Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Erfahrungen mit Tesla / SeC Düsseldorf

Hallo an Alle,

leider dieses mal ein nicht allzu erfreuliches Thema: Das SeC Düsseldorf.

Kurzschilderung:

  • Abholung im März mit diversen Lackmängeln/Dellen und defekter Höhenverstellung des Fahrersitzes
  • Behebung sollte ganz unkompliziert im SeC statt finden
  • Diverse Probleme bzgl:
    – Hoher Pfeifton ab 180km/h
    – Vibrationen beim Bremsen aus hohen Geschwindigkeiten
    – Schleifen/Vibration beim ausrollen lassen mit eingeschlagenem Lenkrad

Letzte Woche telefonische Terminbestätigung mit Hinweis:

  • Tesla-Mitarbeiter dürfen max. 130km/h fahren wg. Versicherungsschutz

Gestern Termin im SeC gehabt

  • Wartebereich gesperrt, kein Loaner, kein Fahrdienst etc.
  • Lackmängel und Dellen wurden nicht behoben, ich soll zu einem Bodyshop
  • Bedieneinheit Fahrersitz nicht behoben, Teil nicht auf Lager (soll Ranger machen)
  • Hoher Pfeifton ab 180km/h nicht behoben: Nicht nachstellbar
  • Vibrieren beim Bremsen: Nicht nachstellbar
  • Schleifen/Vibration beim ausrollen lassen: Nicht nachstellbar

Jetzt kommt der Klopper:
Ich durfte 40,50€ zzgl. MwSt. für eine Probefahrt bezahlen, die lt. Rechnung 1km lang war. (Im Umkreis von 500m gibt es keine Straße wo man schneller als 70km/h fahren darf. )

Aussage nachdem ich mich beschwert habe:
„Ja normalerweise machen wir eine gemeinsame Probefahrt, geht aber nicht wegen Corona. Wenn Sie die Probleme beweisen können, gibt es eine Gutschrift.“

Wohin soll man sich bei so einem Mist wenden? EUpress@tesla? munich_sales@tesla?

Der Wagen kostet knapp 65.000€ und ich ärgere mich gerade schwarz, das wir letzte Woche eine Tesla Powerwall2 installieren ließen und in Erwägung gezogen haben, einen Audi SQ5 gegen ein Model Y Performance zu tauschen.

UPDATE
Rechnungsbetrag vollständig ohne Kommentar auf der Kreditkarte gutgeschrieben bekommen: viewtopic.php?f=89&t=36838&p=962573#p962491

Sofort Fristsetzung dann sofort am besten gleich zum Anwalt. Die lernen es sonst nicht.

Soll er jetzt auf sein Risiko Tesla Mores lehren? Deutliche Ansprache an Tesla mit Liste der Mängel und Fristsetzung. Corona Maßnahmen werden ja reduziert so das mehr gehen müsste.
Und natürlich ist das erst mal mehr als dumm gelaufen.

Und genau das ist das Problem eines Tesla-Fahrers.

Wenn ich mit dem neuen Golf zur Reparatur oder Durchsicht in die Werkstatt fahre, um Garantieansprüche geltend zu machen, dann werde ich da freundlich aufgenommen, weil ich Kunde bin. Die Werkstatt kümmert sich um meine Anliegen und stellt Mängel kostenfrei ab. Die Werkstatt darf nämlich jetzt die Kosten an den Hersteller berechnen, wenn auch zu reduzierten Sätzen (Garantiearbeiten).

Bei Tesla bin ich beim Hersteller in der Werkstatt und die wollen oder müssen Umsatz machen und versuchen alles mögliche in Rechnung zu stellen.

Hatte auch schon das Erlebnis. Ich reklamierte ein Knacken in der Lenkung. Man hat mich darauf hingewiesen, dass man dazu das M3 auf die Hebebühne bringen wird und ich das bezahlen müsse. Ich entgegnete, dass das ein Garantie-Thema sei und sie bitte den Mangel abstellen wollen. Haben sie dann auch getan und die Lenkung abgeschmiert. Da gäbe es wohl eine Serviceanweisung und es wurde nichts berechnet.

Wenn ich mit den Schultern gezuckt hätte, dann wären wohl diese ominösen 67 Euro berechnet worden.

Ich bin seit dem ersten Besuch beim Service anders auf Tesla eingestellt. :frowning:

Auch eigener Erfahrung (allerdings schon 1 Jahr her):

  • Mail kannst Du vergessen, keine Reaktion
  • Brief an Postadresse Tesla Deutschland, München: Ist lt. Einschreiben-Rückschein angekommen aber Null Reaktion.

Wegen der Lackschäden: Trotz keine Reaktion würde ich den Postbrief schreiben, dass Du was in der Hand hast. Dann direkt zum Bodyshop und die Schäden aufnehmen lassen. Den Brief erwähnen bzw. in Kopie mitnehmen. Zumindest bei „meinem“ Bodyshop hat sich Tesla nach 3 Wochen gerührt und Lackschäden für (lt. Bodyshop) über 2.000 Euro bezahlt.

Mist, hätte gedacht, dass der Service mittlerweile besser ist. :unamused:

Da sind meine Erfahrungen mit dem alten Händlerkonzept aber genau gegenteilig.
Abgesehen von kleinen inhabergeführten Händler habe ich nur negative Erfahrungen mit Vertragshändlern gemacht. Und da muß sich Tesla schon sehr verschlechtern, um auf das Niveau zu kommen, was ich erleben durfte.
Ich muß aber auch zugeben, ich hätte bei den SeC auch eine stärkere einheitliche Handhabung erwartet.

Ich war vor einiger Zeit auch im SeC Düsseldorf und hatte dort u.a. Windgeräusche bemängelt. Mir wurde mitgeteilt, dass eine Probefahrt gemacht worden sei und sie nichts feststellen konnten. Berechnet wurde das nicht - kann auch vielleicht daran liegen, dass ich zeitgleich Homelink für 320 Euro habe installieren lassen und die Statistik damit genug unterstützt habe :slight_smile:

Du bekommst ja nach dem Termin eine Umfrage. Wenn Du da wenig Sterne gibst und das entsprechend begründest, wird sich angeblich das eine höhere Stelle anschauen. Ich hatte das auch gemacht (Türen waren trotz bei Übergabe festgestellter Mängel nicht gerichtet worden), habe aber seitdem auch nichts mehr von den Kameraden gehört…

Hallo,

das deckt sich zumindest in Teilen mit meinen Erfahrungen mit dem SeC Düsseldorf.

Ich hatte seit Abholung im Februar ein Vibrieren im Lenkrad zwischen ca. 100 - 130 km/h. Nichts wirklich extremes aber eben spürbar und sicher nicht angemessen, schon gar nicht für ein Fahrzeug von über 65000 Euro mit den fast teuersten Reifen (Michelin Pilot Sport 4S 20 Zoll), die man kaufen kann.

Jedenfalls habe ich bei einem Termin im April (vorher war nicht möglich) über 2,5 Stunden vor Ort gewartet, damit 2 Mitarbeiter jeweils eine Probefahrt von rund 15 Minuten machen konnten. Den Rest der Zeit stand das Fahrzeug wohl nur in der Werkstatthalle, da ich am Schmutz der Räder sehen konnte, dass man nicht mal versucht hatte die Räder zu wuchten oder überhaupt zu demontieren.

Und so kam es dann, dass man mir am Ende lapidar mitteilte, dass man keinen Mangel feststellen konnte, eine Probefahrt mit mir zusammen (wegen Corona) nicht möglich und der Werkstattmeister (auf meine Nachfrage) leider nicht zu sprechen sei, da er auf einer anderen Probefahrt wäre.

Entsprechend war meine Laune, da hilft auch nicht das immer freundliche Auftreten der Mitarbeiter im SeC.

Vor ein paar Tagen hat mir dann ein sehr freundlicher Ranger, der wegen eines Problems an der Türverkleidung da war, auf einer gemeinsamen Probefahrt bestätigt, dass die beanstandeten Vibrationen im Lenkrad durchaus vorhanden sind und ich definitiv einen neuen Termin im SeC deswegen machen soll.
Der Termin ist jetzt am 13.05., wir werden sehen, ob es diesmal besser wird oder ob ich dann meinen Blutdruck beanspruchen muss :wink:

Sieht also so aus, als wenn man, zumindest im SeC D’dorf, nur weiter kommt, wenn man hartnäckig bleibt.

Stimmt, die VW Werkstatt in die ich gegangen in wollte keinen Umsatz machen und hat immer im Sinne des Kunden gearbeitet…

  • Oh… nach 25.0000km schon wieder die Bremsscheiben getauscht
  • Oh, zwei Reifen ersetzt… ich gehe doch sonst zum Reifenwechseln woanders hin
  • Oh, Scheibenreiniger nachgefüllt, obwohl ich es vorher aufgefüllt habe

Ist ein Fullleasing Dienstwagen, deswegen ist es mir egal. Die versuchen die Freigabe zu bekommen und tauschen und reparieren was das Zeug hält.

Es ist viel schlimmer das die Autohäuser und Werkstätten von VW gedrückt werden.

Bei Tesla ist es so, dass einfach noch gar kein richtiges System dahinter ist. Bei einem SC wird alles übernommen, beim nächsten nicht… da gibts noch gar keine einheitliche Schulung.

Das SeC Düsseldorf scheint ja eine ganz besondere Traumadresse zu sein …

Bernhard

Wenn man das so liest, kann einem ja Angst und Bange werden, wenn man im Bereich des SeC Düsseldorf wohnt.
Hilft eigentlich der ADAC in Notfällen, bzw. sind die ADAC-Mitarbeiter entsprechend geschult?

Ohje da freue ich mich ja schon auf meinen Termin Anfang Juni…
Mit dem Problem Geräusche/Schleifen bei langsamen Geschwindigkeiten und vollen Lenkeinschlag, scheine ich ja auch nicht alleine zu sein.

Ich hatte vorher extra Angerufen, da wurde mir gesagt dass alles auf Garantie gemacht wird und ich nichts Zahlen werden muss. Das werde ich mir nun aber - vor der Abgabe des Wagens - lieber noch mal bestätigen lassen.

Naja, wenn wirklich das SeC Köln in nächster Zeit kommt (wie im anderen Thread berichtet), dann wird es hoffentlich besser. Fakt ist halt, dass Düsseldorf mit dem Großraum Köln/Düsseldorf, dem Ruhrgebiet und Teilen von Westfalen komplett überlastet ist. Fakt ist halt Düsseldorf bedient gerade 3/4 von NRW. Das restliche Viertel versucht nach Hannover oder in die Niederland auszuweichen.

Soll jetzt definitiv kein Schönreden der Situation sein. Das hat Tesla selber verkackt. Eigentlich bräuchte es in NRW noch mindestens 2 SeC neben Köln und D’dorf. Aber die kommen ja leider nicht aus den Pötten. :imp:

SeC Düsseldorf führt bei uns auch die Hitliste der Probleme an. Faktische Lösungsmöglichkeit: es in einem anderen SeC probieren. Rechtlicher Lösungsansatz: Fristsetzung zur Mängelbeseitigung, bei fruchtlosem Verstreichen anwaltliches Aufforderungsschreiben, bei Nichtbehebung locker flockig verklagen :wink:

Gestern Termin im SeC Düsseldorf gehabt zur Behebung der bei Auslieferung aufgenommen Lackmängel.
Habe den Termin sowohl Fr. als auch So. nochmal per SMS bestätigt bekommen. Für den Tag habe ich mir extra einen Leihwagen besorgt, damit ich während der Reparatur mobil bin und zur Arbeit komme.

Mo. teilte man mir dann vor Ort mit, dass das Ersatzteil noch nicht da sei. Das SeC Düsseldorf hält es noch nicht einmal für nötig, kurz bescheid zu geben, dass der Termin nicht wahrgenommen werden kann. Man stellt völlig umsonst seine komplette Tagesplanung dann auf den Kopf.

Als Entschädigung gab es nix. Noch nichtmal eine Supercharger Ladung für die Hin- und Rückfahrt.

Fazit: Ruft wenn ihr da einen Termin habt, lieber vorher nochmal an - auch wenn ihr SMS zur Terminbestätigung bekommt.

Wie wäre es, wenn solche Infos hier im Forum gesammelt werden. Je ein thread fur ein SeC. Denke die Foren Betreiber haben doch einen besseren Draht zu Tesla.

So etwas kann wertvolles Feedback sein für Tesla.

Bernhard

Es wäre interessant ob die Erfahrung in anderen SeC auch so überwiegend bescheiden ist.

Bin schwer am überlegen meinen Termin auf FFM zu ändern, falls es dort bessere Erfahrungen gibt als in Düsseldorf.

Also ich kann das alles nur unterschreiben und auch nur zur Fristsetzung und anschließend dem Gang zum Anwalt raten. Mein Auto war innerhalb eines Jahres 5x dort und mehrfach wurden an dem Fahrzeug sogar Schäden durch das SeC verursacht. Dort wird erst einmal fast alles pauschal mit der Aussage abgelehnt „konnten wir nicht reproduzieren“ - Trotz uzr Verfügung gestelltem Foto bzw. Videobeweis.

Mein Lieblingsmoment war der, wo mir der nette Serviceleiter LK mit den Worten begegnete: „Wenn Sie damit nicht leben können, ist Tesla wohl nicht die richtige Marke für Sie!“

Drei mal dürft ihr raten, was ich momentan bzgl. dieses SeCs und den (nicht) erbrachten Serviceleistungen mache…

Bringt nur nix, wenn da keiner ans Telefon geht…
(Hab Montag insg. fast 1 Stunde in der Warteschleife verbracht, und niemand ist ran gegangen).

Als ich dann vor Ort war, hat nicht 1x jemand telefoniert und es hat kein Telefon geklingelt. -> Ist doch dann klar was da los ist…

On-Topic:
Hab eine ausführliche Mail verfasst, die Rechnung angehängt und an eupress@tesla und munich-sales@ geschickt, und denen eine Frist bis zum 22.05 gesetzt.

Von munich_sales kam ein „Automatic Reply“ (Empfangsbestätigung).

Jetzt mal abwarten…

Ich kann dir sagen was passiert:

Die werden dich nach 10 Tagen oder so (schneller bekommen die das nicht hin) anrufen, dich bitten einen Termin zu machen und sagen, dass du den anrufenden Servicemenschen jetzt ausnahmsweise sogar per Mail erreichen kannst. :astonished:

Dann werden sie dir einen Termin in 4 Wochen geben, bei dem sie sehr offen und hilfsbereit tun und meinen, sie würden alle Probleme lösen. Problem an der Sache ist nur, dass sie eben dies nicht tun. Das gute ist, dass bis dahin i.d.R. die von dir gesetzte Frist schon längst verstrichen ist.