Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

TESLA in den aktuellen Medien bis 11.02.2021

So ein Unsinn. Audi A4, BMW Dreier Mercedes c Klasse haben alle 480 Liter Kofferraumvolumen in der Limousine. Der VW Passat 586 l und der Toyota Avensis 509 l. Und ja, es war vom hinteren Kofferraum die Rede.
Ja und schau dir mal die Vielfahrer auf den Langstrecken mit ihren A6 oder VW Passat an. Da wirst du wohl mit 150 schon zu tun haben hinterher zukommen. Was ein Auto bei konstant 120 auf der Autobahn braucht interessiert in Deutschland niemanden, aber wenn der Akku nach 300 km lehr ist, sind sie sauer.

150km im Schnitt sind auch auf deutschen Autobahnen nicht realistisch - vielleicht mal Nachts. Ich komme mit Kurzstrecke, zügig Autobahn und Winter auf durchschnittlich 23kwh pro 100km im Model S, 18-20 im Model 3 sind realistisch ohne zu schleichen !

Vorsicht, du kannst cu nicht einfach in Liter umrechnen, da die Amis das Volumen anders berechnen
zB youtube.com/watch?v=80Y-NkNKxZU

Der Gesamtstauraum wird offiziell von Tesla mit 425 Liter angegeben, Kofferraum vorne, hinten und extra Fach im Kofferraumboden. Außerdem sieht ein Blinder in dem Video, wie klein und schlecht zugänglich die „Box“ ist.

ja die 425 l sind die cu einfach umgerechnet, aber die amis messen anders, das kannst du nicht einfach mit unseren Liter angaben vergleichen.
eine vergleichsseite bei der andere autos der gleichen klasse mit dem selben Messsystem bewertet wurde habe ich ja verlinkt,
das M3 Kofferrraum ist überdurchschn. gross.

Hier hatten wir bereits das Thema Kofferraumgröße:

Wir hatten das Model 3, 3 Tage lang bei einer Veranstaltung dabei…Der Kofferraum ist sehr groß. Fränki1 Du vergleichst Äpfel mit Birnen, wie wäre es wenn Du über Dinge schreiben würdest, welche Du auch in der Praxis erlebt hast.
LGH

Der A4 hat 13 cubic feet: edmunds.com/audi/a4/2018/sedan/

Das M3 hat 15 cubic feet: edmunds.com/tesla/model-3/2017/review/ die EPA hatte das 2017er M3 sogar mit 17 cubic feet angegeben.

Das M3 hat verglichen mit den deutschen Small Luxury Sedans, wie die Klasse in den USA üblicherweise genannt wird, relativ viel Stauraum.

In dem Artikel der Welt stimmt einfach fast nichts …

Gruß Mathie

Also, ich habe meine Angaben von hier. www.model3.info/de/tesla-model-3-technische-daten.
Da ist der Stauraum mit 425 l angegeben.

hey Leute was ist bei der BILD los…die waren aber langsam:

Tesla fängt auf der Autobahn Feuer

Sind die Ingestigativreporter grade im Urlaub und die Praktikanten müssen für neue Schlagzeilen das TFF durchsuchen? :unamused:

Ist es nicht wert zu verlinken noch zu lesen, noch zu diskutieren.

Draussen ist schönes Wetter.

Ist oben bereits erklärt, wie wärs wenn du mal etwas Lesekompetenz zeigst :wink:

Das das aber nur eine inoffizielle Infoseite (nicht von Tesla) ist hast Du aber wieder (absichtlich) überlesen. Die amerikanischen Liter werden anders ermittelt…Das wurde Dir jetzt schon mehrmals erklärt.
Hier ein etwas älterer Artikel, wie zumindest vor 5 Jahren noch, bei diesem Thema von den Herstellern getrickst wurde:
t-online.de/auto/technik/id … eller.html
Es gibt aber auch genug neuere Artikel, dieser ist nur besonders detailliert.
Hier noch aktuell vom ADAC:
adac.de/infotestrat/tests/a … kofferraum

Im Prinzip wird bei diesen Berechnungen auf diesselbe Art und Weise getrickst, wie bei den Abgastests.
Vielleicht war das sogar die Grundausbildung für die Techniker. Wenn Sie das gut hingekriegt haben, dann ließ man Sie ans Kürprogramm, Manipulation beim NEFZ. :mrgreen:
LGH

Es ist doch müssig, über irgendeinen Hersteller zu diskutieren, solange die Brandursache nicht geklärt ist. Bei uns wurde mal ein Brandstifter gesucht, der festen Grillkohle Anzünder auf dir Reifen im Radkasten gelegt hat. Da brannte dann natürlich zuerst der Reifen und dann das ganze Auto. Der Hersteller und der Antrieb sind dabei komplett egal.

Was soll denn das nun wieder? Ich habe weder etwas überlesen, noch absichtlich :exclamation: Da das Model 3 hier noch nicht vertrieben wird, gibt es natürlich auch noch keine offiziellen Datenblätter. Allerdings dürften diese Daten sehr wohl mit Tesla abgestimmt sein. Nächstes Jahr sind wir sicher schlauer.

die Amis Messen nur mit größeren Quadern.
Und dieses Quader Stück muss größer sein als das
untere Fach oder der Frunk.
Nur so kann man erklären das diese nicht mit gezählt wurden sind.
Die 425 Liter Angabe ist nach US Messmethode korrekt.

Im Video wurde der Kofferraum vermessen.
youtu.be/_DT0vDMWsq4?t=620
Aus dem Volumen Tiefe(Länge), Breite, Höhe kann man die Liter errechnen.
Die Länge wird mit 105 cm Angegeben, was aber die Schräge der Lehne
unterschlägt und damit falsch ist.
Verbessert man die anderen Messergebnisse auch noch
(der hält das Massband extrem schief) und rechnet man
mit den Angaben 100x95x45 dann macht das ca. die 425 Liter.
Diese Angabe von Tesla ist richtig, was den sonst :laughing:

Aber dann kommt noch das untere Fach (ca. 80 Liter), sowie die Fläche
hinter den Radkästen (ca. 10 Links, Rechts) und natürlich der Frunk (ca. 60) zu den 425 Litern dazu.

welt.de/motor/fahrberichte- … chung.html

Ist das denn bei den Audis und BMWs dieser Welt so viel besser?

Hatten wir schon vor 5 oder 6 Seiten und dikutieren seitdem drüber

Hoppla

„PS-starkes Elektroauto zu Schrott gefahren“

ooe.orf.at/news/stories/2932138/

Krass. Wenn ich meinen Augen trauen kann, erstmals keine Nennung der Marke…
Und ja: wir hier in Österreich scheinen es derzeit drauf zu haben, teslas zu Schrott zu fahren. Aber immerhin, Der Lenker blieb völlig unversehrt.1,92 Promille…

Was macht das in Oktan?