S85D - Warndreieck bei starker Beschleunigung nach ca. 6 Sekunden

Hallo liebe Freunde,

mir ist aufgefallen, dass auf der Autobahn am Beschleunigungsstreifen bei Vollgas sehr schnell das Warndreieck erscheint und die Leistungsreduzierung in Kraft tritt, auch wenn vorher gemäßigt auf der Bundesstraße gefahren wurde:
https://www.youtube.com/watch?v=ILMrbu3XuOo
(Tritt nicht nur bei 26% SoC auf, sondern auch bei bspw. 90%!)

Könnte jemand von euch S85D-Fahrern hier kurz posten, ob das bei euch auch so ist? Hab in einem anderen Thread was von „Thermaltest durchführen“ gelesen, aber das lasse ich nur dann machen, wenn bei euch die Warnung erst später mal kommt.

Ich habe ScanMyTesla auch mitlaufen und in den Teslalogger protokollieren lassen. Sieht man hier eventuell nachträglich was die Ursache für die Drosselung ist?

Vielen Dank und liebe Grüße!

Hatte jetzt ein paar Tage einen S85D Loaner,
der hatte das selbe nur waren es bei dem keine 6 Sekunden sondern 3- max 5 vom Ladestand abhängig.

Ja, hat mein 85D auch. Ich hatte diese Woche einen Loaner 90D, vermutlich 2016 oder 2017, der hatte das nicht, der konnte auch bei kaltem Akku 315kW Leistung freigeben, da gibt’s bei meinem 85D nur ca 250kW.
Das ist schon sehr schwach, aber muss man wohl mit leben. :woozy_face:

Bevor du irgendwas machst warte erstmal die kalte Jahreszeit ab. Ob es was bringt kann ich nicht versprechen. Ich gebe selten so viel Gas, aber neulich bergauf bei 170 kam bei mir das Dreieck auch.

Hmmm… wenn das normal sein soll, frage ich mich natürlich, ob die Leistungsangabe von 422 PS gerechtfertigt ist…!
„Das Auto hat 423 PS (6 Sekunden lang)“-> liest sich halt auch blöd… :crazy_face:

OK.

Die Leistungsbeschrenkung ist seit ca. einem Jahr wirklich extrem. Ich habe daher kürzlich einen neuen Motor bekommen, da angeblich dies der Fehler sein sollte, besteht aber weiterhin. Die 85er Batterien wurden erst in der Ladeleitung beschnitten, dann in der Kapazität und zuletzt in der Leistungsabgabe.

1 „Gefällt mir“

Hatte auch einen S85D jetzt für eine Woche, bilde mir ein dass dieses Dreieck erst ab einer gewissen Geschwindigkeit kam. Bei meinem M3P ists ja auch so dass ab 150km/h bei Vollgas drei Punkte in der Leistungsanzeige kommen. Aber ich hab das Auto nicht mehr da um meine Vermutung verifizieren zu können…

Das BMS beschränkt je nach Batterie Zustand Themperatur und Ladestand ,
bei Tesla sind kurzfristige Überlastungen der Motoren erlaubt und ab einer best temp dieser, meiner Erfahrung nach über 60 Grad wird Leistung reduziert.

PS ruft mal bei einem fossi die im Prospekt angegebene Leistung über längere Zeit ab… Motor und Ventilschaden Hallo, wenn überhaupt möglich.

Ich bin sehr froh dass das BMS und die Bordsoftware das System vor Beschädigungen schütz…

Und die Ladestromreduktion trifft doch die Modelle welche einen überaus hohen Anteil an DC Ladung haben.

schaun wir mal was mit den Deutschen e flitzern nach 60.000 km mit der Batterie passiert bzw wie schnell AUDI WV und co dann noch laden können…

Und vergesst NIEMALS ohne die 1000 ende teslas und die Erfahrungen die tesla daraus zieht währe die Elektro Mobilisierung und damit auch die verfügbarkeit der EV noch nicht da…

Die Ladestromreduktion für viel DC gibt es derzeit nicht mehr.

Die Einschränkungen beim 85er sind noch die gleichen.

1 „Gefällt mir“

Wieso ziehst du hier einen Vergleich zu anderen Herstellern?
Der Threadersteller hat ein Problem mit seinem Auto, die vom Hersteller für das Fahrzeug angegebene Leistung (und damit zugesicherte Eigenschaft) wird nur für 6 Sekunden erreicht und danach fällt sie ab.

Er möchte nun klären, ob dies alle baugleichen Fahrzeuge betrifft oder nur seinen Tesla.
Abhängig vom Ergebnis könnte er eine Reparatur (sofern noch Garantie /Garantieverlängerung existiert) anstreben oder Tesla auffordern, diesen Eingriff in sein Eigentum rückgängig zu machen (sofern dies durch Tesla Updates verschuldet ist).

2 „Gefällt mir“

Korrekt, danke.

Die Frage ist, wie lange es dauern darf, bis die Drosselung (60°C) erreicht ist? Wenn das bei allen nur 6 Sekunden dauert, dann ist es wohl so. Jedoch habe ich hier gelesen, dass man die Klappen und das Kühlsystem überprüfen lassen soll, wenn die Drosselung zu schnell erreicht wird.

Und wenn die Leistung vom BMS wegen den bekannten Batterie-Einschränkungen so früh beschnitten wird: Müsste der S P85D dann nicht noch eher begrenzen? Hat ja dieselbe Batterie, jedoch stärkere Motoren drin.

Also mein S90D 2/2017 hat das auch ob nach 6 sec kann ich nicht sagen aber speziell auf der Autobahn wenn ich von z.b 120 voll beschleunige dann ist bei 190 das dreieck da.

Also die P modell haben eine andere Batterie , und auch Motore darum ja P
die Batterie ist für das Mehr an Entnahme ausgelegt während die normalen Modelle nicht.

Das halte ich für ein Gerücht

2 „Gefällt mir“

Das andere Fahrakkus verbaut sind, die als Performance Variante ausgelegt sind, ist vollkommener Schwachsinn!
Tesla führt im Ersatzteilkatalog nur die vollen Akku Größen (manche als Reman.) dort wird nicht zwischen Performance und non Perf. unterschieden.
Das einzige was am Performance im MS anders ist sind die Dämpfer, die hintere DU, ein paar Teile in der Rad Aufhängung und die Bremse.( wobei ich den Ersatzteillisten entnehme kann das nur der Sattel bei den Perf. rot lackiert ist. )

Wenn du einen S85 (mind bis 09.2014) hast du die große DU hinten.
Alles DM Modelle die nicht Performance sind, haben hinten die kleine DU. Für vorne gibt es nur einen Motor. Hast du einen Performance mit DM ist hinten die große DU drin. Welche Maschine/n du verbaut hast finster du in dem Fenster wo du auch sehen kannst welche AP HW verbaut ist.

So ist das nicht. Der Akku eines P Modell hat eine höhere Stromabsicherung, somit lässt er einen höheren Motorstrom zu und auch der Heckmotor beim P Modell gibt 600 Nm frei.

@lichtimc
Mit Scanmytesla könntest du alles dokumentieren.
Bei älteren Teslas könnte der Kühlkreislauf nicht mehr 100% seine Arbeit verrichten.
Das müsste sowieso jeder Teslafahrer fix installiert haben.
Ich kenne das Warndreieck nicht , nur die normale Leistungsreduktion bei zu hoher Temp des Motors, oder wenn das SOC zu niedrig oder der Akku zu kalt ist.
Tesla kann den Kühlkreislauf in einem Services Modus überprüfen, natürlich muss das bei voller Belastung erfolgen.
LG Manni

Nenn mir mal bitte die Teilenummer für die Sicherung, die den höheren Strom zu lässt.
Das einzige was sein kann ist, das die Software des BMS keine höheren Ströme zulässt, der Akku aber durchaus in der Lage dazu wäre, diese zu liefern.
Das einzige was im HV Akku absichert, ist die Pyro Sicherung und eine Schmelzsicherung bis 2000A. Nur die großen DUs werden zwischen Perf. und Base unterschieden, obwohl die baulich gleich aussehen, aber das sagt ja nichts über die inneren werte aus.
Ich bin gerne bereit meine aussage über den Akku zurück zu ziehen, wenn mir das Gegenteil bewiesen wird.

Das passt schon was du da schreibst, @CrisM3P. Es gibt nur die große Pyrosicherung im Akku. Auf das sinnbefreite Geschreibsel von Binchen reagiere ich nicht mehr…

1 „Gefällt mir“

@nastrowje Ich finde es nur schlimm wenn Halbwissen als richtig hingestellt wird ohne es belegen zu können. Ich behaupte auch nicht, dass das was ich schreibe immer richtig ist aber wenn ich mir sicher bin, kann ich mich immer auf Quellen beziehen, die direkt von Tesla sind.
Kein Wunder, dass die Service MAs die Leute für dumm verkaufen, wenn man sich mit so einem falschwissen qualifiziert.
(O.g ist im allgemeinen zu sehen.)

Es gibt viele sinnvolle und haltbare Informationen aber leider auch viele falsch Wahrheiten. Wenn man sich nicht sicher ist, schreibt man das auch und behautet nicht dass das was Man sagt richtig ist.

Und jetzt kann der shitstorm kommen :grin:

2 „Gefällt mir“