe fährt. Die Chademolader stehen dann halt in Neustrelitz 5h, so wie ich im Frühjahr 2014, die CCS-Lader müssten nur genug laden, um die 2 CCS-Säulen in und um Neubrandenburg zu erreichen.

Also bitte mehr Details. Für die feierliche Eröffnung von AC-Säulen reservier ich mir kein ganzes Wochenende.

Es geht definitiv nicht um DC-Lademöglichkeiten, denn die würden leider den finanziellen Rahmen sprengen. Mehr Details liefere ich, sobald ich ausreichend sicher bin, dass sich nichts mehr ändert. Lieber warten, als zurückrudern. Die Standorte sind jedenfalls so gewählt, dass die Aufenthaltsqualität der Aufenthaltsdauer gerecht wird.

In diesem Thread war es lange ruhig, aber das heißt nicht, dass nicht hinter den Kulissen fleißig gearbeitet wurde. Heute ist es Zeit für ein großes Update und dementsprechend werde ich auch gleich den Thread-Titel anpassen.

Betreiber der zu eröffnenden Ladesäulen und Veranstalter der Ausfahrt sind die :arrow_right: Inselwerke Usedom. Es handelt sich dabei um eine Bürgergenossenschaft, die (in meinen eigenen Worten ausgedrückt) folgende Ziele verfolgt:

  • Die Energiewende in der (eher knöchern-konservativ geprägten) Region Usedom befördern.
  • Nachhaltige regionale Wirtschaftskreisläufe etablieren, damit (Steuer-)Gelder und Arbeitsplätze (auch außerhalb der Tourismusbranche) in der Region bleiben.
  • Ein Geschäftsmodell für Ladestationen (Typ 2, AC) entwickeln und beispielhaft implementieren, dabei zugleich die Region Usedom elektromobil erschließen.

Full disclosure: Die beiden Gründer und Vorstände dieser Genossenschaft – Frank Haney und René Tettenborn – haben mich mit ihrer Vision und ihrer pragmatischen, zielstrebigen Art überzeugt, und obwohl ich Berliner bin und Usedom für mich nur einer von vielen netten Ferienorten an der Ostsee ist, bin ich schon im Januar 2015 Genossenschaftsmitglied geworden und habe meine Einlage gerade nochmal signifikant erhört.

Zurück zum Thema: Die ersten Ladestationen der Inselwerke sollen mit einem „E-Korso“ von Berlin nach Usedom eingeweiht und gebührend gefeiert werden! Der Ablauf ist nun – basierend auf dem Feedback aus diesem Thread – wie folgt geplant:

Fr 24.6. Nachmittag ab Berlin 15 Uhr
Fr 24.6. Chorin/Eberswalde ca. 17 Uhr
Fr 24.6. Abends in Nechlin ca. 19 Uhr, Jazzkonzert im Alten Speicher
Sa 25.6. Nechlin-Usedom mit Einweihungen mehrerer Typ 2-Stationen
So 26.6. Usedom 10 Uhr kleines Fest, Einweihung einer Solartankstelle, Abschluss

Wie schon angekündigt, werden die Übernachtungsgelegenheiten zentral organisiert (und man muss ganz klar sagen, dass wir da von den guten Kontakten der Inselwerker profitieren), aber von jedem selbst bezahlt. Da die Ausfahrt bereits zur Hochsaison stattfindet, ist jetzt eine zügige Reservierung der benötigten Übernachtungsgelegenheiten erforderlich!

Wichtig! Wir bitten Euch daher um eine möglichst umgehende verbindliche Anmeldung vermittels des folgenden Google-Formulars:
:arrow_right: goo.gl/forms/Vsx2hHNqlI

Für Rückfragen erreicht Ihr Frank Haney unter: energie(at)inselwerke.de

Update: Der Thread-Titel wurde entsprechend den aktuellen Informationen geändert.
Wer einen Event-Kalender betreibt: Bitte gern die Veranstaltung eintragen!

24.-26. Juni 2016: E-Korso Berlin-Usedom (Inselwerke eG)

Ich bin selbst Aufsichtsratmitglied einer Bürgerenergiegenossenschaft und kann das Vorhaben deshalb nur ausdrücklich unterstützen, Termin passt auch, insofern sag ich mal ich bin dabei. :smiley:

Ich bin auch dabei. Ob mit oder ohne Ehefrau, weiß ich noch nicht

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Was habt ihr denn als Übernachtung auf Usedom ausgewählt? Ist ja blöd, wenn jeder woanders nächtigt. Dann können die Autos ja gar nicht gegenseitig aufeinander aufpassen beim Laden.

Hatte gerade mit Volker das Thema grober Preisrahmen/ Teilnahmegebühr/ zu erwerbende Eintrittskarten für die Abendveranstaltungen/ Übernachtungen usw. Da es gerade für mich als außenstehenden wahrscheinlich wieder nur ein Wochenende unter vielen wird, möchte ich ein gewisses Kosten/Nutzen-Verhältnis für mich selbst aufstellen bevor ich eine verbindliche Zusage gebe.
Vielleicht geht es anderen ähnlich, deshalb die Frage hier jetzt nochmal ganz direkt und ungeniert :wink: