Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Erhöhter Verbrauch (Winterreifen+Regen+X+X)

Hallo zusammen,
ich hatte gestern auf meiner „Dienstagsstandardstrecke“ einen erstaunlich hohen Verbrauch von 251 Wh/km gefahren,
normaler Weise liege ich auf der Strecke bei ca. 230 Wh/km bei relativ zügiger Fahrweise.
Ich hatte ja auch Test-weise mal versucht ob man das MS auf der Strecke tatsächlich leerfahren kann. Selbst hierbei bin ich nicht über 262 Wh/km gekommen.
Nun habe ich zwar Winterreifen drauf, die Sitzheizung an und es hatte (zumindest auf der Rückfahrt) geregnet, von daher war ich eher langsam unterwegs
und bin dann trotzten nur noch mit 55 kM Rest zu Hause angekommen.

Hier die Randbedingungen der Fahrt:(Daten aus dem Fahrtenbuch)

  1. Teilstück 99 km in 62 min. = 95,83 km/h
  2. Teilstück 14 km 26 min. = 32,55 km/h
  3. Teilstück 102 km 113 min = 54,17 km/h
    Gesamt 215 km 3,346 Stunden = 64,25 km/h

Nun ist es ja mein erster Herbst mit dem MS, daher meine Frage ob Ihr auch so ein Steigerung des Verbrauches feststellt / festgestellt habt oder ob bei mir (bzw. meinem Tesla) etwas nicht stimmt.

Gruß
Darius Nurischad

PS: Mein Antrieb pfeift auch etwas, stört mich zwar nicht, aber ich hoffe das hat nichts mit dem Verbrauch zu tun.

Da findest Du bestimmt was hier im Forum, z.B. hier

oder hier

Ich habe jetzt meine Nokian WR A3 Winterreifen drauf und kann hoffentlich bald mal ein paar aussagekräftige Werte posten. Aber eins ist schon jetzt klar: seit Dienstag mit Winterreifen, Regen und Sturm brauche ich bei gleicher Fahrweise wie sonst ca. 6-7 % mehr. EDIT: das beruht nicht auf den Reifen, sondern auf Regen und Heizung, siehe mein nächstes Posting.

Frank

Hallo,

nun habe ich ein paar Erfahrungswerte dokumentiert und muss sagen: ich bin überrascht! Aber vor Allem über den hohen Einfluss der Heizung auf den Verbrauch bei Kurzstrecken bis 50 km:

Unregelmässig (diese Woche aus „Forschungszwecken“ häufig) fahre ich unsere beiden Jungs zur Schule die ca. 24 km entfernt liegt, also 49-50 km hin und zurück. In unserer Gegend um Schwäbisch Hall heisst das raus aus dem Flusstal, Hochebene, rein ins Flusstal etc. Der Verkehr ist fast nur Überland, meist 70 km/h beschränkt und ansonsten voller LKW, also maximal 90 km/h, seltenst 100 km/h.

Mit meinen Goodyear Eagle RS-A² Ganzjahresreifen hatte ich da im Frühherbst (so gut wie keine Heizung oder Klimaanlage nötig) einen Bestverbrauch von 180 Wh/km

Nun mit den Nokian WR A3 Winterreifen hatte ich das Gefühl, dass der Verbrauch extrem hoch ist. Hier die Werte (Heizung auf AC-Auto, 20 Grad):

22.10. - 5 Grad, Regen, Starkwind, 3 Personen hin, 1 zurück - 211 Wh/km
23.10. - 7 Grad, Trocken, windig, 3 Personen hin, 1 zurück - 202 Wh/km
24.10. - 3 Grad, dichter Nebel, Trocken, 3 Personen hin, 1 zurück - 201 Wh/km

Und dann (weil ich heute Zeit habe) machte ich gleich nach dem zur Schule Fahren den Test ohne Heizung, nur mit Kaltgebläse um die Scheiben freizuhalten. Also das Auto kurz wieder auf den vorigen Ladestand geladen und dann:

24.10. - 3 Grad, Nebel, Trocken, 1 Personen hin, 1 zurück - 171 Wh/km

Sparsamer als meine Ganzjahresreifen!

Der Einfluss der Batterietemperatur dürfte minimal sein, da meine Garage morgens nach wie vor vom Model S laden in der Nacht warm ist wenn ich das Tor öffne. Gut, bei der Hälfte der Strecke war das Auto etwas leichter, aber dennoch hätte ich nicht mit solch einem Unterschied gerechnet. D.h. ja, dass auf jeder 50 km Kurzstrecken-Fahrt mit Heizung ca. 1,5 kWh an Heizenergie verbraucht werden. Kommt auch hin: ca. 1 h Fahrt und 1,5 kW Heizleistung (Anfangs mehr, dann kaum noch Leistung nötig). Auf Langstrecken relativiert sich das dann wieder sobald das Auto erwärmt ist.

Auf jeden Fall überlege ich gerade, die Winterreifen nun wirklich bis Ende März (oder halt bis ich nicht mehr auf einen Frühjahrs-Abstecher in die Alpen fahre) zu fahren und dann mal einen Sommer mit reinen Sommerreifen statt den Goodyear Eagle RS-A² zu fahren. Da müsste verbrauchsmässig ja noch einiges drin sein. :wink:

Cheers

Frank

Bei mir ist die Veränderung auch extrem. Mein Weg zur Arbeit geht über einen Hügel, daher ist der Verbrauch sowieso schon eher hoch, aber er hat sich mit der Kälte und den Winterreifen nochmals erhöht:

  • Goodyear Eagle, 20 °C, Klima auf 20°C: Verbrauch um 230 Wh/km.
  • Bridgestone LM 32 (Winterreifen), 8 °C, Klima auf 22 °C: Verbrauch 260 Wh/hm.

Das sind ~13% mehr!

Hi,

mach am Besten mal den Test ohne Heizung und auf trockener Strasse um einen belastbaren Vergleich zu deinen Ganzjahresreifen zu haben.

Frank

Ist bei mir auch. Meiner Meinung nach ist die Temperatur der Hauptverursacher. Heizung und größere Luftdichte führen bei mir zu ca. 20% Mehrverbrauch.

Das kann zumindest bei mir nicht der Grund sein, da mein Arbeitsweg nur in der Stadt ist. Mehr als 50 km/h sind da nicht drin, daher spielt Luftwiderstand kaum eine Rolle.

Ein wichtiger Faktor ist natürlich ob man das Auto mit shore power noch vorwärmt, dann ist der Verlust deutlich geringer.
Ich habe festgestellt wenn ich die Ladung so time, dass ich erst ca 30 min vor Abfahrt geladen bin, der Wagen bereits eine angenehme Temp von 18.5°C hat, dann braucht man auch weniger Energie zum aufheizen.
so ist mein Kurzstreckenverbrauch für den Arbeitsweg (noch 21"Michelin) 28km@50/25/25 Autobahn/Stadt/Landstrasse bei 200-210Wh/km.

Empfehle, den Range Calculator mit einzubeziehen. Hier ist zu erkennen, daß niedrigere Temperaturen und Klima die Reichweite reduziert. Wie weit, kann jeder selber rechnen lassen. Leider wird hier Nebel, Regen etc nicht als Einflussfaktor angeboten. Boxberg hat gezeigt, daß Regen ebenfalls eine Rolle spielt.

Wie aktiviert man das Kaltgebläse ohne Heizung, Franko30?

Uli

Temperatur von 17,5 Grad eins weiter runter auf LOW stellen. Ich habe es nicht schriftlich dass dann die Heizung aus ist, aber der Verbrauchswert spricht dafür (und die Temperatur auch).

Frank

Danke für die Info. Ich meine, dann mußt Du aber auch die Klimaanlage ausschalten und das Gebläse ebenfalls manuell begrenzen, oder?

Uli

Hi Frank, vielen Dank für die Dokumentation, das ist super hilfreich! Wie findest du die WR A3 sonst so, merkst du auf trockener Strasse einen Unterschied zu den Goodyears? Ich muss nächste Woche auch mal Winterreifen raufziehen und habe mich noch nicht so ganz für das Modell entschieden, tendiere aber zu den Nokians…

Edit: Habe eben dein Review im anderen Thread gesehen, danke! Damit ist die Entscheidung gefallen.

Ich hatte unter den Bedingung der letzten beiden Tage auf meiner Pendelstrecke mit quasi genormten Fahrstil einmal 20 und einmal 23 Prozent mehr!
Strecke einfach 35 km. Allerdings parkte mein MS jeweils über Nacht Laterne.
Original Reifen Good Year.
Gestern auf heute auch nicht gerade warm, aber trocken und windstill. So ist der Verbrauch sofort wieder runtergegangen.
Die Rekuperationsbegrenzung wird allerdings immer noch nach erst 30 km Fahrstrecke aufgehoben!

Bin auf den Unterschied mit den Michelin A4 gespannt.

Gesamtverbrauch mit Heizung 21150=10,55kWh, ohne Heizung 17150=8,55kWh, Differenz 2kWh. Das entspricht 2/6*60 = 20 Minuten Vollast der Heizung mit 6kW, oder 15 Minuten Vollast plus Erhaltungsheizen.
Nicht überraschend, das ist.

Ich glaube nicht, dass das alleine mit Heizen erklärbar ist. Sitz mal 15 oder 20 Minuten in dein Auto mit der Heizung auf Vollgas :slight_smile: Wenn ich 5 min heize, dann reicht das schon dicke.

Ich hatte früher bei meinem Audi A2 3l den Mehrverbrauch im Winter wie folgt (subjektiv) festgestellt: kaltes Wetter +10%, Winterreifen + 10%, Winterdiesel + 10% .
Die letzte Position hat sich ja zum Glück beim Model S erledigt :smiley: .

Tesla Range Calculator: Bei 0 Grad Tempo 70 (=42 Minuten Fahrzeit für 50km) ohne Heizen 558km range, bei netto 75kWh AkkuKapa = 13,45kWh/100km, bei mit Heizen 453km := 16,55kWh/100km, auf 50km folglich 6,725 / 8,275kWh, Differenz 1,55kWh/50km zum Heizen. Wenn die Durchschnittsgeschwindigkeit niedriger liegt, also bei >42 Minuten Fahrzeit, steigt der Heizanteil auf die 50km, weil die Heizung länger an ist. Dazu kommt ggf Vorheizen oder erhöhte Anheizleistung.

OK, fair enough, das wären dann konstante 1.55/(42/60) = 2.2 kW Heizleistung für die ganze Fahrt, das kommt etwa hin.