Master Brake Cylinder Brace - Testbericht

Das matschige Gefühl beim mittlerem bis starkem Bremsen kommt daher, da die Spritzwand des Teslas relativ dünn und flexibel ist.
Abhilfe bei solchen Themen schafft eine Stütze für den Hauptbremszylinder, mit dem Begriff Master Brake Cylinder Brace findet man dazu einige Informationen in englischsprachigen Foren, sowie auch einige Anbieter.

Ich habe mir eine solche Strebe für rund 150€ mit Versand und Zoll importiert und verbaut.

Der Einbau geht recht einfach von statten, dazu reicht dieses Video vollkommen aus:

(Im Video wir auch die Bewegung des Bremszylinders vor und nach der Installation demonstriert)

Hier sind zwei Bilder von meinem Einbau

Beim Fahren bzw Bremsen merkt man den Unterschied recht deutlich. Der Druckpunkt ist nun sehr definiert, das Vertrauen bei starken Bremsungen wächst. Zudem ist der Druckpunkt nach vorne gewandert, was mir gut gefällt. Vorher hatte man das Gefühl, dass der Wagen erst auf den letzten 30% Pedalweg die Bremsleistung steigert.

Mein Fazit: wer desöfteren den Wagen herzlich ausfährt oder auch mal auf der ein oder anderen Touristenfahrt unterwegs ist wird nach einmaligem Verbauen nie wieder zurück wollen. Für alle anderen dürfte der Preis für den Nutzen zu hoch sein.

19 „Gefällt mir“

Interessantes Teil! Wäre spannend, ob es irgendwo das 3D-Modell zum runterladen gibt. Ich habe eine CNC-Fräsmaschine und würde mir das Teil gerne selbst aus Alu fräsen.

2 „Gefällt mir“

hast du direkt bei MPP bestellt ?

Nein, ich habe eine günstigere gefunden:

5 „Gefällt mir“

Habe auch schon oft festgestellt, dass das Model 3 bei starken Bremsungen instabil wird, trotz neuem Fahrwerk. Danke, ich werde mir das Teil mal ansehen. 150€ für mehr Sicherheit und ein besseres Fahrgefühl scheint es Wert zu sein.

Hm hört sich mega spannend an und würde ich grundsätzlich auch machen. Habe nur etwas bedenken bezüglich der technischen Veränderung an der Bremse.

Weiß jemand wie das hier bei uns mit Eintragung und Haftung bei einem Unfall aussieht?

Edit: Oder verhält sich das ähnlich wie bei einer Domstrebe die soweit ich weiß auch nicht Eintragungspflichtig ist?

@Ben0815: Sollte sich eigentlich gleich wie eine Domstrebe verhalten, my 50 cents.

schon krass, fast der halbe Preis von MPP. Überlege mir das MPP Teil schon lange, aber 250€ find ich etwas happig. Bei dem hier kommt man sehr ins grübeln.

EDIT: ok grübeln ging schnell. Hatte noch irgendwelche Ebay „Punkte“ die ich einlösen konnte, waren jetzt 143 USD inkl. Versand und Zoll.

1 „Gefällt mir“

Genial - sofort bestellt. Der unpräzise Druckpunkt ist mir bei der letzten Alpentour ziemlich auf den Keks gegangen.

Lohnt sich da ne Sammelbestellung wegen der Versandkosten??

@Pyrlix für dich auch interessant?

2 „Gefällt mir“

Danke für deinen Bericht. Hast du zusätzlich Stahlflex-Bremsleitungen verbaut? Die möchte ich nicht mehr missen :slight_smile:

Es wird wohl einen gewissen Einfluss auf die Bewegung des Bremszylinders bei z.B. einem small offset frontal Crash haben, da bei einer Verformung des Rad-Doms Fahrerseitig diese 1:1 auf den Bremszylinder übertragen wird durch solch ein stabiles Aluteil.

Weiser wären Sollbruchstellen in der Stütze, die brechen, bevor die Spritzwand mit Bremszylinder ~10mm nach hinten gedrückt würde… Dann kann die wieder vorschnellen, so dass die volle Knautschzonen wieder genutzt werden kann, um die Fahrerfüße zu schützen bei einem Unfall…

5 „Gefällt mir“

Wäre aufjedenfall interessant… Hab jetzt aber nur einmal richtig auf die Bremse gelatscht und nicht wirklich ein sicheres Gefühl gehabt.
Fühlte sich an wie bei dem Renaul Trafic von der Firma… labbrig.

Immer noch zu teuer aber für 150 kann man das eventuell mal probieren. Teilewert ist etwa $5. Helfen wird es sicher.

Bin gespannt, habe mal bestellt :smile:

Übrigens aufpassen bei einem Unfall! Das ding verbindet zwei strukturelle Bauteile miteinander die nicht verbunden sein sollten.

Bernhard

3 „Gefällt mir“

Hat das irgendwer in der Region Nürburgring zum Testfahren installiert? :smiley:

Welche negative Auswirkung soll sowas bei nem Crash haben? Wenn ich irgendwo einschlage, brauch ich die Bremse nicht mehr. Und von der Verformung der Karosserie, in wie fern „kann“ sowas zu einem höheren Verletzungsgrad führen?

Serienmäßig ist ein Abstand zwischen Bremszylinder und Querträger. Mit der Stütze wird dieser Abstand komplett eliminiert und der Bremszylinder direkt mit der Querstrebe und dem Federdom der Vorderradaufhängung verbunden. Wenn es dann mal solch einen Frontalaufprall gibt

oder solch einen

schiebt es den Bremszylinder ziemlich genau gleich weit, wie es die Dommitte vom Vorderrad nach hinten verschiebt, in Richtung Deiner Unterschenkel.

Ich hoffe, dass das damit deutlich genug erklärt ist?

15 „Gefällt mir“

Die einzige Hoffnung wird sein, dass sich die Domstrebe gleichzeitig so weit verdreht, dass die Zusatzstütze vom Bremszylinder runterschnappt (und nirgends sonst an ihm trotzdem hängen bleibt) …

Diese Strebe ist über eine Schraube mit Kugelkopf und Teller am Bremszylinder verbunden. Dieser Teller ist nötig, da es unter einem Winkel an den Bremszylinder stößt. Ich würde mir da keinen Kopf machen, bevor da was durchdrückt rutscht das ab oder bricht.

Das hat damit nichts zu tun

1 „Gefällt mir“