Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Starlink

Da sich bei Starlink allem Anschein nach die Schlagzahl in der nächsten Zeit erhöht eröffne ich einen eigenen Thread

50 der 60 am 23.5.2019 gestarteten Prototypen V0.9 sind nach 3 Monaten an ihrem vorhergesehen Platz und im Probebetrieb

Im besten Falle finden 2019 noch 4 weitere Starts mit je 60 Sateilliten statt. Bislang hat noch keiner binnen eines Jahres mehr als 100 Satelliten ins All gebracht.

Mission Date (NET)
Starlink-1 October 10th
Starlink-2 October 25th
Starlink-3 November 13th
Starlink-4 December 8th

teslarati.com/spacex-starli … ches-2019/

Ich wunderte mich schon, das das gar nicht diskutiert wird.

Hier erklärt Horst Lüning, um was es da aus seiner Sicht so geht: youtube.com/watch?v=5T_72Dc2rEI

Liebe Grüße, Armin.

2019 können bis zu 4 Starts mit Starlinksatelliten erfolgen

“Next year, I hope we launch 24 Starlinks,” Shotwell said.

spacenews.com/spacex-plans-24-s … next-year/

weiters hat Spacex um die Erlaubnis zur Erhöhung der Kapazität in 550km Höhe angesucht
spacenews.com/spacex-says-more- … nch-needs/

teslarati.com/spacex-starli … ches-2020/

News from Starlink…
Screenshot_20191023_122146.png

Ergänzung:
teslarati.com/spacex-starli … ring-ramp/

Kann man da nicht irgendwie Beta-Nutzer werden? :mrgreen:

Nachdem Starlink um die Genehmigung zusätzliche 30.000 Satelliten, in Summe über 40.000, einsetzen zu dürfen angesucht hat
spacenews.com/spacex-submits-pa … atellites/

wurde neben der Falcon 9 mit einer Transportkapazität von 60 Satelliten auch Starship als möglicher Transporter mit einer Kapazität von 400 Stück bekanntgegeben.

In fewer words, Musk thus implied that each Starlink satellite likely already costs significantly less than $500,000 even before SpaceX has begun to reap the full benefits of economies of scale. In fact, based on official 2016 figures that estimated the cost of each BFR booster/ship at less than $4M and Musk’s estimate that Starship could cut Starlink launch costs by a factor of 5, the cost of Starlink v0.9 production could have actually been as low as ~$350,000 apiece, with launch costs on the order of ~$20M.

teslarati.com/spacex-presid … abilities/

So technisch möglich kann wohl beinah jedes Flugzeug welches größer als eine Cessna 172 ist, jedes Schiff das sich über 10 Meilen von der Küste entfernt, jede Farm im Outdoor ein Kunde sein.

Aber auch Fallback oder Load Balancing kann ein guter Grund sein dort Kunde zu werden.

Es wird erstmal nur Nordamerika abgedeckt. Hört sich komisch an, weil ein Sat ja immer um die ganze Erde rumfliegt, aber die Orbits werden so platziert, daß sich das Netz über Nordamerika am dichtesten bündelt.
Ende nächsten Jahres können die ersten Kunden in den USA loslegen.

Vor ein paar Tagen gab es bezüglich Zeitplan folgende Aussagen:

SpaceX is confident it can start offering broadband service in the United States via its Starlink constellation in mid-2020, the company’s president and chief operating officer Gwynne Shotwell said Oct. 22. Getting there will require the company to launch six to eight batches of satellites
We need 24 launches to get global coverage. We’re hoping for 24 launches by the end of next year., jedoch Every country has its own process. In many countries the company will be required to partner with local telecom firms to offer the service.

Ein Test mit einem Flugzeug wurde bereits erfolgreich absolviert.
SpaceX has demonstrated data throughput of 610 megabits per second in flight to the cockpit of a U.S. military C-12 twin-engine turboprop aircraft.

where the terminals should be placed in someone’s home are still issues to be ironed out.
Solar Roof bzw Panels bieten sich als zusätzlicher Vertriebsweg/Installationsbereich der sich bereits „inhouse“ befindet an

spacenews.com/spacex-plans-to-s … s-in-2020/

Heute wurden wieder 60 Starlink Satelliten erfolgreich gestartet.

Nebenbei wurden außerdem die 1. Stufe zum :exclamation: VIERTEN :exclamation: Mal wiederverwendet und gelandet. Die Nutzlastverkleidung wurde auch erneut genutzt.

DAS IST FORTSCHRITT :smiley:

Video Link volle Mission: youtube.com/watch?v=pIDuv0Ta0XQ
Start bei 19:55
Stage Separation bei 22:28
Landung des Boosters auf „Of Course I Still Love You“ Drohnenschiff bei 28:16
Aussetzen der 60 Satelliten ab 1:20

Starlink hat schon Konsequenzen:

globalmeteornetwork.org/%3Fp%3D570

so lange wir deswegen den „Killer-Asteroiden“ nicht übersehen, ist alles gut.

Kann man die Satelliten nicht matt schwarz anmalen?

globalmeteornetwork.org/%3Fp%3D570
Betroffen sind fast nur Weitwinkelteleskope wie das bald in Betrieb gehende LSST.
Die Sats sind nur in der Morgen- und Abenddämmerung zu sehen, wenn sie sich noch nicht im Erschatten befinden. Nachts sind sie unsichtbar, da sie nicht von der Sonne angestrahlt werden.
Am auffälligsten sind halt neue „Züge“, wenn eine neue Charge von z.B. 60 Sats gestartet wurde und diese noch eine Weile wie eine Perlenkette in einer Linie hintereinanderfliegen. Diese lösen sich innerhalb von etwa einem Monat auf, um ihre endgültigen, individuellen, verteilten Bahnen zu erreichen.
Problem: Auch in Zukunft wird es immer ca. monatlich einen neuen Zug geben, sowohl beim Aufbau, als auch beim Betrieb der Konstellation, da auch regelmäßig Nachschub besorgt werden muß.

Ja, die Albedo soll laut Elon noch verringert werden. Bei V1.0 (die zweiten 60) ist leider noch kein Unterschied im Vergleich zu V0.9 (die ersten 60) zu sehen gewesen. Ich hoffe mal, die können das optimieren, genau so ein mattschwarzer „Anstrich“ wäre sicherlich eine Lösung.

SpaceX hat die Erlaubnis erhalten mehr Ringe mit weniger Satelliten für Starlink zu betreiben. Dadurch kann früher eine größere Abdeckung erreicht werden und der Betrieb gestartet werden

[i]

“The proposed respacing would require fewer launches of satellites — perhaps as few as half — to initiate service to the entire contiguous United States; Globally, the modification would enable more rapid coverage of all longitudes to grow toward the Equator, as well as bolstering capacity over in areas of greater population density.”

By increasing the number of orbital rings where these first Starlink satellites would operate, SpaceX said they could achieve enough internet coverage to provide service by next years hurricane season in southern United States. Internet from satellites does come in handy for emergency services during natural disasters when communication systems’ cables and towers get damaged.

The FCC approved their request this month allowing SpaceX to deploy and operate satellites in more orbital rings around Earth. On December 19 they stated:

“Grant of this application will allow SpaceX to accelerate the deployment of its satellite constellation to deliver broadband service throughout the United States, especially to those who live in areas underserved or unserved by terrestrial systems."

[/i]
tesmanian.com/blogs/tesmani … ound-earth

Starlink ist echt ein interessantes Projekt, komplett Musk crazy.

Mark Handley spekuliert in youtube.com/watch?v=m05abdGSOxY , dass die erst mal gar keine Inter-Sat Laserlinks benutzen werden. Die können schon mit reinem Relaybetrieb knapp schnellere Laufzeiten quer über die USA erzielen.

When (comes Starlink to) germany?

Probably 2021. Depends on regulatory approvals. ~Elon Musk, Twitter

During today’s mission, SpaceX will deploy 60 small Starlink satellites into low Earth orbit.

Siehe SpaceX Raketenstarts.

Start ist diese Nacht wieder geglückt, Sats sind ausgesetzt.

SpaceX betreibt jetzt die größte Satelliten-Flotte der Welt:
welt.de/wirtschaft/article2 … lotte.html

Sollen die Tesla´s vllt in Zukunft über die Starlink Verbindung laufen?

Damit wäre Musk dann unabhängiger. :smiley: