Model S - P85+ Bj 2014/185000km reparieren oder verschrotten?

Also ich finde man sollte die normalerweise soliden Begleiter aka 2014/2015 Bj nicht gleich entsorgen. Gebraucht kaufen ist schwierig aber wenn er eh schon da ist?

@Sparbine: Du kannst doch da immer bei dem Thema DU zum guten Kurs helfen?

Ich würde auch erst mal bei „freien“ Spezialisten prüfen lassen, ob die DU reparabel ist. Und wenn nicht: Der Restwert ist doch größer als 6.200 Euro. Damit stellt sich doch die Frage nach Verschrotten gar nicht. Ich würde ggf. verkaufen, wenn Du weiteren Ärger fürchtest. Oder reparieren und weiter fahren, wenn dem nicht so ist.

Ist wohl eher eine Gefühlssache. Manchmal hat man von einem Wagen einfach „genug“. Dann muss er halt weg. Jemand anderes freut sich über die Gelegenheit.

Aber Verschrotten ist ja nun gar nicht nachhaltig.

An Tesla verkaufen und Plaid mit 6 Jahren free SuC kaufen…

3 „Gefällt mir“

hat dein P85+ aus 2014 bereits AP1?

Danke CLG - wie und wo find ich „freie Spezialisten“? - ich kenne diesbezüglich lediglich diese Forum

2 „Gefällt mir“

Sorry alle - ich weiß nicht wie ich direkt auf einen Beitrag antworten kann :frowning:
Nein - Maik.de - kein AP1

Welche Gegend genau?

@M3-CH ist sukzessiv dabei, unsere Sammlung auf seiner Website einzupflegen,
guckst du: Freie Tesla Werkstatt: Auf Tesla spezialisierte Kfz-Werkstätte finden

2 „Gefällt mir“

Für eine Motorinstandsetzung würde ich die EV-Clinic in Zagreb nehmen. Die sind auch in den anderen hier schon geposteten Links aufgeführt. Die organisieren meines Wissens auch den Transport europaweit.

Verschrotten käme für mich bei dem Alter nicht in Frage.

5 „Gefällt mir“

Danke für den Tipp - dixi

Bei uns in CH ist für Fz mit defekter Du kaum ein Markt. Ich finde den Preis für den DU Wechsel gar nicht so übel, habe ich teurer erwartet. Kommt nun sehr darauf an, wieviel Du bereits investiert hast. Vom Alter sind die Querlenker nicht von der schlechten Charge betroffen. Würde ich dennoch machen machen lassen (um die 500.- mit Arbeit). Wenn beides gemacht ist (MCU ?) dann kannst Du ihn am Markt anbieten. Laufleistung ist halt sehr hoch für das Kaufverhalten in unserem Land.

Danke robby3
ja - das sehe ich auch so - in CH wird sich niemand für einen Tesla mit defekt DU interessieren.
Schade nur, dass diese DU in 07/2018 eingebaut wurde und nach knapp 100’000 km wieder defekt ist.

Ich nehme Deinen Beitrag als Anlass und liste meine Kosten der letzten 6 Jahre (es war ein Occasionskauf) auf:

Anschlussversicherung:
4000,- (war teuer und mehr oder weniger überflüssig)

Reparaturkosten
neue Stossdämpfer vorne L&R: 2200,-
MCU Tausch: 0,-
12 V Batterie: 270,-
neue Türgriffe hinten L&R: 630,-

„Pimp-my-Tesla“
Chademo Adapter: 520,-
CCS Upgrade: 280,-
LTE Upgrade: 240,-

Ist das summa sumarum wenig oder viel?

Zu den Querlenkern: ist es wirklich die Meinung diese auf gut Glück zu ersetzen? bzw. wie stelle ich fest ob ein Austausch notwendig ist?

Das wird ganz etwas einfaches sein, so wie der Sensor in der DU der durch Beschlag Fehler meldet.

Danke Lars1974 - ich sehe mich aber nicht das zu kontrollieren - wer macht das?

@Ruffy Das geht aber alles noch. Batterie ist Verschleissteil, CCS und LTE ein Muss bei uns. Damit hast Du also sagen wir 3600.- investiert = 600.-/Jahr = 50.- pro Monat. Finde ich nicht viel. Mit meinen Türgriffen, Rücklichter, Fensterhebermechanismus, Tauchsieder und MCU2 (Fahrerdisplay ist ausgelaufen, also ein Defekt), bin ich bei ca. 60.- pro Monat. Geht in Ordnung.

Die Querlenker vorsorglich zu tauschen ist nicht gut Glück, sondern prohylaxe, damit Du nicht plötzlich mit einem quer stehenden Rad im Gubrist (oder sonst wo) liegen bleibst.

Also ich würde die DU tauschen lassen (schon wieder) und dann das Fz. beim Kauf eines anderen Fz in Zahlung geben. Oder Du fährst ihn weiter (abhängig von den Finanzen)

1 „Gefällt mir“

Macht Tesla das? Seit wann gibt es 6 Jahre Free-SUC?

1 „Gefällt mir“

Gute Rechnung - robby3 - die auch mein Gewissen beruhigt :smiley:

EV Clinic Zagreb meint: “Our findings revealed that RMN LDUs had a maximum lifespan of approximately 100,000 kilometers, while the older P-TRAIN LDUs were capable of lasting over 300,000 kilometers. The primary cause of failure in the new RMN LDUs was predominantly attributed to coolant seal issues.” Bestätigt also genau deinen Fall mit 100k km.

Sollte mit etwas Glück dort um ca. 2,5k EUR reparabel sein.

3 „Gefällt mir“

Danke - joloB - für Deinen Hinweis
Die von Dir genannten Kosten hat mir evclinic bestätigt.
„We can repair 99% of drive unit defects. If it is only reman without stator change, costs 2800€+tax. If stator change is needed then 4800+tax“
Sollten die hohen Kosten zuschlagen plus 25% Mehrwertsteuer plus Transpot nach Zagreb, dann ist die Differenz zu Tesla Bern minim. Und Tesla gibt mir auf die DU 4 Jahre bzw. 80000 km Garantie .

2 „Gefällt mir“