Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wie entsperrt Ihr das Model 3?

Ich nutze jetzt bevorzugt das Handy als Schlüssel.

Es entsperrt das Fahrzeug zuverlässig beim Annähern und sperrt es beim Entfernen. So weit, so gut.
Zum Starten des Autos braucht man allerdings entweder die RFID-Karte auf der Mittelkonsole, oder in der App den Start-Button drücken.

Nun ist das etwas umständlich und an sich als Sicherheitsebene nicht notwendig, wenn man Pin-To-Drive aktiviert hat (was ich getan habe).

Kennt einer von Euch eine echte Keyless-Möglichkeit für das Auto ohne das Handy oder die Karte herausziehen zu müssen?

Man kann sich doch auch den ganz normalen Schlüssel bestellen. Der Key Fob ist sehr praktisch im Verhältnis zu Handy und Karte.

shop.tesla.com/us/en/product/ve … y-fob.html

Ich verstehe die Frage nicht. Ich habe nur das Handy in der Jackentasche, damit kann ich das Auto öffnen, setze mich rein, trete einmal die Bremse für Start, gebe den Pin ein, schalte auf D und kann fahren. Dafür brauche ich weder die App, noch die Karte.

Ich nutze das Handy und muss auch nicht auf einen Start Button drücken.

Einsteigen und losfahren. Lediglich pin-to-drive habe ich als zusätzliche Sicherheit eingerichtet.

Hallo

Ich habe es manchmal, dass er das Auto automatisch mit dem Smartphone öffnet und ich dann noch die Karte zum Losfahren hinlegen muss (2 von 50mal vielleicht bisher) Das ist aber die Ausnahme, manchmal hab ich den Eindruck, dass mein Smartphone die App in den Hintergrund schickt, obwohl ich alle Akkusparmaßnahmen auf der Tesla App deaktiviert habe.
Der Normalfall ist: Nähern ans Auto, das Aufsperren, dann auf die Bremse treten und den Gang einlegen, fertig.

  1. Überprüfte deine Energieeinstellungen für die Tesla App (bei Android, IOs keine Ahnung)
  2. Versuche mal vor dem Nähern dein Smartphone zu aktivieren, ob du dann auch die Karte zum Starten brauchst.
  3. Trittst du auch die Bremse?

Gruß

Das ist nicht so gewollt. Wenn das Auto dein Handy erkennt und die Türen öffnet, sollte es damit auch den Start zulassen.

Schau mal in der App den Status vom Handyschlüssel an, wenn du am Fahrersitz sitzt. Hast du das Handy dabei womöglich an einer Stelle, wo der BT Empfang eingeschränkt sein kann? Hintere Tasche in einer Hose aus Alu, oder was weiß ich. :wink:

Handy in der Tasche und kein Pin 2 Drive. Hab die Karte noch nie benutzt. Was bringt mir Pin 2 Drive für einen Vorteil?

Beim Handy die Akku Optimierung für die Tesla App ausschalten.

Mein Telefon öffnet zwar recht zuverlässig die Tür, auch wenn man meistens mehrfach am Griff ziehen muss, aber man muss es aus der Tasche holen und drehen, damit es für das Starten „wach“ genug ist. Ich vermute, die unterschiedlichen Telefone handhaben das Einschlafen von Bluetooth recht verschieden, besonders wenn die Batterie fast leer ist und die Geräte versuchen, Strom zu sparen.

In der Regel keinen. Außer, dass dein Auto noch dort ist, wo du es geparkt hast, wenn jemand dein Handy oder eine Keycard klaut. :wink:

Er will die Karte wenn man zwischen öffnen und Bremse treten mehr als 30s braucht, laut hb.

Kurze Frage in die Runde, denke das passt hier gut rein:

Wenn ihr euch dem Auto mit Handy nähert, klappen dann bei euch die Spiegel auf um zu zeigen, dass er entsperrt hat? Bei mir macht er das erst, wenn ich am Türgriff drück dann ziehe. Finde ich ok so, hatte aber aus YT videos in Erinnerung, dass bei Annäherung, die Spiegel schon aufklappen.

Hallo

Bei mir klappen die Spiegel erst aus, wenn ich den Türgriff betätige.

Danke Euch, besonders M3-75.

Das klingt logisch. Versuche es gleich nochmal, diesmal unter 30sec :wink:
Mein „Einstiegsszenario“ sieht so aus: Auto annähern, Fahrertür auf, nach hinten rechts laufen, Junior ins Auto setzen, dann nach Vorne einsteigen - schwupps, will Tesla die Karte haben…

Egal, gut zu wissen, dass es eigentlich gehen müsste.

Ohne Pin2Drive recht gefährlich, beim Handyverlust. Ok, Schlüssel wäre das selbe Problem…

Die 30s gelten nur wenn man mit der Karte an der B-Säule aufgesperrt hat. Das BT Handy authentifiziert sich automatisch wieder, wenn man auf D oder R stellt. Daher ist in dem Fall egal wieviel Zeit zwischen Öffnen der Tür und Gangwahl vergangen ist.

Hmm, ok.

Ich hatte jetzt immer wieder folgendes Verhalten: Annähern mit Handy, etwas warten (das erste Ziehen am Türgriff oft erfolglos), Tür geht auf. Ins Auto setzen Bremse drücken - Aufforderung zum Hinlegen der RFID-Karte erscheint.

Wenn ich dann etwas warte, kommt PIN2Drive und ich kann loslegen. Womöglich braucht er einfach länger um irgendwas mit dem Handy auszuhandeln.
Eine Info im Screen wäre hilfreich, sonst sitzt man da und wartet und hofft, dass man jetzt doch nicht die Geldbörse rausholen muss…

Also ausgeschaltet lassen. Ist mir zu nervig immer einen Pin einzugeben.
Wozu habe ich einen Versicherung?

fragt sich einfach wie die Versicherung das sieht, wenn du dein Smartphone vergessen hast rauszunehmen und das Auto sozusagen nicht abgesperrt war wenn es geklaut wurde… wenn die Versicherung das als fahrlässig interpretieren, hast du vielleicht trotz Versicherung ein Problem… aber ich bin da kein Experte… mich nervt das Pin 2 Drive ehrlich gesagt auch, habe es aber trotzdem eingeschaltet… wäre cool, wenn die Innenkamera Gesichtserkennung machen könnte, aber dafür war sie sicher nie ausgelegt…

Drei Gegenargumente:

  1. 150$
  2. out of stock
  3. Kein „Passive entry“. D.h. öffnen per Annäherung funktioniert nicht. Man muss den Schlüssel rausholen und Taste drücken, dann geht die Tür erst auf.

Ich nutze auch nur das Handy.
Allerdings schalte ich BT am Handy aus wenn ich das Auto verlasse da ich zu dicht am Auto „wohne“ und damit das Auto quasi nicht absperrt wenn ich BT anlassen würde.
Deshalb ist mein handy auch jedesmal aktiv wenn ich aufs Auto zulafe. Quasi im Hinlaufen aktiviere ich dann BT wieder damit er das Auto aufsperren kann.

Benutze auch nur das Handy (iOS) und das funktioniert immer sofort, bin sehr zufrieden mit dieser Lösung. Lasse auch BT an meinem Handy an.