Erhöhte Supercharger-Ladegeschwindigkeit in Europa (140kW->180kW)?

Warm wird es wenn auf einmal ein Umleitung ausgeschildert ist die dich 5km zurückwirft

Also S90D lädt trotz Update und V3 Charger und idealen Bedingungen nur ca. 5 kW im Peak mehr also statt gewöhnten 115 kW jetzt 120 kW bei ca. 30 %.

Hat da jemand bessere Werte BJ 2016 FL ?

S100D 06/2017 am Sonntag SuC V3 176kW 106kW bei 50%

2 „Gefällt mir“

mein X75 hat am Sonntag eher noch langsamer geladen als sonst am V3 :wink:

2016er 90er Akku auch bis 120kw also
unverändert am V3

2 „Gefällt mir“

Es gibt doch einen thread… siehe weiter oben

Lustig, Du hast einen Bericht von Drive Tesla verlinkt, der sich auf dieses Posting hier im TFF bezieht :slight_smile:

Das Foto aus dem Artikel stammt aus dem ersten Posting im Thread von @ChrEgger

Interessant wie Nachrichten im Netz um die halbe Welt gehen, um wieder am Ursprung anzukommen!

Gruß Mathie

4 „Gefällt mir“

Habe das hier erreicht, waren 138kw im Peak. Mit meinem Model S 75D 2/17 und 180tkm, bei 50% waren es noch 82kw.

6 „Gefällt mir“

Wie wir von früher wissen, überhitzt der CCS Adapter nach ca 18 Minuten und fällt dann auf ca 100kW herunter. Mit der neuen Ladekurve scheint der Adapter schon nach 8 Minuten zu überhitzen.

Was bringt die neue Ladekurve?

  • Lädt man nur 8 Minuten (10% - 30%), dann hat man eine Zeitersparnis von 1 Min und 20 Sekunden.

  • Lädt man von 10% - 41%, dann hat die neue Ladekurve keinen Vorteil.

  • Ab 41% wird die neue Ladekurve langsamer.

  • Lädt man z.B. bis 60%, dann ist die neue Ladekurve 50 Sekunden langsamer als die alte.

Fazit:

Die neue Ladekurve bringt nur was zum Angeben - eine Zeitersparnis ist sie nicht, weil wohl kaum jemand nur bis 30% lädt.

An die Bastler:

Versucht doch mal einen PC Ventilator anzubringen, ob das was bringt. Ich hab leider nur einen S75D, der so wie es aussieht nicht verbessert wurde. Ich kann es leider nicht testen.

Ich sehe gerade, dass die neue ladekurve bei 20 grad Außentemperatur war und die alte bei 30. Vermutlich wäre das Fazit für die neue ladekurve bei 30 grad noch schlimmer ausgefallen.

https://teslalogger.de/charging_time_compare2.php?id0=180923&id1=169921

2 „Gefällt mir“

Hier ist nochmal ein Vergleich. Diesmal wurde erst bei 29% die Ladung begonnen, so dass der CCS Adapter nicht überhitzt ist. Aber man sieht dafür, dass aufgrund der Akkutemperatur schon nach 4,5 Minuten die Ladeleistung schwächer ist als früher, weil die Akkukühlung nicht mitgemacht hat.
Achtung: Ich kann nicht ausschließen, dass das Fahrzeug kaputte Flaps hatte. Dafür habe ich zu wenig Ladungen mit der neuen Firmware. Erfahrungsgemäß ist das aber richtig. Genau so wurde früher der S/X75 auch „upgegraded“.

Fazit: bringt nur was für ein tolles Foto für Facebook / Instagram. Zeitlich bringt das gar nichts…

https://teslalogger.de/charging_time_compare2.php?id0=180992&id1=169921

Hier eine Kurve die bei 16% anfängt. Auch hier sieht man deutlich, dass im besten Fall (Ladung bis 35%) eine Verbesserung von 50 Sekunden vorhanden ist. Lädt man über 59%, ist die neue Ladekurve langsamer:

https://teslalogger.de/charging_time_compare2.php?id0=181228&id1=169921


Hier startet die Kurve bei 21% und ist dann fast durchgängig 1 Minute langsamer als früher:

https://teslalogger.de/charging_time_compare2.php?id0=180611&id1=169921

Ist die Erhöhung auch bei einem Model S85D aus 2016 wirksam? Nicht wenn er von der Verringerung der Ladeleistung vor einiger Zeit betroffen war, oder?

sehr interessante Kurven. Die Frage ist, hilft der „Waschlappentrick“ in dem Fall auch? Früüher (damals …) konnte man mit einem feuchten Lappen die V2 Griffe länger am überhitzen hindern und länger schneller laden. Müsste man mal testen, ob das mit dem Adapter auch klappt. Oder man baut/druck/hext sich einen Adapter mit Kühlung :stuck_out_tongue:

1 „Gefällt mir“

Das müsste man testen. Ich habe leider nur ein S75D, so dass ich das nicht testen kann. Wäre sehr interessant, wenn das jemand mit einem Teslalogger und 100er Batterie mal testen könnte.

1 „Gefällt mir“

Test mit Oldtimer S90D 10/2016 250tkm, 1. Akku:

Bisher peak 138kW, jetzt 164kW mit dem Update

Bei 50% SoC 84kW

8 „Gefällt mir“

Wäre es allenfalls eine Option einen zweiten Adapter zu kaufen und somit dem Temperaturproblem auszuweichen?

du meinst dann den Adapter austauschen wenn er warm geworden ist? Auch ein interessanter Ansatz

2 „Gefällt mir“

… es wird Zeit für einen neuen CCS-nativen Chargeport zum Nachrüsten. :slight_smile:

4 „Gefällt mir“

wird im bestehenden Cutout am Rücklicht schwierig :wink:

Ich war am Samstag auf 1.000 km Tour mit meinem S75D.
Für diesen hat sich auf dem ersten Blick nicht viel geändert auf den zweiten finde ich aber schon.
Mein Maßstab war von Anfang an, wie lange benötigt das Auto um 200 km TR zu laden da ich keine Apps für Ladekurven usw habe
Vor fünf Jahren und somit anfänglich waren das 25 Minuten, das entsprach damals 52% der TR.
Ich musste zweimal am einen V3 und zweimal an einem V2 laden.
Erster Stopp nach 200 km am V2:
Start bei 6%, max 123 kW, 200 km in 28 min.
Zweiter Stopp an einem V3:
Start bei 7%, max 120 kW, 196 km in 30 min.
Dritter Stopp an einem V3:
Start bei 16%, 200 km in 33 min
Vierter Stopp an einem V2:
Start bei 4%, max 131 kW, 200 km in 27 min

Er hat am ältesten SuC auf der Strecke (Malsfeld) am schnellsten geladen, könnte aber daran liegen, dass dort die Akku Temperatur am besten dafür war.
Die Ladekurve ist jetzt wieder so, dass es am besten ist, wenn der Akku möglichst leer ist, da er jetzt wieder ab 8% bereits wieder mit über 100 kW lädt, zwischendurch war das erst ab ca 15% der Fall.
Nun zum zweiten Blick:
Die 200 km entsprechen mittlerweile nach 165 tkm gut 58 % TR.
Wenn ich das auf die anfänglichen 52% TR umrechne, dann muss ich von der Ladezeit circa 10% abziehen und wäre dann bei 24 Minuten.
Fazit:

  • Er lädt geringfügig schneller als wie zu Beginn vor 5 Jahren
  • Der Akku muss nun wieder möglichst leer sein, da die Ladekurve im unteren Bereich ,zumindest bei 75 er, angehoben wurde.