Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Kofferraumvolumen Model 3

Das Thema wurde gerade mal wieder im Bilder-Thread angestimmt, das ich aber nicht damit zumüllen möchte. Daher ein eigener Thread.

Noch gibt es ja nur US-Werte in Kubikfuß, nämlich deren 15 ft³, die man nicht einfach auf europäische Liter-Angaben umrechnen kann. Aber mit wieviel Platz im vorderen und hinteren Kofferraum kann man denn nun rechnen?

Laut http://www.xautoworld.com/tesla/model-3-luggage-comparison/ sieht es im Vergleich so aus:
Tesla Model 3: 15 ft³
Audi A4 (2018) und BMW 3er (2018) Limousine: 13 ft³
Nissan Leaf (2017, also der „alte“): 23,6 ft³

Demnach hätte der Leaf also, nach US-Norm, fast doppelt so viel Ladevolumen wie ein aktueller Audi A4/BWM 3er, und auch deutlich mehr als das Model 3.

Wie aber lässt sich dann der Vergleich mit den europäischen Liter-Angaben erklären, wo dem Leaf plötzlich deutlich weniger Ladevolumen bescheinigt wird?
Audi A4 (2018): 480 Liter (Link)
Nissan Leaf (2017): 370 Liter (Link)

Vielleicht hat ja jemand mehr Einblick in die Berechnung nach US- und EU-bzw. deutscher Norm…

Für mich hört sich das so an als ob die US Angabe fiehlerhaft beim Leaf sei.

hoffentlich passt der chicke Teslakoffer rein … :sunglasses:

Nissan Laef 2018
TECHNISCHE DATEN NISSAN LEAF 2 (2018)
Motor: Elektromotor
Leistung: 110 kW (150 PS)
Drehmoment: 320 Nm
Akkukapazität: 40 kWh
Reichweite: 378 km (NEFZ)
Verbrauch: n.a.
Geschwindigkeit: 144 km/h
0-100 km/h: n.a.
Länge: 4,490 m
Breite: 1,790 m
Höhe: 1,540 m
Radstand: 2,700 m
Kofferraum: 435 l
Gewicht: 1.535 kg
Marktstart: Januar 2018
Preis: ab 31.950 Euro
motor-talk.de/news/schoener … 34827.html

Nicht vergessen, daß beim Model 3 ja noch ein weiteres Loch unterhalb des Kofferraums hinten ist. Auch nicht wirklich klein…

Wenn jetzt jemand weiß, wie groß die Tesla-Taschen mit den Kabeln sind, kann man sich ein wenig ausmessen/rechnen…


Ist der Unterboden bei den 15 qf sicher nicht dabei ?

Die für den 2018er Leaf angegebenen 435 Liter laut Motor Talk konnte ich nirgends bestätigt finden. Ich bin da erst mal skeptisch, da ich bislang überall lese, dass der exakt gleich sein soll wie beim 2017er Leaf. Auch ist die US-Angabe für den 2018er Leaf laut NissanNews ebenfalls mit 23,6 ft³ angegeben…

Hier nochmal die Übersicht mit aktualisierten Links (möglichst vom Hersteller).

Nicht verlinkte US-Angaben siehe Link.

Tesla Model 3: 15 ft³ / ?
Audi A4 Limousine (2018): 13 ft³ / 480 Liter
Nissan Leaf (2017): 23,6 ft³ / 370 Liter
Nissan Leaf (2018): 23,6 ft³ / 435 Liter

Zwischenfazit:
Ich werde immer noch nicht schlau daraus. Wäre toll, wenn hier einer erklären könnte, wie in den USA das Kofferraumvolumen gemessen wird…
Also bleibt uns bis zur Bekanntgabe der deutschen Werte des Model 3 nur der Vergleich. Und der sieht sooo schlecht nicht aus: Mit Sicherheit mehr Kofferraumvolumen als ein vergleichbarer Audi A4.
(Trotzdem hoffe ich noch auf die letztgültige Bestätigung der Anhängerkupplung!)

Also die 23.6 cft vom leaf können nicht stimmen, jedenfalls nicht ohne umgelegte sitze, der leaf kofferraum sah sehr klein aus, als ich den aus der Nähe betrachtet habe.

Die 15 vom model 3 könnten schon stimmen:
Z.b. von mir geschätzt:
110cm breit, 43cm hoch und 85cm tief wären mit Messungen an den Bildern kompatibel.

Nur heißt es ja inklusive frunk also ca. 13cft, also nur 74cm tief? Noch weniger wenn das untere Fach mitgerechnet wurde.

Ist das so geheim das daß noch keiner gemessen hat?

Die offizielle Messmethode sieht wohl vor, recht große Standard Koffer rein zu stellen, da wird nix gestückelt.

Recht große Standard Koffer? Da kämen wir der Erklärung wohl schon näher… die Frage ist, wie groß sind diese Stückelungen tatsächlich?

Inwiefern sollen die 23.6 ft³ des Leaf nicht stimmen? Das sind die offiziellen Angaben. Möglicherweise ist es nach der US Norm ja erlaubt, diese „großen Standard Koffer“ so hoch bis unters Dach zu beladen wie es das Maß (die Koffer) halt zulassen, während in DE nur bis zur Fensterkante gemessen wird? (Keine Ahnung…)

Ok, dann muss mal wieder der gute Dreisatz herhalten, um sich anzunähern :slight_smile:
Ich rechne also (korrigiert mich gerne):
13 ft³ beim BMW 3er macht rechnerisch 368,1 Liter.
15 ft³ des Model 3 sind rechnerisch 424,75 Liter.
Das Volumen beim 3er BMW wird offiziell mit 480 Liter angegeben. Per Dreisatz komme ich damit auf stattliche 553,8 Liter…

Kommt das hin? Mache ich Denkfehler?

Also die us norm ist sae 1100 und es gibt wohl mehrere Versionen zur Berechnung des cargo space.
Der ADAC hat den Leaf Kofferraum gemessen:
710 mm breit
795 mm tief
570 mm hoch
Das sind 330l und eigentlich muss man noch was abziehen, weil der vorn und hinten schräg ist.
Mit umgeklappten sitzen:
920 mm hoch
1545 mm lang
Sind 1000l.
Die 23.6 cft sind ziemlich exakt der Mittelwert daraus :wink:

Habe es in der norm nachgelesen:
Hatchback (leaf):
Tatsächlich: Mittelwert aus Vordersitz(schulter)-Heckklappe und Rücksitz-Heckklappe(am boden)Höhe über der HinterachseBreite.

Beim sedan:
Kürzeste Länge * schmalste Breite*Höhe über Achse.

Vollkommen klar, das da hatchbacks übervorteilt werden während sedans benachteiligt werden.

Warten wir einfach auf die Messung nach europäischer Norm mit Quadern vom 200 x 100 x 50 mm.

Ich wundere mich, dass in Europa scheinbar immer noch niemand genau nachgemessen hat - immerhin wird das Model 3 hier jetzt ja schon seit ~4 Wochen ausgeliefert. Ich lese in allen mir bekannten Tests immer noch nur die Angabe „425 Liter“ wie von Tesla nach US-Messverfahren angegeben… oder habe ich was übersehen?

Was brauchst du denn noch für Maße?

Bei YouTube gibt es mehrere Videos, wo der Kofferraum auf den Millimeter ausgemessen wurde.

Mich würde einfach, zwecks Vergleichbarkeit, die offizielle Literanzahl nach europäischer Norm interessieren. Nicht die nach US-Norm, die Tesla angibt. Gibt’s scheinbar weiterhin nicht…

Aber Marques Brownlee sagt auf Yt 15 zu 30! Square Inch. Was immer das ist…das S hat ja ca. 1800 l nach europäischer Norm. Wären dann miese 900 bis 1000 l fü den 3er.
Wie ein Audi A4

ich habe auch nach der europäischen Literzahl gesucht. Bis mir klar wurde, dass mir so eine abstrakte Zahl auch nicht helfen wird. Neben dem theoretischen Volumen ist ja ganz endscheidend, wie man dieses rein praktisch nutzen kann. Ich habe mir daraufhin den Kofferraum in Natura angesehen und konnte gleich die Mechanik des Kofferraumdeckels begutachten inkl. der sich bietenden Öffnung. Für jemand, der eine am Dach angeschlagene Heckklappe gewöhnt ist, klar eine Einschränkung und Umgewöhnung, aber für mich persönlich immer noch Alltagstauglich. Der Wocheneinkauf sollte auch mit großen Familien möglich sein. Wer regelmäßig Fahrräder im Kofferraum einladen will oder Waschmaschinen transportieren muss, der sollte ein anderes Model wählen.

Ich habe dort jeden Samstag zwei Wocheneinkäufe von Familien mit mehreren Kindern drinnen und da brauche ich nicht einmal den Frunk oder den Platz unter dem Kofferraum. Für mehrere Fahrräder ist auch bei anderen Fahrzeugen mMn nur die Anhängerkupplung eine bequeme Transportmöglichkeit, während ich ein einzelnes MTB locker ins Model 3 rein bekomme.

Probleme machen wirklich nur Kühlschränke und ähnliches, von daher wird das Model 3 für den Lieferdienst von Haushalts-Großgeräten eher nicht das ideale Einsatzfahrzeug werden :wink: