Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

@sustain: vielen Dank !

Das bedeutet dann wohl auch, dass der vermeintliche Preisvorteil beim strombezug von den Zusatzkosten für den zweiten Zähler zumindest teilweise aufgezehrt wird. Ich werde mich mal beim Netzbetreiber und meinem Elektriker schlau machen und über die voraussichtlichen Kosten berichten.

Ja genau ein gewisses Investment ist nötig und zehrt einen Teil der „Gewinne“ erstmal wieder auf. Bei mir wäre es nach einem Jahr plus minus null gewesen, habs mal gerechnet, find ich aber trotzdem nicht schlimm, ab dann rechnet es sich ja.

Vor fünf Jahren durchgeführt. Heute längst in der Gewinnzone

:sunglasses: :exclamation: Als Solaranlagenbetreiber der das Auto auch mit Solarstrom laden will und ihn auch fürs Haus nutzen möchte ist der extra Zähler keine Option. Ich bau in drei Wochen PV aus und die Powerwall kommt ja auch demnächst.

Welchen Wärmepumpentarif hast Du? Den von Vattenfall?

Sustain hat selbst keinen Wärmepumpentarif, weil er eine voll integrierte Lösung mit PV, Powerwall und Wallbox anstrebt. Ich würde den E-Auto-Tarif von eqSTROM empfehlen. Der ist noch nicht offiziell auf der Website, kommt aber in Kürze und ist tatsächlich schon verfügbar (ich bekomme ihn ab 1. April 2018). Wende Dich einfach direkt an Herrn Seemann:
:arrow_right: energiequelle.de/strom/

Die Details zum Tarif haben wir hier. Eine jährliche Gutschrift von 30 Euro für E-Auto-Fahrer gibt es noch als Sahnehäubchen oben drauf:
:arrow_right: Spezieller Stromtarif für E-Fahrer in Berlin und Brandenburg

ich kann den Tarif von PolarStern empfehlen. Habe ich selbst …
Der Anbieter hatte mich auch dabei unterstützt, den entsprechenden Zähler als unterbrechbare Verbrauchseinrichtung zu bekommen.

Siehe in meiner Signatur für den Link.

Interessante Umfrage zum Thema „Variable Stromtarife“:
:arrow_right: survey-xact.dk/LinkCollecto … HR5MWCC2C5
(via electrive.net)

Super Sache:
:arrow_right: electrive.net/2018/04/17/ch … den-laden/

Wer bietet als erster ein Produkt mit diesem Ladekontroller an, zusammen mit einem passenden Stromtarif?

Aktueller Artikel zum Thema in brand eins:
:arrow_right: brandeins.de/magazine/brand … auer-strom

Studien, Studien, Studien… :unamused:
:arrow_right: zeit.de/mobilitaet/2018-06/ … ettansicht

Lasst uns doch endlich anfangen!

Es tut sich was, kann hoffentlich im Herbst mehr berichten :wink:.

Honda testet jetzt in Kalifornien ein System mit Rückvergütungen für netzdienliches Laden:
:arrow_right: electrive.net/2018/08/01/ho … ge-system/

Zu enyway gibt es jetzt schon einen eigenen Thread:
:arrow_right: Neues Konzept zur Ökostrom-Lieferung von enyway

Ich kann in jedem Fall die Emscher-Lippe-Energie Gelsenkirchen empfehlen.

Der ELE Autostromtarif beinhaltet das in der Grundgebühr enthaltene Laden bis zu einer gewissen km-Pauschale (kann frei gewählt werden), dazu kommt noch die kostenlose Flatrate für alle AC und DC-innogy-Säulen und Verbundpartner bundesweit.

Für eine Berechnung muss man am besten eine Gelsenkirchener PLZ eingeben, sonst klappt die Berechnung nicht:

ele.de/Privatkunden/strom-e … chnen.html

Ich habe den Tarif selbst und bin absolut, auch vom Kundenservice, zufrieden !
Natürlich 100% Ökostrom !

Am ELE-Autostrom ist jetzt aber nichts irgendwie speziell „netzdienlich“ (siehe erster Beitrag), oder habe ich da was verpasst?

Der Rechner hatte die letzten 2 Tage ein paar generelle Probleme, aber ansonsten kann jede PLZ benutzt werden.
Habe gerade auch gewechselt und heute meine Daten bekommen.
Ab 1.12 kommt der Strom von ELE.

Auch @all, Danke für die ganzen Infos.
Heute habe ich von meinem Ökostromanbieter eine Vertragsänderung und damit Kündigungsrecht erhalten… :smiley:
Schamma ma, wer es dann wird.

Die Diskussion zu dem österreichischen Anbieter aWATTar hat jetzt einen eigenen Thread:
:arrow_right: aWATTar verkauft Strom zum Börsenpreis, auch in Deutschland

@sita: Ich hatte in Östereich entlang der solarroute im Herbst Ladeweile und habe mich mit dem dortigen
Solarteur unterhalten. Das beste System was ich ir vorstellen kann hat wohl die Salburg AG mit einem virtuellen
Stromspeicher, den ich selbst aufladen kann (mit meiner Solaranlage) und gezielt und wahlweise neutzstabilisierend
(also gesteuert) entnehmen kann. Das Aufladen funktioniert bei Bedarf wie Prepaid analog deiner Recherche nur halt virtuell …
Lädst in Bad Gastein vom Wochenendhäusle ins Netz und entnimmst in Salzburg an der öffentlichen Ladsäule
gesteuert ins Auto.

Was besseres würde mir selbst gar nicht einfallen.