Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Übersicht 2021 LR / P Batteriekapazität Fahrzeugschein

Er ist in der Schweiz

Es ist fraglich ob überhaupt welche von LG dabei sind. Keiner weiß es aber der Typ aus Fremont meinte im Tweet, dass dies alles PaNas sind, einige aber wohl aus Japan kommen und zur Überbrückung dienen. Vielleicht sind die 74/77er aus Japan

Ah hätte ich ja sehen können wenn ich auf seinen Account gehe…na dann weeß ick es natürlich nicht

Mir hat heute ein Tesla Mitarbeiter aus der Technik gesagt bei der Auslieferung dass sie es auch nicht wissen aber die Gerüchteküche sagt dass wohl neue Akkus im Umlauf sind wo sie es geschafft haben mehr kWh auf die gleiche Fläche wie früher zu packen und deshalb mehr kWh auf dem Schein stehen. Aber wusste auch nicht mehr :man_shrugging:t2:

Was zeigen die 82er bei 100% an?

„Am SC einfach mal auf 100% und dann da 524km (82er Akku).“

2 „Gefällt mir“

Da sollte man dann aber alle 3 Akkus vergleichen, und auch die 2019er.
Bei mir sagte er in der Tesla App prognostizierte 540-542km für 100%, und ich habe einen 79er Akku beim 2021 Modell

Ja ein genauerer Vergleich aller relevanten Parameter sollte stattfinden.

Wichtig ist halt zu wissen, dass die angezeigten KM bei 100% sich ständig ändern und ein direkter Multiplikator aus
Nominal Full Pack (also der aktuell nutzbaren Kapazität des Akku berechnet durch das BMS)
und
Definierter Normverbrauch des Long Range oder Performance
sind.
Dass hier ein 82er Akku „nur“ 524km gezeigt hat, deutet wohl auf ein schlecht oder noch gar nicht kalibriertes BMS hin. Von Degradation kann man kurz nach der Abholung ja noch nicht sprechen, wenn jetzt kein Defekt vorliegt.

Um hier etwas verlässlichere Zahlen zu bekommen, müsste wieder eine Tabelle erstellt werden in der Fahrer von 77/79/82er Akkus ihre 100% Ladungswerte eintragen. Den Slider in der App auf 100% zu schieben ist keine verlässliche Lösung.
Ich mutmaße mal, dass sich die Zahlen Initial zwischen 530 und 550km einpendeln und mit der Zeit bei 500km normalisieren. Allerdings vermute ich auch, dass zwischen den Akkuvarianten immer circa 10km Differenz bleibt, sofern kein Update mit neuen Überraschungen seitens Tesla folgt.

Wieso nur? Warum sollte der 82 mehr haben ? Keiner hat bei Tesla mehr oder weniger Kapazität gekauft sondern alle das Gleiche.
Auch wenn der Akku physisch größer ist, hat keiner einen Anspruch darauf. Im Gegenteil, Tesla muss um fair zu sein, den größeren Akku künstlich begrenzen.

„Nur“, weil anderen Fahrern des LR Refresh hier auch schon 550km angezeigt wurden.
„Nur“, weil in meinem Pre-Refresh Performance noch nie 524km standen. Eher 485 im Schnitt.
Der Wert also nicht gering ist, sondern nur im Verhältnis niedrig.

Wer hier auf was Anspruch hat…da halte mich schön raus.

1 „Gefällt mir“

Müssen die das ?

3 „Gefällt mir“

Guten Abend zusammen,

mein LR Refresh 77kwh zeigt mir 534km bei 100%.

Gestern war ich mal testhalber mal am EWE HPC.
Bei 50% SoC habe ich ca. 45kw bekommen.
Bei 75% waren es nur noch um die 20-25kw.
Das Ganze nach 50km Autobahnfahrt und temperierten Akku.
Also wenig berauschend.

Ich habe mittlerweile auch eine Theorie zu der ganzen Akkuthematik.

Im 82er Akku sind die Panasonic Zellen mit der leicht gesteigerten Leistung/Kapazität (5%).
Gleiche Zellengröße wie beim 79er, von daher passen gleich viele Zellen in den „alten Träger/Batteriegehäuse“, aber durch die 5% Kapazitätssteigerung kommt man auf insgesamt 82kwh. Evtl wird diese Mehrkapazität irgendwann freischaltbar.

Die 77er Akkus enthalten hingegen schon die neue 4680er Zellen. Diese müssen schließlich schon einmal getestet werden. Stichwort Feldversuch.
Da das „alte“ Batteriegehäuse noch nicht auf die neue Zellengröße optimiert wurde, passen nur 77kwh in das Batteriegehäuse.

Wie komme ich zu dieser verrückten Idee?
Ganz einfach, wenn NUR LR Refresh Fahrer (zum Teil) die 77er bekommen hätten, dann hätte ich auch ganz klar vermutet, dass Tesla aufgrund der gesteigerten Effizienz einfach Batteriezellen und somit Kosten einsparen wollte!
Da aber auch Performance Kunden den 77er bekommen haben(sogar fast alle), gehe ich davon aus, dass irgendetwas „besonderes“ an dem 77er sein muss.
Schließlich sind die Performance Kunden, die Kunden welche am meisten für ihre Model 3 bezahlen. Und eben diese Kunden damit zu verprellen, dass selbst LR Fahrer leistungsfähiger Akkus bekommen, obwohl dies ja weniger bezahlen, wäre schon eine sehr starkes Stück von Tesla.
Da die neuen 4680er erst (vom Kunden) erprobt werden müssen, ist die volle Ladeleistung bzw. volle Rekuperationsleistung(Stichwort Punkte) noch nicht verfügbar.
Und auch ein entsprechendes Softwareupdate bedarf deutlich mehr Anpassung und damit Zeit.
Sollte es sich tatsächlich NUR um eine geringere Kapazität(77 statt 79) bei gleicher Zelle handelt, wäre die Softwareanpassung für die Ladekurve doch einfach skalierbar und somit „schnell“ gemacht.

Durch die größeren Zellen ergibt sich natürlich auch die spezielle Modellbezeichnung E5D.
79er und 82er haben E3D.

Interessante Idee, oder :grin: ???

2 „Gefällt mir“

Hat jemand SCM aufgerufen bei 100%? Antworten zu dieser Frage wird bei 77/79/82 Akku vieles erklären zum Theorie von SoC/Norminal-Full/Buffer +/- :wink:

interessant, aber äusserst unwahrscheinlich, das mal so eben zum feldversuch grade mal erst spruchreife 4680iger zellen verbaut sind.
ich glaube eher das sind einfach andere 2170iger zellen bei dem 77iger akku. beim 82iger glaube ich auch an die +5% panasonic zellen.

Sorry, so ist das unmöglich. Die Akkus sind deutlich höher und breiter, die baut man nicht in den vorhandenen Container ein. Zudem sind die 77er bestätigt von LG… denke einfach, LG Chem ist nicht so gut dabei wie Panasonic. War bei Apple mal genauso: die haben Displays von Samsung und LG verbaut. Wir hatten Rückläufer bezüglich schlechtem Display, und (fast) alle waren von LG.

Gibt viele gute Gründe verschiedene Zulieferer für das gleiche Produkt zu haben. Und wie es mir scheint, musste Tesla im Zuge des Umbaus bei Panasonic kurzzeitig auf LG ausweichen.

Die LG Batterien scheinen dann einfach 5 % schlechter zu sein, wobei ich mir gut vorstellen kann, dass da die Ladekurve noch angepasst wird, denn so deutlich schlechter werden sie schon nicht sein.

Dass die 77er bestätigt von LG sind, steht wo? Also wirklich bestätigt, nicht Aussage von Tesla SA/Chat.

3 „Gefällt mir“

ove sagt die 82kwh sind die LG Chem

Ove hat genauso viel Ahnung wie alle hier - nämlich keine, was er am Ende des Videos auch zugibt.

8 „Gefällt mir“

Aber warum hat man dann den Performance Käufern nicht ausschließlich die 82er und den LR Käufern überwiegend 77er verbaut?

Die P-Käufer bezahlen schließlich nochmal deutlich mehr als der LR Käufer.

Ich kann mir nicht ganz vorstellen, dass man so leichtfertig die am besten zahlenden Kunden vergrauelt.

Wenn allerdings die 77er die „neusten“ Akkus wären und man dafür den Besitzern der „älteren Akkugeneration mehr Kapazität gibt, dann wirkt das Ganze „ausgeglichener“, oder nicht. So kann sich keiner beschweren.

Aktuell sieht es aber so aus, als ob derjenige der am meisten bezahlt hat(Performance), die geringste Kapazität(77er) vom „zweitbesten“ Anbieter(LG) bekommen hat. Das Ganze noch mit einer schlechteren Ladecarakterrisktik.

Ich kann es mir einfach nicht vorstellen!

Bald wissen wir hoffentlich mehr…

1 „Gefällt mir“

Egal ob LG Chem oder Panasonic man kann mit den Zellen 77, 79 und 82 bauen. Gibt 82 von Panasonic fürs Model Y.

Daher vermute ich die 82er verlieren schneller Kapazität als die 77er.

Denke mal die 77er sind in der Entwicklung weiter fortgeschritten.

2 „Gefällt mir“