Neuer LFP Akku der SR+ / Reichweite, Kapazität, Laderaten (Teil 3) 55/60 kWh

Ich hatte das Phänomen heute in 10km Stadtverkehr gleich 3x. 2x davon hat die Reku eine Bedenksekunde eingelegt, beim 3. Mal war sie deutlich schwächer.

Sehr unschönes Gefühl, wenn man damit rechnet und nix passiert.

Software Update ist 2 Wochen her, 2022.20
7. Sr÷ mit Performance Motor.

Hatte die letzten Tage das Phänomen auch mehrmals. Immer Geschwindigkeiten zwischen 20-60 km/h, war sehr unangenehm. SR+ mit 20.7 und Performance Motor aus 05/21.

Bei mir auch mehrmals am Tag. 2022.20.7
SR+ Q4/2020 mit Performance Motor

Krass. Ich dachte ich hätte mir das eingebildet aber gut zu wissen das einige auch das Problem mit der kurzzeitig fehlenden Reku haben. Hatte das Problem auch 3-4 mal in den letzten Tagen, echt nervig und gibt einen auch ein ungutes Gefühl. Gleichzeitig habe ich auch das Gefühl, dass ich 2 - 3 mal eine Art Turboloch hatte. Ich wollte relativ zügig beschleunigen und es ist 1-2 Sekunden nichts passiert bis er normal beschleunigt hatte. Hatte das von euch auch schon mal jemand beobachten können?
55er SR+ aus Q2/2021

Sind das nicht sicherheitsrelevante Faktoren, wenn die Reku gerade mal so macht, was sie will und das auch mal unter Umständen auch in kritischen Situationen? Also das könnt ich gar nicht brauchen.

@Stendaler: Vor ein paar Tagen hatte ich auch einmal das Gefühl beim Überholen, dass er nicht so wie erwartet beschleunigt

Das mit der wegbleibenden oder verzögerten Reku ist mir auch in letzter Zeit aufgefallen. Letztes SW Update ca. 1 Woche her.
Wollen die, dass wir die Bremsen öfter sauber bremsen?
SR+ 60 mit Perf. Motor

Bin leider nicht nach jedem Update mit über 200 km/h unterwegs.

Aber letztens konnte ich bei meinem LFP 60 Q1/22 einen zittern des Reku Balken beobachten. Bei 140 km/h war dies nicht mehr zu beobachten :thinking:

Der Akkustand war um die 20% und niemand vor mir.

Den zitternden Reku Balken hatte ich auch bei eingeschränkter Reku nach z.B. einer längeren Bergabfahrt auch schon.
Aber ich glaube das ist nur ein Darstellungsfehler.

1 „Gefällt mir“

Seit den letzten Updates hat sich eh einiges geändert. Der Motor hört sich ganz anders an beim vorheizen. Also mehr fiepen und Brummen. Dazu reduziert er nun bei niedrigem SOC wie z.B. eben bei 12% inkl vorheizen die Leistung sobald man bissl Vollgas gibt. Ist aber auch gut so. Schont den Akku.

Ich glaube da in China ja Rückrufe stattfanden gab es hier auch ein Update zum stator des Motors der wohl nun mitgenutzt wird um zu erwärmen.

Hier nochmal ein positives Sommererlebnis:)

Wir sind letzte Woche mal wieder eine längere Strecke gefahren um Freunde zu besuchen. Geplant war eigentlich irgendwo auf dem Weg zu laden, aber dann haben wir irgendwie einen supercharger auf der Route nach dem anderen hinter uns gelassen und die Vorhersage für die Ankunft wurde auch immer besser. Nachdem der letzte supercharger auf dem Weg (Hirschberg) dann nicht zugänglich war weil die Ausfahrt gesperrt war sind wir dann einfach bis zum Ziel durch gefahren.

  • Strecke: 363 km
  • SoC: 100% → 10%
  • Verbrauch: 123 Wh/km
  • Dauer: 4:24 h
  • Temperatur: 31°C
  • Model 3 SR+ 55kWh Q4/21

Wir sind auf der Autobahn 120 km/h gefahren wo es ging, allerdings war auch einiges an Stau und eine Umfahrung dabei. Die Durchschnittsgeschwindigkeit ist auf jeden Fall dadurch verzerrt dass wir teilweise standen bzw. Schnittgeschwindigkeit gefahren sind. Wenn man das rausnimmt kommt man sicher auf durchschnittlich 100-110 km/h.


2 „Gefällt mir“

Welches Model 3 fährst Du?

Bei unserer Italien fahrt bin ich auch 350 km mit vollgepacktem Auto und 4 Personen zum ersten und einzigen Stop in Villach.
Mit 15% dort angekommen, aber dafür nur ca Tempo 115-120.

Ein 60er mit P Motor.

Ich fahre mit meinem 55er lieber 150km/h und stoppe dafür auf die Strecke zweimal statt einmal. In Italien geht das natürlich nicht, genauso Österreich und co.
Dann ist der Fahrtabschnitt nicht so lang und man muss ncih doch zwischendurch wegen einem Toilettengang mal anhalten.
In der Regel ist man mit 150km/h auch schneller, wobei auf den kurzen Strecken das vermutlich sich nichts nimmt.

Aber man sieht auf Autobahnen doch verschiedenste Tempos bei den Teslas, einige rasen mit 200 Sachen, andere schleichen mit 100. Zeigt ja gut das es viele Stratgien zum Ziel gibt.

1 „Gefällt mir“

Model 3 SR+ 55kWh Q4/21 → hab’s im Text ergänzt.

Das ist auf jeden Fall der schnellste Weg zum Ziel und machen wir auch regelmäßig so. In diesem Fall war die Autobahn aber eh nicht zu viel mehr bereit da zu viel verkehr. Außerdem braucht man bei 150 km/h schon nochmal 50% mehr Energie und seit die kWh >55ct kostet denkt man da auch nochmal drüber nach :thinking:

Noch kann ich mit Bonnet sehr sehr günstig laden, wird aber sicherlich bald auch nicht mehr so sein. Und wer viel unterwegs ist hat dann halt Elli mit 35ct/kWh Ionity und 12Monaten Preisgarantie. Ich mache mir über die Strompreise garkeine Gedanken, lade halt nur an den Schnellladern die günstig sind. Nur langsamer zu fahren und damit etwas zu sparen ist es mir nicht wert.

Aber zugegeben ist es schön das Model 3 mit LFP zu haben, das ist super effizient!

Hat eigentlich jemand schonmal die schnellste Reisegeschwindigkeit beim 55er und 60er ermittelt? Das müssten ja eigentlich so 150-160 sein.

Solange unnötige Energieverschwendung sowohl(!) dem Klima schadet, als auch Putins Angriffskrieg nutzt (sind ja nach wie vor ganz groß darin fossile russische Ressourcen zu verstromen), gehöre ich wohl zu den Leuten, die auf Langstrecke eher 100-120 fahren.

Muss halt jeder selbst entscheiden, wie viel im seine Zeit wert ist. Wobei es bei Geschwindigkeiten >140km/h bei mehreren Ladestopps gar keinen Zeitgewinn gibt und man mit 170km/h ca. genau so schnell am Ziel ist, wie mit 120km/h. Mit einem Bruchteil der benötigten Ressourcen.

Es empfiehlt sich einfach mal in ABRP die Reisegeschwindigkeiten durchzuspielen, siehe aber auch:

6 „Gefällt mir“

Auf längeren Fahrten sind beim kleinen Akku 130 oder 150km/h die optimale Reisgeschwindigkeit (inkl. Laden)

Inc Laden liegt das optimale Tempo sicher eher bei 100 km/h.
Die Betrachtung nur nach der Zeit ist rücksichtslos und umweltschädlich. Solche "Rennen " sind etwas für Egoisten von Vorgestern.

3 „Gefällt mir“

130 oder 150 mit Rennen zu bezeichnen ist ziemlich engstirnig meiner Meinung nach. Umweltschädlich? Ah ja. Dann fahr bitte 60km/h. Langsamer darf man auf der Autobahn nicht und da wird der Verbrauch sicher am geringsten sein