Tesla Model Y -LR ohne USB Modul Mittelkonsole ausgeliefert

Hallo, ich habe am Freitag meinen MY LR aus Gründheide in Kirchdorf abholen dürfen. Den USB Stick aus meinem Model 3 mit Musk der in der Mittelkonsole steckte habe ich in den Model Y gesteckt aber ohne Erfolg. Der USB Stick wird nicht erkannt. Laut dem Verkäufer kann es sein das seit 09.2021 diese Module nicht mehr verbaut werden. Laden geht aber nicht Musik abspielen.
Man kann zwar was Modul im Internet nachkaufen aber ich würde schon gern vorher wissen ob hier Tesla immer noch einen Chipmangel hat oder wirklich diese Module nicht mehr einbaut.

Ich bitte um Erfahrungsaustausch mit euch :slight_smile:

Das der Datenport für die Mittelkonsole fehlt, ist aus Chipmangel Gründen seit Anfang 2022 so. Das wurde aber nicht wieder rückgängig gemacht. Seitdem werden alle Teslas ohne ausgeliefert.

Nur das Laden per USB funktioniert an der Mittelkonsole!
Es gibt zwar die Möglichkeit das nachzurüsten aber dafür müsste Tesla das auch freischalten. Und daran hapert es.

1 „Gefällt mir“

Das ist so nicht ganz korrekt. Die DATENfunktion funktioniert nach dem Einbau des Drittanbeiter-Ports. Wird auch im Video gesagt. Man kann also zum Beispiel Musik von einem USB-C Stick abspielen.

Nur das Game Update wird halt nicht angestoßen und es fehlen weiterhin etliche Spiele. Beim MY fehlen meines Wissens nach 11 Spiele, beim M3 (zumindest in meinem Q4/2021) sind es 3 Spiele.

Ich denke einen USB HUB ins Handschuhfach anzuschließen ist die bessere Option.

OK, die Frage ist halt ob man als Käufer mit Bestelldatum 07.02.2022 von Tesla die kostenlose Nachrüstung verlangen kann. Ich kann halt nirgends nachlesen ab wann Tesla dieses Modul bewusst nicht mehr verbaut. Im Benutzerhandbuch steht dass es seit 09.2021 Fahrzeuge geben kann wo es nicht mehr eingebaut wird. Brauche halt Infos ob ich es verlangen kann oder nicht.

Es gab bei einigen M3 da waren die USB Ports bei der Auslieferung nicht vorhanden. Diese wurden dann von Tesla nachgerüstet aber immer ohne Datenoption!

1 „Gefällt mir“

Vielleicht lest Ihr Euch mal hier ein:

Betroffen sind Produktionen ab 01.11.2021

Es gibt Leute (wie mich) die mit Tesla deswegen im Clinch liegen. Das sind aber nur wenige Wochen um die es da geht, da am 30.12.2021 das Handbuch geändert wurde und somit keine Rechtsgrundlage mehr für den nachträglichen Einbau besteht. Auch wurden zwischenzeitlich die ganzen Probefahrzeuge die die Funktion ja hatten ausgetauscht. Wer in 2022 bestellt hat muss ohne die Datenfunktion leben (oder auf eine eigene Kosten mit Drittanbieter Hardware nachrüsten).

1 „Gefällt mir“

Ok verstanden. Aber der Nachrüstsatz von Element funktioniert trotzdem?

Ich selber habe ihn nicht (bin mit der Geschichte beim Anwalt) aber es gibt hier (und eben auch das YT Video von Leo) die Berichte das es klappt.

Würde mich auch interessieren ob es einen zuverlässigen Nachrüstkit gibt, damit ich in der Mittelkonsole einen USB Stick mit Musik dranhängen kann.

Ich finde es nicht zeitgemäß im Handschuhfach einen USB2 Anschluss zu haben an den ich alles hängen müsste. 1. wenig Platz, 2. USB-Hub zusammen mit der Dashcam wohl auf Dauer nicht zuverlässig, 3. USB-C ist Stand der Technik nicht USB2, 4. Unflexible Handhabung etc.

Ich habe mir jetzt eine T5 Festplatte mit 500Gb an den USB Anschluss im Handschuhfach drangehängt mit Musik + Dashcamordner.

Lieber wäre mir aber die flexible Lösung über den USB-C Anschluss in der Mittelkonsole. Kleine flexible Sticks die ich nach belieben austauschen kann wie ich will.

Ich kann es nicht nachvollziehen das ein Auto wie Tesla, der ganz vorne mit der Technik dabei sein will, die Datenfunktion bei den USB-C Anschlüssen nicht wieder aktiviert bzw. nach dem Chipmangel verbaut hat. Gerade auf den Rücksitzen will man die USB-C Anschlüsse mehr nutzen als nur zum Laden (Kinder etc.). In diesem Bereich müsste aufgerüstet werden und nicht abgerüstet.

Deshalb die Frage: Hat jemand einen Adapter etc. verbaut, der zu 100% funktioniert und Daten wieder über den USB-C Anschluss gehen? Unser MYP ist von 06_2022 aus GH.

Der nette Ranger hat es in meinem Model 3 freigeschaltet. Er ist mit seinem Service Laptop in die Fahrzeugkonfiguration gegangen und hat dort „Daten-USB-Ports sind da“ eingeschaltet.
Ich hab dann im Service Mode des Autos ein Software re-Install angestossen und da dann sind dem M3 Sonic & Co. gewachsen.
Over Air kann / wollte Tesla diese Änderung nicht machen.

1 „Gefällt mir“

Was Voraussetzung ist: Das Datenkabel muss vorhanden sein. Ich könnte mir vorstellen, dass bei neuen Fahrzeugen das Datenkabel gar nicht mehr eingebaut ist. Kostet ja Geld. Also als Erstes mal reingucken.

1 „Gefällt mir“

Eine andere Frage, weiß einer ob man im Handschuhfach ein Apple IPhone anschließen kann was darüber erkannt und music (Apple Music) abspielen kann ? Ich meine nicht CarPlay sondern die ganz normale Musik Funktion die es bei BMW Audi usw gibt per Datenkabel Anschluss.

Danke für den Hinweis. Dann müsste man hier jemand suchen der den Adapter schon bei einem MYP aus GH eingebaut hat. Bis vor ein paar Wochen wurden ja nur MYP in GH gebaut - bei denen fehlt die Funktion.

Jetzt werden in GH ja auch LR gebaut. Würde mich interessieren ob beim LR auch die Datenfunktion nicht mehr vorhanden ist. Hat schon jemand ein LR aus GH geliefert bekommen und kann bestätigen das es keine Datenfunktion mehr gibt? Und hat jemand bei einem MYP aus GH (ab Auslieferung Ende Juni 2022) schon einen Adapter eingebaut?

1 „Gefällt mir“

Bei mir hat der Datenport bereits gefehlt ( bestellt 4.2/Auslieferung 18.3.) habe ihn mir bei Ali bestellt und in ca 5 Minuten eingebaut. Funktioniert nun… Da muss nix freigeschaltet werden, und ich glaube auch nicht daß Tesla den Kabelbaum ändert. Man muss lediglich darauf achten den richtigen zu bestellen, gibt einen für die alte Batterie und einen für die neue Lipo Batterie…bzw Intel oder amd Prozessor…

€ 79,12 | Geeignet für Tesla Modell 3Y zentrale steuerung daten reduktion mit USB AMD recovery modul HUB expansion intel

2 „Gefällt mir“

Ich habe ja wie oben geschrieben einen MY LR aus GH. Dort funktioniert in der Mittelkonsole nur das Laden

1 „Gefällt mir“

Das ist leider von Person zu Person unterschiedlich. Ist das denn dauerhaft freigeschaltet oder wird mit jedem OTA-Update diese Konfiguration wieder zurück gesetzt?

Der Ranger hat die Fahrzeugkonfiguration im April geändert und bis jetzt hält es.

Er wusste übrigens selber nicht, ob es funktioniert. Sein Chef hat wohl gemeint, dass man da nix ändern kann. Er sagte, er „hätte so eine Idee, die er probieren könnte“, nämlich am Auto selber die Konfiguration zu ändern. Das geht wohl auch nur mir dem Service Laptop am Datenport vom Auto.

Es hat erstmal auch nichts gebracht. Als er weg war, hab ich den reinstall angestossen, und seit dem geht es.

Die Rücksitzports hatten soweit ich weiß sowieso nie eine Datenfunktion. Gilt nur für vorne in der Mittelkonsole.