#thissucksaboutmytesla Aktuelles Thema: fehlende Schilderkennung

Gut, nehmen wir mal an es wäre in deinem Fall so. Was genau funktioniert bei der Schildererkennung nicht im Sinne von „sie funktioniert aktuell gar nicht“?
Wird kein einziges Schild bei dir erkannt? Egal wo? Es wird kein Schild in der Visualisierung beim vorbeifahren angezeigt? Wirklich rein gar nichts?

Auch hier nochmal: Werde bitte KONKRET! Was stimmt an dieser Tabelle nicht?
Du bist hier dauernd am nörgeln, wirst aber nie konkret und gehst ins Detail.
Das ist in etwa so wie „Kaffeemaschine geht nicht“ und das kann dann alles sein, angefangen von keinem Strom, kein Wasser, kein Kaffee, Knopf kaputt, usw.

5 „Gefällt mir“

Er erkennt was und entscheidet hinter dem Schild mal gemütlich auf die erkannte Zahl herunter zu bremsen. Derzeit höchstens als Warnhinweis brauchbar. Wird man glaube ich in den USA eventuell direkt mit Handschellen abgeführt, wenn der Sheriff da gerade in Stimmung ist. :stuck_out_tongue:

Kein Wunder, dass die deutsche Wirtschaft so langsam ist, die meisten schaffen es ja nicht mal Probleme zu formulieren :smiley:

Also

  • Geschwindigkeitslimits aus aktuell erkannten Schildern werden in einer prozentual nicht belegten Häufigkeit durch widersprechende Daten aus den Kartendaten überschrieben
  • Die Übernahe der Geschwindigkeit sollte so erfolgen, dass auf Höhe des Schildes die dort dargestellte Geschwindigkeit erreicht ist.
  • Zusatzschilder auf Geschwindigkeits-Schildern werden durch die Schildererkennung ignoriert (nur für Gefahrgut, nur bei Regen)

Und dann schlagen wir das an die Tür vom Kloster an als Aushang und warten einfach mal!!

6 „Gefällt mir“

Ja, das ist unselig; zumal der Titel immer falscher wird: „Tesla kann kein Level 1“.

Richtig ist: Tesla KANN technisch mit unterschiedlichen Funktionen (sowie Ort, Zeit, Wetter etc.) Level 1, 2, 3 und 4, und DARF (regulatorisch) in Europa je nach Funktion Level 1 und 2.

1 „Gefällt mir“

Ich denke es ist etwas „unklug“ hier von nicht funktionierender Schildererkennung zu reden.
Die eigentliche Erkennung funktioniert ja soweit ich weiß in (fast) allen AP Versionen recht gut - d.h. das System erkennt das Schild korrekt und zeigt dem Fahrer das erkannte Limit auch an.

Der Autopilot passt aber die Fahrgeschwindigkeit nicht an das erkannte Limit an, sondern fährt nach dem Limit weiter, welches in den (mittlerweile uralten) Kartendaten hinterlegt ist.
Ein System, dass nach Geschwindigkeitslimits fährt, die vor 2 jahren gemäß Kartendaten mal gestimmt haben, statt nach den aktuellen Limits, die es ja sogar korrekt erkannt hat, ist IMHO an Dämlichkeit kaum zu überbieten.

3 „Gefällt mir“

Prima. Wenn wir so weitermachen, kommt irgendwann die Fehlerbeschreibung in der FAQ von ChrisG71 heraus:

Vielleicht sollte sich die Kritiker der aktuellen Assistenzsysteme besser mit präzisen und nachvollziehbaren Fehlerbeschreibungen im FAQ-Thread engagieren, statt hier mit einem viel zu ungenauen „Level 1 funktioniert nicht“.

4 „Gefällt mir“

Ja eben, ich sag ja nur, ich bin höllisch genervt von Leuten, die einfach nur stänkern wollen und dann mit Popcorn dasitzen und zusehen anstatt was zu machen. Ist ja alles gesagt im Prinzip… :slight_smile: Und auch wenig unbekannt.

Sprecht doch mal den Owners Club, bzw. TFF e.V. an, ob sie es weitergeben wollen.

1 „Gefällt mir“

Also funktioniert sie nicht, ich fahre nämlich auch Autobahn, ihr nicht? AP1 2014-2018 hat funktioniert.

Natürlich ist es egal, Schilderkennung ist aktuell nicht kaufbar. Würde ich sofort tun.

Wie jetzt für mich übernehmen? Wir brauchen einen gemeinsamen Plan wo und wie wir auftreten und dann kritisieren wir jeder für sich was auch immer ihn stört. Was soll da jemand übernehmen? Aber gut Meerkat wenn es so weit ist und wir wissen wo wir das Sprachrohr aufstellen, dann schreib bitte in meinem Namen dann auch. Danke. :slight_smile:

ein Beispiel: Bei meinem alten P85 mit AP1 wird seit 2 Jahren sehr oft die Geschwindigkeit richtig erkannt und angezeigt (!), aber der AP übernimmt eine andere (wohl in den Karten hinterlegte).
Du hast mich richtig verstanden: im Display zeigt es korrekt (!) z.B. 80km/h an, der AP übernimmt aber 120km/h!

Schildererkennung ist Serie…ob du’s glaubst oder nicht.

Hahaha, der ist gut.

Jeder der auf der Autobahn in Stadtnähe mit einem M3 den basic AP anwirft weiss nach spätestens 50 Kilometern was nicht funktioniert. Jeder!
Dieser Faden ist dazu da ein Medium zu finden in dem wir gemeinsam auftreten können und uns darüber beschweren können. Tesla hatte früher eine Feature Request Seite, die gibt es nicht mehr. Sich hier aufzuregen bringt gar nichts. Mail haben wir keine Adressen, Twitter wurde vorgeschlagen.
Wer das aus verschiedenen Gründen nicht möchte, überhaupt kein Problem. Einfach nichts machen.

Also Twitter? #thissucksaboutmyTesla ?

1 „Gefällt mir“

Ich weiss es mangels AP1 nicht. Erklärs mir bitte!

Deine Beratungsresistenz hältst du echt wacker durch. Dabei wollen die anderen dir nicht an den Karren pinkeln sondern nur verstehen wo dein Problem überhaupt genau liegt. Mit „ist alles Mist“ ist eben alles UND nichts gesagt. Also werd bitte konkret, denn dann könntest du auch mehr Unterstützung erfahren. Solange du das aber stur ignorierst und nicht beantwortest dreht man sich hier nur im Kreis…

2 „Gefällt mir“

Ist das Wortklauberei?
Er erkennt zwar 80 Prozent der Schilder, aber er entscheidet nicht oder zu spät, was er damit anfangen soll.

Ich habe das Gefühl, einige wollen die Probleme mit der Schildererkennung nicht sehen. Dabei kann das wirklich jeder mit einem Model 3 sofort nachvollziehen. Dafür muss man gar nicht weit fahren.

Wo das Problem liegt, wurde alleine in diesem Thread sicher 10x beschrieben. Was willst Du da noch machen?

2 „Gefällt mir“

„Auf der Autobahn in Stadtnähe“? Sorry, aber da weiß ich auch nach 16.000 km mit dem M3 wirklich nicht, welchen Fehler du meinst.

Das klingt jetzt aber schon nach einem Feldzug. Mein Tipp: Elon Musk ist bei Twitter persönlich adressierbar. Schick ihm halt einfach eine englische Übersetzung der vorhandene FAQ, bevor du es selbst mit unklaren Fehlerbeschreibungen wie der obigen versuchst.

3 „Gefällt mir“

Nein, keine Wortklauberei. Innerorts und auf der Landstraße funktioniert die Erkennung gut, auf der AB eben noch nicht (in Europa), das hat hier ja auch keiner anders behauptet. Aber sich hier hinstellen und zu sagen es gäbe keine Schildererkennung bei Tesla ist einfach falsch…

Und von manchen Teilnehmern hier scheint mir der AP1 merkwürdig verklärt zu werden…fehlerfrei war der nämlich auch nicht, hat auch nicht vor Limits sondern erst ab dem Schild gebremst und hatte sonst noch einige Defizite oder nicht verfügbare Funktionen gegenüber dem AP3 jetzt.

2 „Gefällt mir“

Tesla und Elon haben aufgrund der vielen nicht gehaltenen Versprechen noch was ganz anderes „verdient“ als einen Twitter Hashtag :wink:

2 „Gefällt mir“

Doch, weil die „Verteidiger“ krampfhaft die Erkennung und Umsetzung der Limits trennen. Das ist aber an sich eine Sache und sollte auch gemeinsam betrachtet werden. Was bringt ein erkanntes Schild, wenn das Fahrzeug es nicht sinnvoll umsetzt?

Aber klar, die Erkennung von normalen Geschwindigkeitsschilder per Kamera klappt… Wenn es das ist was ihr hören wollt…

4 „Gefällt mir“

Das sind einfach zwei verschiedene Assistenten…Schildererkennung gibt’s bei vielen anderen Herstellern auch (als Option), den „prädiktiven Geschwindigkeitsassistent“, der dann an (oder vor) den Schildern auch die Geschwindigkeit runterregelt lassen sich viele Hersteller dann nochmal extra bezahlen.

Aber auch hier verstehe ich die Aufregung nicht so ganz. Abseits der Autobahn regelt Tesla doch auch die Geschwindigkeit runter wenn eine Geschwindigkeitsreduzierung erkannt wird (ja nicht vor dem Schild, sondern erst ab dem Schild).

Und gerade bei dem Thema war der AP1 eben auch nicht besser, weil er auf Autobahnen ebenfalls nie die Geschwindigkeit runtergeregelt hat. Das meine ich mit „Verklärung des AP1“.

Aber das ist es doch, was einige hier bemängeln. Das die Erkennung nicht funktioniert. Wenn wir uns nicht auf ein einheitliches Wording einigen, reden bzw. schreiben wir doch alle aneinander Vorbei. Tesla respk. Elon versteht uns genauso wenig wie die TFF-Nutzer untereinander.

Die Schilderkennung funktioniert fast perfekt. Ab und an wird aktuell noch ein 3t als 30 erkannt usw. im großen und Ganzen funktioniert sie also bis auf Zusatzschilder. Das wäre also ein Kritikpunkt.
Der wurde aber von Tesla bereits 2019 von A. Kapathy erkannt und in seinen Talks thematisiert. Dazu gab es ein spannendes Schild mit 8 Zeilen Text, wann ein Speedlimit in den USA gilt (Mo.-Fr.; Ausgenommen Feiertags; Ausgenommen der 24.12; Aber explizit, wenn Kinder in der nähe). Das Thema Zusatzschilder ist kompliziert und von Land zu Land unterschiedlich.

Davon getrennt sind die unzureichenden Kartendateninfos.

Zu sagen: Alles ist scheiße und jetzt roll ich mich auf dem Boden bis jemand das Problem behebt, bringt niemanden weiter. Konkrete Probleme ansprechen und nicht in Allgemeinheit versauern. Das bringt niemanden weiter und steigert nur den Frust.

Hier sind genug schlaue Leute, die sich mit ihrem Fachwissen konstruktiv an solchen Thema und Feedbacks beteiligen könnten. Aber niemand wird das quengelnde Kind, dass sich auf dem Boden rollt und laut schreit beachten, geschweige denn ihm helfen.

7 „Gefällt mir“