Erfahrungsbericht TIBBER - DISCOVERGY - TESLA M3

Hallo zusammen,

vielleicht interessiert es ja den Einen oder Anderen.
Ich habe dieses Jahr damit begonnen, das ganze (smarte) Elektrothema anzugehen. Dazu habe ich nicht nur ein M3 bestellt, sondern auch einen ‚modernen‘ Stromtarif bzw. Anbieter (Tibber) und einen SmartMeter von Discovergy. (Eine Wallbox natürlich auch, die kann aber nichts außer zu laden).

Von den oben genannten Komponenten ist aktuell (11.08.2020) noch nichts vor Ort oder aktiv.

Ich möchte gerne zu dem Zusammenspiel der einzelnen Bestandteile und möglichen Erkenntnisgewinnen einen kleinen Erfahrungsbericht schreiben, der natürlich auch aktualisiert wird.

Hier mal der aktuelle Stand im Einzelnen:

  • Tibber Stromvertrag am 28.06.2020 beauftragt - Starttermin voraussichtlich 12.08.2020

  • Discovergy SmartMeter am 27.06.2020 beauftragt - Installationstermin offen

  • Tesla Model 3 (LR AWD) am 01.07.2020 bestellt - Abholung am 24.08.2020 :grinning:

  • Die Heidelberger Wallbox wird auch demnächst installiert.

Übrigens: Was Tibber genau ist wollte ich hier nicht diskutieren. Dazu gibt es bereits einen ausführlichen Thread TIBBER. Dort sind auch Tibber Mitarbeiter aktiv.

Updates folgen dann unten.

Viele Grüße,
Stefan

Update TIBBER -> Starttermin 12.08.2020

Eigentlich sollte es ja morgen mit Tibber losgehen.
Der alte Netzbetreiber hat die Kündigung zum 11.08 auch schon vor zwei Wochen bestätigt.
Und dann flattert Ende der letzten Woche eine Bestätigung der Rhein Energie ins Haus, die mir die Ersatz- bzw. Grundversorgung bestätigen. :rage:

Kurze Nachfrage bei Tibber (über den Chat in der App). Antwort 5 Minuten später „ja, ist bekannt. Wir arbeiten dran“.
Heute kam dann die Nachricht im Chat, dass der Fehler eine recht banale Ursache hat. Den alten Stromvertrag hatte meine Frau abgeschlossen, den neuen ich. Die Kündigung hat noch funktioniert, der Anbieterwechselprozess hat sich dann aber wohl irgendwo aufgehängt.
Nach einer kurzen Bestätigung im Chat geht es dann mit dem Namen meiner Frau weiter…

Ich bin gespannt. Aber ein paar Tage Grundversorgung überleben wir auch (29,29 ct/kWh aber 140,- Grundpreis)

Das ist genau das gleiche Problem wie auch bei z.B. Smartphone-Verträgen. Daher immer auf gleichen Namen kündigen und beantragen und nach erfolgter Übernahme bzw. Start des neuen Vertages, wenn Bedarf besteht, Umschreiben auf andere Person.

Kleines Update zu Tibber:
Der Wechsel hat dann doch problemlos funktioniert.
Bin über den Chat angeschrieben worden und wir haben einfach schnell den Anmeldenamen auf meine Frau geändert. Seit gestern bekommen wir also über Tibber unseren Strom.

Jetzt muss nur noch Discovergy in die Puschen kommen - die haben wohl extreme Schwierigkeiten, Elektriker in den einzelnen Regionen zu bekommen.

@Candid: Da hast Du Recht. So ein Namenswechsel zwischendurch ist in der Regel eine Garantie für Probleme…

1 „Gefällt mir“

Hallo e9sam,

wie ist es mit Dir, Tibber und dem Smartmeter von Discovergy weitergegangen.
Ich überlege gerade, ob sich zum einen das Smartmeter lohnen würde. Mein Model S würde ich dann, falls ich zu Tibber wechsle, auch zu intelligenten Zeiten laden wollen und evtl zu stromgünstigen Zeiten die Powerwall aufladen, gerade im Herbst und Winter, der die PV-Anlage für Powerwall nicht auslastet.

Schöne Grüße aus GL

kwi

Wäre super wenn hier noch ein Update käme

1 „Gefällt mir“

Hab jetzt seit Gestern ein Discovergy SMG und entgegen der Aussagen des Installateurs ist der Zähler heute schon in meinem Account aufgetaucht.
Witzig zu sehen, dass selbst der Toaster auftaucht. Ich beobachte das mal…

So, nach langer Zeit mal ein Update.
Leider kein sehr positives…

Tibber hat mir sehr gut gefallen. Es gab zwar ein paar Anlaufschwierigkeiten (Rechnungsstellung, etc.), aber diesen waren letztendlich nicht zu meinem Schaden.
Dennoch habe ich Tibber jetzt wegen der für mich nicht mehr tragfähigen Preisentwicklung wieder verlassen. Mittlerweile habe ich wieder einen klassischen Stromvertrag bei Lichtblick.

Noch enttäuschender ist Discovergy.
Ich hatte ja bereits mit einer längeren Lieferfrist gerechnet.
In der Historie sah das aber dann so aus:

  • Juni 2020: Discovergy bestellt

  • August 2020: Mitteilung einer „kleinen“ Verzögerung

  • September / Oktober: Es fehlen Installateure in Ihrer Gegend

  • Ich soll den Fragebogen zur " Einsparungsberechnung im Einsparzählerprojekt" ausfüllen - sehr witzig…

  • Juni 2021: Installationstermin mitgeteilt, Zählerwechsel beim Versorger angemeldet

  • Juni 2021: Absage der Installation am Morgen des Installationstages: Mitarbeiter krank
    Kein neuer Termin mitgeteilt.

  • November 2021: Dank des weltweiten Chipmangels hat Discovergy angeblich keine Geräte mehr. Man bittet um Geduld für das Jahr 2022…

Fazit: Gut ein Jahr später kein Tibber mehr und auch keinen Smart Meter.

Discovergy lasse ich aus Neugierde einfach weiter laufen - mal schauen, ob ich jemals einen Smart Meter bekomme… :wink:

1 „Gefällt mir“

Interessant, dass das bei Dir so gar nicht funktioniert hat.
Hab meinen Zähler spontan Anfang Oktober 2021 bestellt und 6 Wochen später wurde das Gerät geliefert und angeschlossen.

Hatte es vorhin schon im tibber thread erwähnt: discovergy nimmt für mindestens ein halbes Jahr keine Aufträge mehr an:

So wie ich das verstanden habe, ist der neue Investor von discovergy im digitalen Messstellenbetrieb tätig, dort aber eher für die Immobilienwirtschaft - also nicht für Endkunden.
Vermutlich wird daher die Pause etwas länger werden, bis comgy auch für Endkunden was anbieten wird.
Im besten Fall verbessert sich die Abwicklung von Installationen durch mehr men power, im schlechtesten Fall sind Endkunden vollkommen uninteressant, weil zu wenig Umsatz bei zu hohen einmaligen Kosten.