Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Free SUC/Premium upgrade MS höhe der Vergütung beim Verkauf des Fahrzeuges?

Hallo,

Ich möchte wissen, wie hoch ihr das Free SUC/Premium upgrade aufs Fahrzeug gebunden als Vergütung beim Verkauf des MS/MX einschätzt ?
Diese Fahrzeuge werden von Jahr zu Jahr weniger, bei Tesla wird diese Option bei Gebrauchtwagen gestrichen, wenige Unfallfahrzeuge entsorgt!

Ich schätze das free SUC wird immer wertvoller.

Wenn der Akku nicht Leistungsbegrenzt ist, das ist für Vielfahrer interessant kann der Besitzer schon einiges an den Folgekosten einsparen!

Es könnte sinnvoll sein, den Akku nach langer Laufzeit zu erneuern und das Free SUC weiterhin zu nutzen.

LG Manni

Free SuC kostete bei den 60er con 2014 2500 Euro.
Rechne das wie den Wertverlust eines Autos mit ein.
d.h. Restwert nach 4 Jahren ca. 50% also 1250 Euro, nach 8 Jahren davon nochmal die hälfte also 625 Euro.
Ob das SuC soooo viel ausmacht, muss jeder selbst ausrechnen.

Grüße
Mario

Beim free SUC gibt es keinen Wertverlust.

3 „Gefällt mir“

Der damalige Preis ist irrelevant. Zugespitzt: Gold war früher auch viel günstiger.

Für eine marktgerechte Differenz müsste man viele ähnliche Autos vom Preis her miteinander vergleichen, einmal mit und einmal ohne free SuC

1 „Gefällt mir“

tja… die frage ist halt, wer die schüssel letzten endes kauft.

kauft sie ein vielfaherer, der sich ein ms leisten kann, wird der wahrscheinlich eine hohe ladeleistung vorziehen - sprich zu einem neueren modell greifen.

ist der käufer jemand, der sich das ms mit free suc schöngerechnet hat, und sich den kaufpreis sonst überhaupt nicht leisten kann, wird dieser käufer bei zwei identischen autos dem mit free suc den vorzug geben.

ist es jemand, der weder langstrecken regelmäßig fährt, noch am suc wohnt, wird derjenige wohl eher auf fahrzeug und zustand achten, und das free suc eher nicht in seine betrachtung einfliessen lassen. wenn der käufer dann noch den accu ausliest, und feststellt, dass vorher übermässig am suc geladen wurde, kann es sogar sein, dass der wagen rausfällt.

da ‚free suc‘ bei vielen neulingen als was ganz tolles angesehen wird, kann es natürlich sein, dass die einem ms mit free suc den vorzug geben - bei gleichem preis. ob und wie viel sie damit sparen, sei dann mal dahingestellt. (normalfahrer - kein langstreckenfahrer).

vermutlich lässt sich ein ms mit free suc etwas besser verkaufen als ohne. insbesodere bei den s70/s85. ab s75/s90 / facelift ist das glaube ich dann irgendwann egal.

ich hatte ein s70d mit free suc. war nice to have - mehr aber auch nicht. mein jetziger s90d lädt deutlich schneller. kostet mich vielleicht 200 eur im jahr.
hatte vor 2 jahren mal im mannheim am suc ein funkel nagel neues ms am suc gesehen. mannheimer kennzeichen. älteres ehepaar. ja, sie hätten free suc, und sie würden immer hier laden, es wäre ja nur 5 min umweg… oh je - können sich ein auto für 100.000 eur leisten. und verbaseln ihre - endliche - zeit dann am suc, weil sie da ja nix bezahlen müssen.

5 „Gefällt mir“

Stellt euch mal vor, es stehen zwei identische ICE-Fahrzeuge zu Verkauf: in eins davon liegt im Handschuhfach eine unbefristete, unbegrenzte Tankkarte, in das andere schwappen die bei Gebrauchtfahrzeugen üblichen 10 Liter Kraftstoff im Tank?

Welches Fahrzeug wird zuerst, und zu welchen Preis, ein Käufer finden?

Das free-SuC ist ein sehr gutes Verkaufsargument.

9 „Gefällt mir“

Argument, ja.
Preislich… NEIN :frowning:

Es muss immer einen Käufer für eine Sache geben, der das auch zu schätzen weiss.
UND der dafür Geld ausgeben möchte…

Grüße
Mario

1 „Gefällt mir“

Wer ein wenig Ahnung hat und free haben möchte, der kauft sich dann einen 90er mit free SUC, dann hat er Ladeleistung, viel Akku und freies Laden!

1 „Gefällt mir“

Momentan gibts ja Flats für ca. 1k Euro pro Jahr. Europaweit.
Durch Ausbau der Konkurrenz ist SC zwar immer noch iwchtig, aber man kommt auch ohne ihn aus.
Theoretisch wäre für mich ein größerer/schnellerer Akku wichtiger, oder in meinem Fall Sitzbelüftung, als FreeSC.
Wenn man rein kostentechnisch 2 identische Fahrzeuge mit identischer Laufleistung und Pflegezustand betrachtet - 1-2k Preisdifferenz ja, mehr würde ICH nicht zahlen.

und DIE kannst Du nur unter den alten S60 finden.
Und S60 sind so selten, da die damals kaum jemand haben wollte :frowning:
Ich kann ein Lied davon singen :frowning:

Grüße
Mario

Ein alter 60er war dazumal für Wenigfahrer optimal.
Heute ist ein 60(75), 75er einem alten60/85er vorzuziehen.
Es stimmt der Käufer entscheidet.
Aber gute gebrauchte MS( mit Top Akku) sind immer noch teuer, da hat dann das free SUC schon nen Mehrwert.

Aber interessante Diskussion

Vielfahrer kommen auf 3000 - 6000kwh im Jahr am SUC.
Nach 5-10 Jahren kannste die Karre immer noch mit free SUC verkaufen, dann der Käufer das Model S mit nen 90er (auch wenn er gebraucht ist) Akku aufrüsten.
Ein Model S ist ja aus Aluminium und fällt nicht zusammen, also sehr lange Zeit nutzbar!! Für die Käuferschicht interessant, die was einfach nur günstig fahren wollen.

2 „Gefällt mir“

Man kann sich alles schön rechnen wenn man will.
ich persönlich habe auch einen mit freeSC. Nutze es aber nur für ca 10 Akkuladungen im Jahr.
Also eher kein Mehrwert. Der Unterschied zu einem Fahrzeug ohne freeSC war aber Marginal.

Jetzt könnte man ja mal sagen der Wagen hat noch bis 2025 Garantie und hält danach noch mindestens 5 weitere Jahre. Wenn jetzt alle auf Elektro umsteigen und Verbrenner immer weniger werden was macht das mit den Strompreisen wenn durch Benzin und Diesel weniger Steuern eingenommen werden. Ist der auch Irgendwann bei 1€ pro KW/h mag es sich auch für einen Pendler lohnen etwas langsame Ladegeschwindigkeit in kauf zu nehmen aber dafür kostenlos zu fahren.

Vielfahrer kaufen sich halt auch leicht mal ein neues Fahrzeug und nicht einen Oldie mit Free SuC. Mehr als 500-1.000 Euro Mehrpreis wird das nicht bringen.

Die Energiekosten steigen gerade wieder. Nach der Wahl in D wird wohl auch die Politik nicht mehr korrigieren. Das SuC Netz wird immer besser, die Autos mit free SuC immer seltener.
Ok, ich fahre den auch erstmal weiter. Durch die Preiserhöhungen beim Strom bin ich schon bei rd 500€ Ersparnis im Jahr. Die PV-Anlage steuert auch etwas Strom kostenfrei bei, war natürlich auch nicht gratis.
Free Supercharging mag man bewerten wie man will, letztlich habe ich bei mobile und co noch nie so teure 7-8 jährige Autos gesehen, die normal gefahren wurden.

1 „Gefällt mir“

Ganz genau so sehe ich das auch…
Und mit Free SuC sind das ja auschliesslich Fahrzeuge, die eine begrenzte Käufergruppe haben…
Grüße

Mario

Wetten dass man irgendwann im Frühjahr 2025 (oder später) leichter und besser ein MX mit free-SuC aus Ende März als ein identisches aus Anfang April, aber ohne free-SuC/Premium-Konnektivität, verkaufen kann?

Das Argument "du kannst, Spotify hörend, von Gibraltar bis Nordkapp umsonst fahren" ist attraktiv.

Und AC-Laden geht auch prima bei Lidl/Aldi und Co. - dafür „schäme“ ich mich überhaupt nicht.

In Italien gibt’s/gab’s von Lidl ein gutes Slogan: „Non cambiare vita, cambia supermercato“/„Ändern Sie nicht Ihr Leben, ändern Sie den Supermarkt“.

Getan.

1 „Gefällt mir“

Stimme dir aus objektiven Gesichtspunkten fast überall zu.
Der letzte Absatz ist aus meiner Sicht nicht immer zutreffend. Viele Leute arbeiten am SuC, wenn Sie beruflich Vielfahrer sind, andere gehen gerne ins Café oder - wie ich - verwenden SuC hauptsächlich auf Fahrten in der Freizeit - Urlaub, Bergtouren, diverse Tätigkeiten als Funktionär und lese in der Zeit gerne oder sitze in Kapfenberg in der Sonne am Teich, wenn’s schön ist.
Zeit = Geld ist für mich in dem Sinne keine zutreffende Äquivalenz.

Objektiv gebe ich dir recht, dass für die meisten mit 2000 - 3000 kWh SuC pro Jahr es auf die paar hundert Euro sicher nicht ankommt.
Free SuC ist aber vermutlich mehr emotional als Kaufentscheidung begründet als rational.

Das ist genau das was ich meine. Es ist ein zutiefst emotionales Argument, das bei mir ja genauso wirkt, obwohl mir klar ist, dass man das erstens nicht 5 Mal pro Jahr macht und zweitens eine derartige Fahrt vermutlich an SuC Strom (Hotel laden wird auch dazukommen) nicht mehr als 200-300 Euro kostet.

Bei dieser Reise gleich dem Trinkgeld das man insgesamt ausgibt.

1 „Gefällt mir“

Es ist eines DER Verkaufsargumente.
Strompreis steigt und die guten free SC sind kaum noch zu bekommen.

Als ersten sucht man immer nach AP und SC free (habe ich auch gemacht).
Erst wenn man dann nichts findet grenzt man ein.

Der Preisunterschied beim 90 D lag Anfang des Jahres bei den gebrauchten zwischen 3-5t Euro (SC vs. non SC free).
Die Free Sc waren sehr schnell weg, die ohne free SC mit identischer Konfiguration waren Ladenhüter. Das hat mit auch eine große Leasingfirma bestätigt die Free SC nicht ausweisen durfte.

Zudem muss man betrachten, dass das M3 und MY ja super Alternativen für viele sind. Nur das free Sc ist eines der wenigen Argumente für ein gebrauchtes MS.

2 „Gefällt mir“