Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Per NFC Ladekabel entriegeln

Moin gibt es eine Möglichkeit per NFC das Ladekabel zu entriegeln. Ich habe keine Tesla Wallbox und mich nervt das Öffnen über die App. Wenn ich jetzt mein Handy an die Ladeklappe halten könnte, hinter der sich ein NFC Chip,befindet wäre das ja schonmal besser als immer in der App rumzuspielen.

Ist mir nicht bekannt.
Am ehesten kommt da noch ein Typ2 Kabel mit integriertem Chargeport opener ran. Damit kannst du wie am SuC, Tesla Wallbox oder UMC den Ladevorgang beenden und das Kabel entriegeln indem du den Knopf zum öffnen des Chargeport gedrückt hältst.

VG,

Eddie

Oder du kaufst dir den Keyfob fürs Model 3. Mit dem kannst du auch den Ladevorgang stoppen und Kabel entriegeln.

Du kannst einen NFC Sticker im Deckel befestigen und dann mittels Handy und Tasker tesla Plugin den Port öffnen.
Ist zwar etwas frickelei bis es funktioniert, aber es geht.

Habe ich in Verbindung mit der App Tesla Remote und einem NFC Tag im Einsatz. Funktioniert einwandfrei

Das ist tatsächlich das einzigste was mich aktuell nervt. Jeden Morgen das Handy ziehen und in die App, gerade wenn man noch die Hände voll hat.

Ich sehe eine absolute Marktlücke für einen simplen kleinen Knopf, der sich selbstklebend auf dem Ladestecker oder neben der Wallbox befestigen lässt und per Druck den Port entriegelt. Kann mir gar nicht vorstellen, dass das so kompliziert ist. Gibt ja auch entsprechende Kabel von Dritt-Herstellern. Vielleicht mal ein Forumsprojekt draus machen. Gibt hier bestimmt Leute die das technisch umsetzen können.

Wie ziehst Du mit vollen Händen dann den Stecker?

Natürlich muss man eine Sache aus der Hand legen oder unter den Arm klemmen wenn man den Stecker zieht. Mir ging es darum zu verdeutlichen, dass der Druck auf einen Knopf (notfalls auch mit einer Tasche in der Hand) einfacher ist als das Handy aus der Hosentasche zu holen.

In meinem Fall folgendes Ritual jeden Morgen: Ich gehe zum Auto und hab die Hände voll, stehe dann neben dem Wagen, klemme mir eine Sache unter den Arm, hole dann das Handy aus der Tasche, öffne die App, gehe aufs Auto, warte kurz bis es verbunden ist, drücke den Button, schließe die App, stecke das Handy wieder weg und ziehe den Stecker. Stattdessen Knopf drücken + Stecker ziehen wäre einfacher - das ist verständlich, oder?

Und ja, ich weiß dass man nicht zwingend warten muss bis das Auto verbunden ist um den Port zu entriegeln, aber erst dann funktioniert es zuverlässig. Ansonsten kommt sehr oft eine Fehlermeldung.

Wann immer hier die Diskussion in diese Richtung geht, empfehle ich als zufriedener Kunde sehr gern
evchargeking.com/en/tesla-charging-cables

Kabel in beliebiger Länge mit tesla Knopf. Guter Kundenservice.

Herzlichen Dank! Das ist meine Lösung. Sehe gerade, dass die auch Kabel mit einem offenen Ende haben, da meine Mennekes mit 22kW ein festes Kabel dran hat. Dachte bisher, dass es die nur mit Steckern auf beiden Seiten gibt. Werde ich sofort bestellen.

Sehr gern. Ich würde mein Kabel von denen auch nicht mehr hergeben. Zumal ich es auch in einer für meinen Alltag ideal kurzen Länge bestellt habe. Es liegt nie im Dreck und ich kann es mit einem Handgriff schnappen.

Vielen Dank für die Antworten. An die Installation des EVChargerking Kabel,Stecker traue ich mich nicht dran. Wie sieht das den da mit der Garantie der Wallbox aus wenn ich das Kabel oder Stecker tausche?
Bzgl der Möglichkeit über NFC , habe ich das jetzt so verstanden, klappt es beim IPhone wohl mit der Kurzbefehlen App und einer Tesla App (Teslaremote, Stats)

Ich habe auch seit längerer Zeit einen NFC Sticker am Ladeport. Nutze ich täglich und funktioniert einwandfrei. Nur wenn das Auto schläft dauert es ein wenig… Aber im Winter habe ich ein paar Minuten vorher eh schon die Vorklimatisierung eingeschaltet und das Auto ist wach. :wink:

Ist kaum mehr eine Marktlücke. Nur das mit dem selbstklebend ist noch eigene Bastelarbeit :mrgreen:
https://www.evchargeking.com/en/tesla-retrofit-button-kit

Ist keine Marktlücke und kompliziert ist es auch nicht. Dafür sind NFC Tags doch da und die kleben gut

Falls jemand einen guten Draht zu Elon hat:

Mein Feature Request wäre, dass man die Entriegelung über den gleichen Sensor auslösen kann, der das Öffnen des Ladeanschlusses steuert. Das wäre soooooo einfach…

Das verstehe ich noch nicht ganz was du meinst.
Kannst du mir dies bitte ausführlicher erklären wie das funktionieren soll?

Das wird auch nicht funktionieren.
Das Öffnen der Ladeklappe wird durch einen kapazitiven Sensor im feststehenden Teil des Ladeanschlusses detektiert, wenn durch das leichte Antippen ein Metallstück im unteren Bereich der Ladeklappe eine Kapazitätsänderung hervorruft.
Da bei gestecktem Kabel die Ladeklappe naturgemäß offen ist, dann auch nichts detektiert werden.

Moment, bitte nicht durcheinander bringen. Die NFC Tags sind ja nur Shortcuts für Aktionen die über das Handy stattfinden. Ich muss es dafür aus der Tasche holen, anwerfen und den Tag scannen. Die Kommunikation findet dann OTA/über App statt. Das Auto muss dazu wach sein und der Aufwand ist ähnlich. Ich spreche von einem Knopf wie er in den SuC verbaut ist, unabhängig vom Handy. Dort kannst du z.B. drücken während das Kabel noch nicht am Auto ist und der Port geht auf. Der Knopf kommuniziert also per Funk mit dem M3 - zumindest nach meinem technischen Verständnis. Und genau so einen Knopf möchte ich haben, separat und zum ankleben :wink:

Ja, habe ich auch gesehen. Aber warum sind da 5 Kabel dran? Das sieht kompliziert aus, da muss der Lötkolben her. Ich möchte was simples. Der Knopf am SuC kann ja auch ohne angeschlossen zu sein den Port öffnen und der Key Fob kann den Port entriegeln ohne per Kabel mit dem Auto verbunden zu sein. Vielleicht sehe ich das auch zu einfach, aber nach meiner Vorstellung müsste der Knopf mit einer Batterie versorgt werden und einfach per Funk laufen.