Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla verkauft mir mein bezahltes X nicht, weil ich die 7 Tage nicht einhalte

Hallo,

kann man das glauben ? Ich habe ein neues Model X bestellt. Leider hat man mir keine Papiere gesendet. Ich habe zwei mal nachgefragt.

Jetzt kommt die Information, man gibt mir den Wagen nicht und zahlt mir mein Geld zurück, weil ich den Wagen nicht bis zum 30.06. abholen kann.
Habe erklärt, ich bin im Ausland und da fliegt halt nur zwei mal die Woche ein Flugzeug hin. Würde ihn ja liebend gerne abholen. „Nein !“ von meinem Sales Menschen…

Habe jetzt zusätzlich zur Rechnung eine Gutschrift in meinem Tesla Account über die volle Summe.

Was sagt man dazu ?

Da steht im Order Agreement - 7 Tage hat man zum abholen.

Habe noch einen Y und zwei Cybertrucks für uns bestellt…
Das ist schon sehr unglaublich…

2 Like

Geht halt darum mit Gewalt das Quartal aufzublähen. Da sind offenbar alle Mittel recht. Ist schon etwas frech den Kunden gegenüber…

1 Like

Aber da hört es doch wirklich auf. Ich kann nichts dafür, das die so getrödelt haben.

Das hat mich ziemlich traurig und schlechter Laune gemacht.
Gebe nicht jeden Tag 100.000Euro für ein Auto aus.

1 Like

Die Arroganz dieser Firma wird immer grösser
Man weiß halt genau das es kein vergleichbares Fahrzeug gibt und denkt der Kunde kommt wieder… Im Juli

6 Like

Es war schwer genug das Auto bei meiner Frau durchzusetzen.

Leider war es das jetzt bestimmt mit einem weiteren Tesla.
Mit so einer Nummer brauche ich jetzt nicht mehr zu diskutieren.

Der Kommentar war: „Spinnen die ? Ich habe gar keine Lust auf irgend einen Stress oder irgend welches Rumgezackere mit denen. Meine Zeit ist mir da zu schade und will da nichts mehr von hören.“

1 Like

Das können die aber nur machen wenn sie einen anderen Kunden am Haken haben der dann dein Auto bekommt sonst macht das Quartals Ende Argument ja Sinn.

Das Geschäftsgebahren von Tesla ist schon sehr dreist. Schließlich ist das Unternehmen zur Vertragserfüllung verpflichtet - und wenn eine Abholfrist von sieben Tagen vereinbart ist, muss Tesla diese Frist abwarten, bevor sie das Fahrzeug an einen anderen veräussert, der ganz ganz offensichtlich zur sofortigen Abnahme bereit ist.

Eventuelle Forderungen nach Schadenersatz dürften in Ermangelung eines nachweisbaren Schadens ins Leere laufen. Was bleibt ist Verärgerung und Zeitverlust, aber auch die Erkenntnis, dass Tesla seine vertraglichen Verpflichtungen nicht einhält, wenn das Unternehmen hierdurch einen Vorteil erlangt.

Für mich wäre dies ein hinreichender Grund keinen Tesla mehr zu bestellen.

4 Like

Worüber regt ihr Euch eigentlich auf?

Die Bedingungen im Order Agreement wurden nicht eingehalten, daher hat Tesla den Kauf von sich aus korrekt rückabgewickelt.
Tesla hat sich da juristisch völlig korrekt verhalten.
Ob es klug war, steht auf einem anderen Blatt.
Und das Argument , das Quartalsergebnis aufblähen zu wollen, läuft in diesem Fall natürlich auch ins Leere, da das Auto ja bezahlt war.

Nein, kann man nicht.

Die 7-Tages-Frist ist ja keine Wundertüte, sondern wird vorher bekannt gegeben. Insofern finde ich das Vorgehen ungeschickt, aber nicht verwerflich und auch nicht sonderlich dramatisch. Außerdem kennen wir potentiell auch nicht die Details der ganzen Geschichte.

3 Like

Habe noch einen Y und zwei Cybertrucks für uns bestellt…
Das ist schon sehr unglaublich…

So wirklich glaubwürdig klingt das aber auch nicht… Erst recht, wenn es anscheinend so schwer war

das Auto bei meiner Frau durchzusetzen

War bei mir ähnlich (inklusive Frau :slightly_smiling_face:). Als das Abholfenster fest stand, war klar, dass ich zu dieser Zeit 800 km entfernt im Urlaub sein werde. Das SeC hatte dann auch Druck gemacht, dass ich den Wagen bis zum 30.06. abnehmen muss,
Ich musste dann letztendlich dem SeC vor meinem Urlaub unterschreiben, dass ich dass Auto abnehme.
Damit zählt der Wagen dann als verkauft.

@schimi73:
Wieso? Ich habe meinen gegen den Willen meiner Dame bestellt und es gab viel Ärger. Und auch den CT hab ich einfach bestellt. Und ich kenne viele Männer, die gegen cen Willen der Frau Autos kaufen.

Ich habe das auch übrigens so verstanden, dass Tesla die Zusendung der Papiere verschlampt hat und es deswegen zu Verzögerungen bei der Abholung kam. Und nicht weil jemand lieber Eis essen gefahren ist, als sein Auto abzuholen. In Potsdam bekommst gerade gar kein Auto innerhalb von 3 Wochen zugelassen. Wie soll das da gehen?

1 Like

Jeder Ü18 darf ja alleine Rechtsgeschäfte tätigen. :slight_smile:
Wer fragt, bekommt eine Antwort.

:grinning:
Meine Frau ist Rechtsanwältin. Dann bin ich arm, wenn ich so vorgehe.

4 Like

So wirklich glaubwürdig klingt das aber auch nicht… Erst recht, wenn es anscheinend so schwer war

Hier ein Foto von meinem Account.
Die RN und VIN habe ich überdeckt.

1 Like

maboko4711

Worüber regt ihr Euch eigentlich auf?
Die Bedingungen im Order Agreement wurden nicht eingehalten, daher hat Tesla den Kauf von sich aus korrekt rückabgewickelt.
Tesla hat sich da juristisch völlig korrekt verhalten.
Ob es klug war, steht auf einem anderen Blatt.
Und das Argument , das Quartalsergebnis aufblähen zu wollen, läuft in diesem Fall natürlich auch ins Leere, da das Auto ja bezahlt war.

Also das wurde von seitens Tesla verschleppt. Es ist ja nicht so, das ich das Auto nicht wollte. Ich war bereits am 25.06. im Delivery Center und habe die Papiere abgeholt ! Hatte zweimal angefragt, wann ich die endlich bekomme.

Keine Reaktion. Noch nicht mal eine Antwort !

Von Hilfe bei der Anmeldung kann nicht die Rede sein.

Hallo,

aus meinem Order-Agreement: „… Wir setzen Sie im Voraus über das Datum in Kenntnis, an dem Ihr Fahrzeug in Ihrem örtlichen Tesla Service Center oder an einem anderen Ort eingetroffen ist, den wir möglicherweise
anderwei/g vereinbart haben, und soweit wir nicht eine Vertragsverletzung begehen, stimmen Sie hiermit zu, dass Sie die Übernahme Ihres Fahrzeugs innerhalb einer Woche nach diesem Datum
organisieren…“

Das Fahrzeug war doch bereits in voller Höhe bezahlt. Das macht man doch erst zu jenem Zeitpunkt, an dem man über das Eintreffen des Fahrzeugs unterrichtet wurde.

Hat Tesla nach Zahlungseingang die Fahrzeugpapiere so rechtzeitig zugestellt, dass der Käufer die Wochenfrist einhalten konnte?

Nein, haben Sie nicht.

…und Deine Frau als Rechtsanwältin hat keine Lust auf diesen Streit?

1 Like