Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Kurzanleitung: Rundreise Serbien+Bosnien

Wer schon immer mal nach Serbien und Bosnien+Herzegowina wollte, sich aber bisher nicht getraut hat (so wie ich), hier meine Rundreise zum einfachen Nachfahren.

Wir verlassen das SuC-Gebiet am Supercharger Sormas, Ungarn. Und am Supercharger Vrgorac ganz im Süden von Kroatien kommen wir am Ende unserer Reise an.

Leg 1: Supercharger Sormas, Ungarn -> Triple-Charger, Vincellér utca 24, Budapest, Ungarn (plugshare.com/location/111051 - kostenlos 24x7, ohne RFID) - 217 km

Leg 2: Budapest -> Triple-Charger @ Four Points by Sheraton Hotel, Izsáki út 6. sz., Kecskemét, Ungarn (plugshare.com/location/133706 - 24x7, Ladung pauschal 1500 HUF, ca. 5 EUR) - 90 km

Leg 3: Keceskemét -> Triple-Charger @ LIDL Timisoara, Strada Petőfi Sándor, 307160‎ Dumbrăviţa, Rumänien (plugshare.com/location/97393 - kostenlos, funktioniert nur während der Öffnungszeiten) - 226 km

Leg 4: Timisoara -> DeC (Übernachtung) @ Hotel Tesla Smart Stay, Belgrad, Serbien - 158 km

Leg 5: Belgrad -> 22 kW @ Vukovarska ul. 1, 35000, Slavonski Brod, Kroatien (plugshare.com/location/82272 - keine ELEN-RFID mehr erforderlich, geht jetzt auch mit Maingau etc.) - 206 km

Leg 6: Slavonski Brod -> DeC (Übernachtung) @ Residence Inn by Marriott, Sarajevo, Bosnien+Herzegowina - 214 km

Leg 7: Sarajevo -> Mostar (kein Ladestopp) -> Supercharger Vrgorac, Kroatien - 193 km

= ca. 1304 km


Hinweise:

  1. Budapest kostenloser Triple-Charger in einem Wohngebiet: Ich kam nachts um 3 Uhr an, und musste warten. 2 Autos vor mir. Eines davon ein Leaf-Taxi. Sogar auf dem Google Maps-Bild sieht man ein E-Taxi, wie es gerade läd. Verrückt. Das andere Auto ein E-Up vom größten Car-Sharing-Dienst in Budapest. 100% elektrisch! 400 E-Up’s! Hammer. Die User laden niemals, sondern das machen die Mitarbeiter. In der App sehen die User, wie viel Akku die jeweiligen Autos noch haben. Ist eines fast leer, konkret unter 10% SoC, stellt man es einfach irgendwo ab und nimmt das nächste. Die Mitarbeiter laden dann hauptsaechlich nachts alle Autos wieder voll. Verrückt, und cool. Viele User nutzen die Autos nachts, als Alternative zu den suboptimalen Busverbindungen (teilweise innerorts 2 Stunden Fahrzeit mit Umsteigen, mit dem E-Up 15 Minuten). Link: greengo.hu

  2. Das Restaurant im Four Points by Sheraton Hotel in Kecskemét gehoert zu einem der besten wo ich je gegessen habe. Verdammt lecker. Sollte man ausprobieren! Der Stop ist ja eigentlich nicht noetig, wenn man sehr langsam faehrt, aber ich wollte auf Nummer Sicher gehen, da ich nicht wusste, was mich in Timisoara erwartet.

  3. LIDL @ Timisoara: Die E-Auto-Fahrer geben sich die Klinke in die Hand. Ist halt kostenlos. Deswegen mit Wartezeit rechnen. Es gibt aber genügend Alternativen. Z.B. Kaufland (plugshare.com/location/143609), wohin ich dann auch umgezogen bin um für einen Homecharger am LIDL Platz zu machen (es war kurz vor Ladenschluss). Die für Kaufland erforderliche RFID „Renovatio e-charge“ gibt es bei jedem Kaufland am Info-Schalter, kostenlos. Jedoch natuerlich nur waehrend der Oeffnungszeiten.

  4. Tesla-Hotel in Belgrad ist pflicht! Toll eingerichtet. Pflicht ist auch das Tesla-Museum. Dort befindet sich auch die Urne mit Teslas Überresten und mehrere Original-Kleidungsstücke wie z.B. sein Anzug.

  5. In Slavonski Brod gab es zwei 22 kW Charger in einem Parkhaus (plugshare.com/location/108731), beide jedoch instabil (Voltage drop, konstant). Also wechselte ich zur einzigen Alternative. Ich sah in der Beschreibung bei PlugShare „ELEN“ und wusste schon „Ohje… das wird nix ohne RFID“. Also rief ich den User an, der in dem Eintrag seine Nummer hinterlassen hatte und meinte man koenne ihn anrufen bei Problemen. Vereinbart, sich dort in 15 Mins zu treffen. Als er ankam teilte er mir mit dass seit kurzem auch mit allen anderen RFIDs gehen muesste, und so war es auch - Maingau ging. Sorry Mario für die verschwendete Zeit und ich soll Volker.Berlin grüßen, dieser Mario hat wohl bei der Nikola Tesla-Rally die Ladeinfrastruktur gemanaged. :slight_smile:

  6. DeC-Hotel in Sarajevo: Der DeC ist falsch eingestellt, nur auf 6A einphasig. Habe es gemeldet aber die schienen ein bisschen hilflos bzw. „We don’t care“. Aber: CEE rot 3-phasig 16A befindet sich direkt neben dem DeC: Also, UMC mitnehmen!

Gutes Gelingen!



Urne

Das Tesla Smart Stay ist spitze.
Aber man sollte nicht versuchen in die Garage runter zu fahren.
Verdammt eng da runter, besser oben am DeC laden :wink:

Ja, richtig. Hab’s gar nicht erst probiert. :slight_smile:

Servus Univ, danke für Deinen Bericht. Wir haben nächstes Jahr vor ebenfalls nach Bosnien und ein wenig nach Albanien hineinzufahren. Bezüglich Strom und alle anderen Dinge machen wir uns keine Sorgen. Aber ich wüsste gerne ob das Tesla Navi da unten funktioniert oder ob ich es mit einem Hotspot (TP-Link) dort vernünftig betreiben kann.

LGH

Hi Healey, also das Navi funktioniert in Bosnien, jedoch ohne Maps, da kein Roaming. Es navigiert korrekt aber du siehst halt nur graue Karos im Centerscreen.

Danke…
LGH

Hallo Hermann, Navi funktionierte in Serbien, ich war im November 2018 in Belgrad bei meinem Vater.
IKEA hat 2x 22 kW Lader ohne Anmeldung und nicht weit davon direkt am Autobahn in Richtung Nis ist ein Tripple
wo mein leider nur einen Auto gleichzeitig laden kann (EU Konform :slight_smile: ).

Ferner im Stadtmitte ist ein Parkhaus mit 4x 22 KW:

google.com/maps/place/Garag … 20.4571394

Da seid ihr parallel mit Fußgengerzone. Alle 4 Parkplätze sind mit Stopschilder versehen so das außer Elektroautos kein anderer parken darf.

…da wäre ich gerne ein Touristenführer für euch sein…

Danke Dejan so weit ins Landesinnere fahren wir aber nicht. Falls wir aber auf den Geschmack kommen dann nehmen wir Dich nächstes Jahr gerne mit.
Wir hätten gerne Strom rund um den Skadarsee.
LgHermann

Habt Ihr den Balkan -Adapter auf 3x 16A dabei?

Gruß
Dejan

Danke für den Bericht - werde ich noch verdauen und gegebenenfalls meine Planung für 9 Länder Tour in 7 Tagen.
okedv.dyndns.org/wbb/blog/index. … nder-tour/
abändern - ich hoffe ich komme auch dazu die Strecke zu fahren - ich muss mal abschalten.

Wie ist das gerade mit AB Maut

  • Ungarn und Romanien elektronisch und kein Päpper richtig? - Wie sind denn die Straßen bei Graf Dracula - geht das ohne Luftfederung oder SUV?
  • Slowenien und Schweiz Kleber ein MUSS - kann man von Italien über Slowenien die Passtraßen nehmen und die AB vermeiden oder ist davon eher abzuraten (mal unabhängig von der Zeit) - geht mir um die Straßenquali
  • Italien Mautstellen - Klar
  • Wie ist Serbien drauf? Ich meine auch Mautstationen wie Italien oder?

Danke Euch

Ich kann nur bisschen was beitragen:

  1. Ungarn Maut elektronisch, richtig. Rumänien: Interessant, es gibt dort tatsächlich eine Maut. Wusste ich gar nicht. ADAC sagt: Das rumänische Nationalstraßennetz ist für Kfz gebührenpflichtig, ausgenommen sind Motorräder. Die elektronische Vignette »Rovinieta« wird benötigt: adac.de/reise_freizeit/maut … ?ItpId=132

  2. Serbien: Ja richtig, auch Mautstationen, sagt ADAC: adac.de/reise_freizeit/maut … ?ItpId=172 - für Serbien noch der Hinweis: Vergiss deine internationale (grün, blau) Versicherungskarte nicht, ich musste diese vorzeigen beim Grenzübertritt. Hatte sie daheim vergessen aber gegen ein paar EUR lies mich der Grenzer trotzdem passieren…

  3. Straßen Rumänien: Teilweise miserabel. Ich erinnere mich an die Karpaten - Schlaglöcher en masse, Teilweise Fortbewegung nur mit 10-30 km/h moeglich wenn man sein Auto nicht ruinieren wollte… das folgende Bild ist aus der Ukraine, aber so in der Art war’s da auch: Tesla Roadster VIN 421 - das über viele km, sehr anstrengend und zeitintensiv … aber auf den Hauptstraßen war’s weitestgehend in Ordnung, oder sagen wir akzeptabel.

Danke für Deine Antwort - bestätigt meine Annahmen - hin wollte ich Eisernes Tor fahren ist das schon jemand hier gefahren an der Donau entlang? Ich würde die Serbische Seite nehmen - Straßen scheinen mir teils ähnlich zu deinen Ukraine Bildern - also immer Augen auf.

Befürchte die Google/ABRP Zeitplanungen sind wohl deutlich zu optimistisch oder?
abetterrouteplanner.com//?plan_ … 41fa2a61e3

Wenn du eine Autobahn oder Autostrassen (Nationalstrassen alle mit N … bezeichnet) nutzen willst, ja.
Wenn du ohne erwischt wirst, Busse 200.00 CHF plus 40.00 CHF für die Vignette.

Was auch wichtig ist AUFKLEBEN und zwar korrekt nicht mit Klebestreifen oder so, sonst setzt es eine Busse von mehreren hundert CHF.

Dafür kostet die Vignette auch nur 40 CHF für ein Jahr, immer gültig bis 31. Januar des folge Jahres.

Ja das mit Aufkleben weiss ich - ist nur nervig damit immer die Scheibe zu versauen - echt rückständig das system.

Also „unsere“ Vignette ist im Vergleich zu den Klebern der deutschen Umweltzonen jetzt wirklich ein Peanut :wink: Zum Thema rückständig, es sind Alternativen im Gespräch z.B. Nummernschilder Erkennung über Kamerasysteme aber da kommt schon der Datenschutz ums Eck.

Kleine Korrektur. In Serbien ist die Grüne Versicherungskarte definitiv nicht pflicht. In Bosnien hingegen schon. :slight_smile:

Die DE Umweltpäpper habe ich auch nicht auf der Scheibe - liegt im Handschuhfach falls die wirklich jemand sehen will. Noch wird ja nix elektonisch geprüft von daher lasse ich es drauf ankommen.

Danke für Eure Tipps.

Meine Tourplanung steht soweit:
okedv.dyndns.org/wbb/blog/index. … nder-tour/
Bericht kommt (extra thread/in meinem Blog) - ich bin mal gespannt wie die Straßen wirklich sind und wieviele Problem ich beim Laden in Rumänien haben werde.

Ahh, du hast recht. Meine Erinnerung hat mich getaeuscht. Danke fuer die Korrektur! :slight_smile:

1 Like

Klingt geil! Bin schon gespannt! :slight_smile: Bericht hier im Reiseforum waere toll - der erste richtige Model 3-Roadtrip…