Ford Mustang Mach-E

Nachdem ich meinen 3P schon seit über 2 Jahren fahre, hat die stetige Überzeugungsarbeit gefruchtet, und meine Mutter hat ihren alten Opel verkauft und sich einen Mach-E ER RWD gegönnt :slight_smile: Diese Woche abgeholt, in der Zwischenzeit durfte ich auch ein paar Kilometer damit fahren, und habe mir ein paar Gedanken dazu verfasst. Hier mit etwas Fokus auf Vergleich mit meinem 3er, in keiner bestimmten Reihenfolge:

(+) Fährt sich echt gut. 216 kW sind natürlich keine ~380 und die Karre ist deutlich schwerer, aber es ist trotzdem reichlich um komfortabel zügig voranzukommen. Fahrmodus-Einstellung bewirkt ein wenig was, aber im Endeffekt sind alle 3 Modi vom Pedalgefühl vergleichbar mit dem Tesla Chill Mode. Der Punch in den Nacken beim aufs Gas treten fehlt, ist aber für das Auto ok :slight_smile:

(+) Lenkung und Fahrwerk ziemlich gut. Gefühl in der Lenkung hervorragend, besser als im 3er. Fahrwerk recht straff, aber komfortabel. Zusammen mit 18" Rädern mit fetten Reifen deutlich komfortabler als mein 3P.

(+) Leiser ist er auch. Mit einer Ausnahme: AVAS Geräusche sind bei offenen Fenstern doch recht laut, und insbesondere das Bimmeln im Rückwärtsgang ist… gewöhnungsbedürftig. Bin sehr froh dass mein 3er still und leise vor sich hin rollt.

(+) Touchscreen und Infotainment generell sind sehr brauchbar. Ein wenig anders vom Konzept und komplexer von der Bedienung her als im Tesla, aber nach minimalem Zurechtfinden gut nutzbar. Touchscreen reagiert schnell, außer wenn das Auto gerade noch im Starten ist - da kann’s den einen oder anderen Aufhänger geben die etwas nerven.

(++) Fahrassistenzen sind viel besser als ich erwartet habe. Vielleicht bin ich außer Tesla in letzten Jahren kaum moderne Autos mit guter Ausstattung gefahren… Parkassistent ist ein wenig fiddlig in der Bedienung, aber deutlich schneller und präziser als manch anderer den ich probiert habe. ACC ist gut und einfach zu nutzen (eine Taste zum ein- und ausschalten, nicht mehrere Tasten + Hebel mit drölf Bedienelementen drauf wie so oft vorzufinden). Und Lane Assist ist deutlich näher am Autopilot als ich dachte - hält sauber die Spur auf Landstraße und Autobahn, und erlaubt die Hände sogar für länger vom Lenkrad wegzunehmen als der Tesla.

(- -) Das Ein- und Ausschalten. Hier bin ich den Luxus vom Tesla gewöhnt - Einsteigen, Bremse, D, fahren. Ankommen, P, Tür auf, weglaufen. Im Mustang muss man zu Beginn die „An“ Taste drücken damit er „angeht“, und wenn man wegläuft ohne ihn „auszumachen“, hupt er einen an! Ja, mit der großen Hupe, während man direkt daneben steht. Trainiert einen sehr effektiv das Ausschalten nicht zu vergessen… trotzdem hätte ich hier lieber dass er das von alleine macht wenn ich ihn stehen lasse und die Türen abschließen.

(-) Ähnliche Kleinigkeit mit der Ladetür: man muss nach dem Abstöpseln erst die CCS Abdeckung wieder reinfriemeln, und dann die Tür zumachen (meistens 2-3 Mal bis die Verriegelung richtig greift), bevor man wieder einsteigt und losfährt. Bin zu sehr gewohnt das Kabel abzuziehen, wegzumachen und direkt einzusteigen - die Ladeklappe geht schon von alleine zu, spätestens wenn ich in D schalte.

(+) Frunk ist recht groß, und die eingebaute Aufteilung sieht seltsam aus, passt aber perfekt um dort eine Flasche Wischwasser, das Ladekabel, Putzzeug und anderen Kram optimal zu verstauen.

(-) Frunk geht nur mit dem „Motorhauben“-Hebel im Innenraum auf. Aufm Schlüssel ist zwar ein Button dafür, der ist aber ohne Funktion, und überall anders sucht man auch vergeblich. Den Hebel findet man zwar easy, aber fürs tägliche Bedienen ist er nicht wirklich optimal gelegen.

(-) Aktuelle Ladeleistung wird nirgendwo angezeigt, nur die Zeit bis 80%/100% kann eingesehen werden. Die UI für den Ladevorgang ist auch etwas buggy, wenn man zB CCS einstöpselt, dann einsteigt und das Auto „anmacht“ solange der Lader noch am Kommunizieren ist, beginnt der Ladevorgang zwar normal, wird aber gar nicht in der UI angezeigt - erst wenn man wieder „ausmacht“ und erneut „anmacht“.

(-) Man kann keinen globalen Ladelimit festlegen, geht nur pro Ladestation die man schon mal benutzt hat, und gut versteckt in den Settings.

(-) Lüfter vorne geht drecks laut bei 11kW AC laden. Soll ein bekannter Bug mit der Lüfterkurve sein, der entweder per OTA oder Update beim Händler behoben werden soll… irgendwann? Keine Ahnung, muss noch recherchieren, weil nervt.

(+) Ladezustand wird mit einem LED-Ring direkt am Stecker angezeigt, und mit einem Knopf direkt dort kann angehalten und entriegelt werden. Sehr praktisch.

Alles in allem bisher sehr zufrieden mit der Karre. Mal schauen was die Zukunft bringt, bin gespannt!

7 „Gefällt mir“