Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Versicherungsangebote für Model Y in DE

Wie auch schon beim Model 3 (Dez 2018) ist aktuell noch keine Typenklasse für das Model Y zu finden.

Gestern eine Anfrage bei der VHV (Aktuelle Versicherung des Verbrenners) gestellt, mal sehen was ich da als Antwort bekomme.

Würde mich freuen, wenn ihr sobald ihr ein Angebot bei einer Versicherung bekommt, dass hier teilen könntet.
Dann bitte wenn möglich folgende Rahmenbedingungen mit angeben für die Vergleichbarkeit:

  • Modelvariante: AAR oder AAM
  • Fahrzeugfinanzierung: Kredit
  • Kilometer pro Jahr: 9k
  • Schadensfreiheitsklasse: SF 21
  • Mitversicherte: Ehepartner
  • Weitere PKWs: nein
  • Nächtlicher Stellplatz: Straße
  • PLZ (Stadt oder Land): 81247 München
  • Selbstbehalt: VK€ 300 / TK 150€
  • Selbstfahrervermietung: nein

Die Daten habe ich so mal im Vergleichsportal eingegeben und bekomme bei der R+V folgende groben Werte: Model 3 (AAR) ~700 (Model X (AAM) ~800

Bis jetzt habe ich nur eine Seite gefunden bei der man schon das Model Y im Rechner auswählen konnte:

Da gibt es wohl Pauschal ein Jahresbeitrag von 1.450€ mit VK: 500 und TK: 500
Kreuzt man dann noch Selbstfahrervermiet-Fahrzeug mit an hat man: 1.999€ mit VK: 1000 und TK: 1000

Bisher gibt es doch noch kein Model Y in Deutschland zu kaufen. Weder ein MiA, MiC, geschweige denn ein MiG. Warum soll es da dann schon Typenklassen geben?

VHV kannst du vergessen, noch nie so eine träge Versicherung gehabt, aber beim abbuchen gehts natürlich flott.

Kenne mich da noch überhaupt nicht aus. Hätte ja sein können das die Versicherungen da schon was vorbereiten. Mein Model 3 und Model Y sind sich ähnlich, in den USA gibt es das schon länger.
Natürlich könnte man jetzt sagen, wegen der neuen Batteriezellen könnte es da noch größere Abweichungen geben.

1 Like

Danke für die Vorwarnung, erwarte da nicht zu viel. Zumindest sollen da schon andere Tesla Modelle versichert sein. Also ganz neu ist das Thema für die VHV nicht.

Vielleicht wird es die InsureMyTesla.
Da habe ich schon mal grob meine Daten eingetragen für Model 3 und Model X und denke das Model Y wird wohl dazwischen liegen.

  • Finanzierung: Kredit
  • Kilometer:9k
  • München
  • SF 21
  • Keine Schäden in 3 Jahren
  • Keine weiteren PKWs
  • Ehepartner mit versichert

Bekomme ich für das Model 3 LR (AWD) im Complete Tarif (VK: 300 TK 150) - 997€
und für das Model X LR (AWD) im Complete Tarif (VK: 300 TK 150) - 1.514€

Dürfte also das Model Y etwa bei 1.220€ liegen.

Als Referenz nehme ich hier Preise von emover24:
Model 3: 1.260 & Model Y: 1.450 & Model X: 1.810

Bei mir:
-Model 3 SR+
-SF 19
-12tkm
-Ehepartner mit versichert
-VK 500€ - TK 150€
-Barkauf
Versichert bei AXA für 650€/Jahr

Also wenn es so wie beim Model 3 in 2019 läuft, dann ist bis ungefähr 5 Minuten vor der ersten Auslieferung noch nicht mal die Typennummer bekannt. :wink:
Beim M3 war es so, dass erst ganz kurz vor den ersten ersten Auslieferungen, wenige Versicherungen überhaupt das M3 versicherten und erst im Laufe des Jahres die breite Masse der Versicherungen dann das M3 versicherten.

Ich vermute ganz einfach mal, dass das jetzt ähnlich laufen wird und Du einfach nur Deine Zeit verschwendest, weil die Versicherungen das MY überhaupt noch nicht auf dem Schirm haben und die folglich auch noh nichts sagen können.

Frage doch mal beim Versciherungsmakler Hans Kurtzweg nach. Er ist schon lange mit der E-Mobilität ein Vorreiter und kennt sich aus. Willkommen bei »Hans Kurtzweg Versicherungsmakler« | Hans Kurtzweg

@AndyI, danke für die Infos. Gerade auch mal ein Vergleich auf Check24 gemacht und da ist die AXA ziemlich gut dabei.

R+V muss wohl auch ganz gut sein, falls da jemand versichert ist, gerne mal kommentieren ob die zu empfehlen ist.

@Dringi, genau erst mal abwarten. Dachte nur ich mach zu dem Thema mal ein Beitrag, falls andere auch schon mit der Recherche angefangen haben.

@Hebbe, danke für den Tipp. Werde ich mal kontaktieren.

2 Like

Achtet mal im Kleingedruckten drauf, welchen Restwert die bei Vollkasko einem Akku beimessen, der 2 oder 3 Jahre alt ist. Viele sind der Meinung, dass der in dem Alter schon erheblich an Wert verloren hat.

Das allgemeine Versicherungsthema haben wir im entsprechenden thread schon zig mal durchgekaut.

Das Model Y ist noch nicht eingestuft.
In aller Regel wird es zu Beginn so sein, dass ein vergleichbares Fahrzeug gesucht wird, um eine Ersteinstufung vorzunehmen.

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Versicherer das zwischen Model 3 und X platzieren.

Generell bitte noch zwischen den Stückkostentarifen und persönlichen Tarifen unterscheiden.

Was es auf jeden Fall schon gibt, sind die Preise fürs Model Y bei Emover24 - siehe Anhang.

Emover24 Preise Sonderkonzept Tesla 2021.pdf (115,8 KB)

Top!

Und wie man sieht, liegt die Ersteinstufung exakt in der Mitte zwischen 3 uns X, was zu erwarten war.