Model 3 2021 Nutzlast zu gering?

Ich habe gestern meine Papiere für das Model 3 2021 erhalten, dabei sind mir besonders die Gewichte ins Auge gestochen. Laut COC:
tatsächliches Fahrzeug Leergewicht: 1968kg (Model Bb1s5T1, Also 82KW und Anhängerkupplung)
zulässiges Gesamtgewicht: 2232kg

-> Nutzlast: 264kg

Meine Fragen:
Werden die Werte des COC in den Fahrzeugschein 1zu1 übernommen?
Könnten hier die schon mit Fahrzeugschein nachschauen was das steht, danke?

Pre-Refresh Model 3 hatte noch 2305kg (COC 2020 Model 3)

Habe schon bei Tesla nachgefragt, warte noch auf Rückmeldung.

Das würde bedeuten ich kann noch nicht mal mit 4 Erwachsenen zum Essen fahren ohne zu überladen, bzw. mit Fahrradträger und Kindern geht es nur noch paar Jahre.

3 „Gefällt mir“

Im Leergewicht ist der Fahrer inklusive. Du müsstest also bei vier Insassen nur noch drei auf die Leermasse rechnen.

Aber dennoch… viel ist es nicht …:frowning:

Danke für den Hinweis,

Nutzlast also für alle: 339kg
-> 84kg pro Passagier
-> -> abnehmen, dann werden die Kleider auch kleiner und leichter
Das nennt man dann Win-Win, oder?

Diese Werte würden mir besser gefallen

1 „Gefällt mir“

Habe das auch schon gesehen und fand es ein bisschen doof. Vor allem vor dem Hintergrund dass hier der ID.3 mit dem großen Akku immer belächelt wurde, weil der nur 4 Sitzplätze haben darf, wegen des Gewichtes :sweat_smile:

4 „Gefällt mir“

Moin!
Bis 5% Überladung sind in Deutschland noch Toleranz, bis 10% bist Du mit 10€ dabei.
Einen Punkt für 95€ gibt es bei >20%. Man kann also nochmal großzügig 220kg dazu packen. :wink:

1 „Gefällt mir“

Bei meinem, dessen Papiere ich gestern bekam, beträgt die mögliche Zuladung mit Anhänger Kupplung auch nur 265kg. Allerdings bekomme ich eine 100KW Batterie.
Es freut mich aber, dass die vertikale Stützlast auf der AHK mit 100KG angegeben ist, anders als in der aktuellen Bedienungsanleitung, laut der nur 55 KG erlaubt wären. Incl. Fahrradträger könnte ich danach nur 2 Kinderräder transportieren.
Ich sende Euch zur eigenen Beurteilung die Seite 2 des COC. Da könnt Ihr selber sehen. Die Herkunft ist übrigens China. Auslieferung sei zw. 14. Und 22.12. in Berlin geplant.

1 „Gefällt mir“

100kW Batterie

War ein Scherz, oder???

100kW Leistung ist aber zu wenig für das Model 3… Selbst das SR+ hat doch mehr ?
Vielleicht meint er 100kWh Kapazität, das gibt es jedoch nicht.

Er meint wohl eher die „Maximum 30 min power“ im coc
Und natürlich hat das nichts mit der Batterie zu tun. Ich wollte nur wissen, ob er das als Scherz meinte.

2 „Gefällt mir“

Aus dem Offroad/SUV Bereich bzw. LKW kenne ich die Möglichkeit einer Auflastung auf Summe der Achslasten.

Hat jemand damit Erfahrung?

Nö. Du hast 100kW Leistung über 30min…

2 „Gefällt mir“

Das SR+ hat als Dauerleistung 100 kW eingetragen.

1 „Gefällt mir“

Ich stelle mal die Steile These auf das man safe ist mit Überladen solange man nicht die zulässigen Achslasten überschreitet. :wink:
Das Thema regt mich tierisch auf, mein VW UP hat +350kg zuladung, so als Vergleichswert :slight_smile: , aber ich versuche das einfach mal sacken zu lassen und mich an meinem M3 zu freuen wenn ich ihn holen kann.

1 „Gefällt mir“

Naja die Summe der Achslasten ist ja auch „nur“ 135 kg über dem zulässigen Gesamtgewicht. Da muss man beim Beladen also schon genau schauen, wie man das Gewicht verteilt um die Achslasten nicht auch zu überschreiten :wink:

Hab mir gerade mal das CoC vom Vorgängermodell angesehen, interessanterweise sind die Achslasten dort identisch.

Ich stelle mal ne These auf: Das zulässige Gesamtgewicht wurde reduziert, um die WLTP Reichweite weiter zu erhöhen.

Da die Achslasten sich nicht verändert haben ist das zulässige Gesamtgewicht meines Erachtens „nur“ ein rechtlicher, aber kein technischer Nachteil im Vergleich zum Vorgängermodell, der ja dank 5% Toleranz und geringer Bußgelder wenn es mal drauf ankommt auch nicht so schwer wiegt. Also eigentlich alles schick :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Das liegt daran, dass der Fahrradträger nicht vertikal montiert wird. Die 55kg stimmen also schon, da nicht nur eine vertikale Kraftkomponente vorhanden ist.

Puhh… die Zuladung ist echt ein Witz… Nutzwert des Autos? Für einen Single mit wenig Hobbies :slight_smile:

Woran könnte das liegen? Ein Fehler?

264 Kg Zuladung für drei Personen (Fahrer ist ja im Leergewicht bereits eingerechnet) macht 88 Kg je Mitfahrer. Im Durchschnitt sitzen in D wieviel Personen im Auto ? 1,4 oder so ? Und ja, vier Personen mit Übergewicht und Ausrüstung für einen Campingurlaub incl. Zelt und Zwillingskinderwagen kommen an die Grenze bzw. darüber. Von da bis zum Single mit wenig Hobbies dürfte sich bei den meisten die Zuladung abspielen.

Österreich Strafe bis 5000€, keine Toleranz. Schweiz, Frankreich ebenfalls keine Toleranz.
So ganz auf die leichte Schulter nehmen würde ich das nicht.

Ist ein „Auflasten“ eine Option?

4 „Gefällt mir“

Wenn ich dann mit der Familie in den Obi fahr wird es aber schon knapp. Und nach der Argumentation braucht man auch keine 82kWh sondern reichen 20kWh Akku, es geht halt darum, dass man es hat, wenn man es braucht. Ich brauche auch keine 5s von 0-100… Warum macht Tesla das? Richtig, weil es geil ist…

3 „Gefällt mir“

Da es fünf Sitzplätze sind, verteilen sich die 264 auf vier weitere Mitfahrer also 66kg.
Das ist schon etwas wenig
Somit kann ich die Verwunderung des Themenstarters verstehen.

1 „Gefällt mir“