Neuer LFP Akku der SR+ / Reichweite, Kapazität, Laderaten (Teil 3) 55/60 kWh

Ist wohl normal und kann auch von Updates kommen :slight_smile: @Teslahr

Kann ich nicht bestätigen für meinen Q4/20er. Bei meiner letzten längeren Standzeit im letzten Sommer stand das Auto 14 Tage - ich habe einmal genau in der Mitte der Zeit per App geschaut ob alles in Ordnung ist, ansonsten das Auto in Ruhe gelassen und nicht die App geöffnet. Ergebnis war 1% Verlust in 14 Tagen.

Die letzten 4 Tage stand das Auto jetzt am Flughafen, abgestellt mit 31%, einmal zwischendurch mit der App gecheckt, gestern wieder losgefahren mit 31%.

Beim Model S ist der Standverbrauch etwas höher als beim Model 3. Bei dem hat Tesla den Standverbrauch mittlerweile mMn sehr gut im Griff - solange man das Auto in Ruhe lässt ist der wirklich sehr gering geworden.
Einzig bei kühleren Temperaturen können durch Abkühlung (gerade eher nicht der Fall) mal 1-2% nach dem Abstellen zusätzlich runtergehen, aber das kommt dann bei Erwärmung auch wieder zurück.

6 „Gefällt mir“

Mit dem Standverlust hatten wir Anfang 21 diskutiert.
Aber es wäre beruhigend für die Zukunft, wenn die erhöhten Verluste vielleicht nur durch Software behoben wurde und heute kein Thema mehr ist.

Gruß
Peter

1 „Gefällt mir“

Die Standverluste sind über die % Anzeige kaum noch wahrzunehmen seit dem Update im Herbst 21. Bei der anschließenden Fahrt verliert man aber auf die ersten 2 km mehr als XX km Reichweite, je nach länge der Standzeit. Je niedriger die Fahrleistung ist umso mehr klafft die Schere auseinander zwischen „Verbrauch ab Laden“ und den tatsächlichen Werten in den „Ladedaten“ der Tesla-App.

Insbesondere wenn der 12V Akku schwach ist und häufig nachgeladen werden muss wofür das Auto aufwachen muss und dabei viel Energie verbraucht kann der „Standby“ Verbrauch hoch sein. Sonst eher nicht - wie du sagst.

Ist normal. Das Brummen kommt wenn die effizientere Wärmepumpe zum Heizen benutzt wird.

Wenn mehr geheizt werden muss, werden zusätzlich die Drive Units genutzt, die dann das Pfeifen verursachen.

Kommt also auf die Umstände an was man hört.

Ich hab mal nach meiner Urlaubsfahrt eben dei Teslamate Daten gecheckt.
Die Reku-Leistung liegt mit Autopilot auf der Autobahn eigentlich immer bei 87kW bis 88kW. Kann man einfach nachstellen:


Wie man sieht geht das auch bei höherem Akkustand.

Was ich allerdings sehr merkwürdig finde sind die Ladekurven die ich erhalten hab:


Wie man sieht sind die immer durch die Temperatur beschränkt und das obwohl ich extra den entsprechenden Lader über das Auflademenü ausgewählt habe und das Auto auch das Vorheizen signalisierte (aber interessanterweise erst 5min vor Ankunft), am Lader wurde dann schön fleißig weiter geheizt was aber meines Erachtens dann nicht sein dürfte.
Einmal hat es aber auch geklappt so wie es sein sollte (da bei Ionity Sangerhausen neben dem SuC):

Warum klappt die Vorklimatisierung nicht immer wie sie soll? Verstehe da das Verhalten nicht.

Update nach 20tkm: 5km Verlust bei der 100% Reichweite meines SR60: 439->434km. Ich lade zu 80% AC.

1 „Gefällt mir“

zeigt es bei uns auch an, knapp 4000 km

Ist euch aufgefallen das trotz 20 grad im Parkhaus bei SOC 70% die Reku gestrichelt ist und erst nach 15 min fahrt wieder voll da ist.

Außerdem ist die Reku wohl adaptiv. Manchmal ist sich plötzlich weg und dann wenn Hindernisse da wieder stärker

Naja 20Grad ist halt relativ kalt, logisch das da die Reku beim LFP nicht direkt voll da ist.

Hatte ich noch nicht, sobald man vom Gas geht geht die bis an das aktuelle Maximum ran.

Musst mal drauf achten mit der Reku. Ist mir erst seit der .20 aufgefallen.

Ja vlt lag es auch an dem warmen Wetter aber reduzierte Reku hatte ich ewig nicht mehr.

Fährst du ein LFP? @Felixkruemel

Ja ich fahre einen 55er LFP.
Die reduzierte Reku hab ich aber schon eigentlich dauerhaft gehabt bis man den Akku auf so 26-28Grad fährt, das geht im Sommer recht flott, da die Abwärme der Klima in den Akku geht. Aber direkt nach dem losfahren ist die halt eingeschränkt.

Das einzig mir unerklärliche Phänomen ist die extrem eingeschränkte Reku beim Bergabfahren, keine Ahnung warum da teilweise fast nix mehr geht.

2 „Gefällt mir“

Ich empfinde die Reku seit 20.7 stärker. Gestern hatte ich auch einmal fast keine Reku und musste bremsen sonst wäre ich in eine Hecke gefahren! Software 20.7, und an den Temperaturen kann es zur Zeit nicht liegen!

1 „Gefällt mir“

Also doch keine Einbildung :joy::+1:t2: @TE5E

Nein keine Einbildung, hatte ich auch 2x bisher, war nur etwas überrascht, weil jeweils kurz vor dem Kreisverkehr.

Ich hatte am Wochenende auch eine Situation bei der auf einmal keine bzw. kaum Reku zur Verfügung stand und ich bremsen musste. Sofort danach war wieder alles normal und ist auch bisher nicht nochmal aufgetreten. Ich dachte schon ich spinne, aber dann scheint das ja systematisch zu sein.

Das klingt für mich dann nach einem aktuellen Bug, logisch ist das bei normaler Fahrt sonst nicht erklärbar.

Selbst habe ich es noch nicht festgestellt…

1 „Gefällt mir“

„Snow Mode“ vielleicht ? Der aktiviert sich ja dann, wenn die Traktion schlecht ist, das muss nicht zwingend nur auf Schnee sein.

Gibt es hier User mit einem 2021 SR plus mit dem Performance Motor der/die mal was ausprobieren mag?
Hab auch ein Gefühl das kam mit nem Update:

Denke ist normal aber ist mir bei einigen Fahrten ohne Radio aufgefallen:

Modus (kriechen) sollte man ihn haben.
Er Macht sobald man die Bremse löst und der Motor anrollt so ein leichtes „wump“ bzw. leicht sonores Brummen was auch kurz kommt wenn man wieder stehen bleibt. Denke mal das ist dann die Spule im Motor. Das gleiche sogar in N wenn man langsam durch die Waschanlage gezogen wird. Immer wenn die Räder leicht rollen dann und wieder stehen.

Danke dir fürs testen und Lg