[Diskussion] Model 3 / Model Y - Technische Veränderungen (Teil 2)

Tesla wollte die Fertigungsstrassen, trotz Lieferengpässen, nicht unterbrechen. Deshalb wurde verbaut was da war. Das war dann die Geburt des Base Performance.

Der Begrenzende Faktor ist die Kühlung vom Akku.

Morgens auf dem Track geht er länger auf Last. Nach dem Schnellladen auf den Track und Du siehst wie schnell er reduziert. Da kann der Wärmeübertragungskoeffizient sein wie er will, wenn der Akku reduziert.

Klar ist der Strombezug des LR geringer als des Performance, nur beide treffen sich an einem Punkt wieder, wenn der Akku nicht mehr über das Leistunglevel vom LR hin aus kommt.

Aktuell ist es die größte Schwachstelle „Akku-Kühlung“ an Model 3/Y. Nicht um Grund werden Kühler für die Motoren und Wasserkühler für den Akku nach gerüstet, wenn man ernst zunehmend Leistung abrufen möchte.

1 „Gefällt mir“

Beim Akku und seiner zulässigen Wärmekappazität gehe ich mit.

Das Motoren und Leistungselektronik keine Rolle spielen bleibt als Aussage nicht korrekt.

Beschleunigung des Base ist wie beim Performance, so war es angegeben. Außerdem kann man Topspeed freischalten lassen, was ich demnächst vorhabe.

woher die info mit dem topspeed freischalten?

Hui! Ein Long Range RWD vom Model Y.

Und mit 600km mal locker 12% mehr Reichweite als ein AWD. Und mit 300 PS für mich immer noch genug Leistung.

Und jetzt hoffen, das es nur 2-3000 Euro Aufpreis zum SR kostet!

5 „Gefällt mir“

Der wird sogar noch mehr Leistung haben. Minimum 239kW, falls das MYP in Grünheide für die Ludicrous Variante eingestampft wird, wahrscheinlich übergangsweise bis zu 269kW!

5 „Gefällt mir“

Wie lange dauert es meistens bis nach bekanntwerden der „Zertifizierung“ die Änderung tatsächlich verfügbar ist?

Ich träume ja von der chinesischen RWD Variante, die 1s schneller auf 100km/h kommt…
Wenn da noch ein größerer Akku drauf kommt :smiley:

1 „Gefällt mir“

Im Schnitt maximal drei Monate. Wenn du diese chinesische 5.9s Variante willst, dann warte noch ab, bis das MYP in Grünheide nicht mehr bestellbar ist in Vorbereitung auf das MYL (Ludicrous). Dann wird wahrscheinlich das gleiche wie in China passieren, als das M3P 2023 nicht mehr bestellbar war.

Ab diesem Moment waren 840A Inverter über (3D6 Motoren), die Tesla dann ins RWD verbaut hat und damit die 5.9s realisiert.

4 „Gefällt mir“

Früher waren die neu homologierten Autos schon auf dem Schiff bzw. in der EU. Kann mich auch an Fälle erinnern, dass Kunden ihre Autos nicht zulassen konnten, weil die Zulassung für neue Teile noch nicht durch war. Will sagen: das kann ganz fix gehen.

2 „Gefällt mir“

Hoff :smiley: Kann ab April bestellen und warte eig mal auf was neues…HW4, neuen Akku, belüftete Sitze, irgendwas, dass die Preiserhöhung auch rechtfertigt. :smiley:

2 „Gefällt mir“

das ist dann aber kein Allrad, oder?
frage für einen Freund :wink:

insgesamt eine schöne Entwicklung, könnten dann real durchaus 400km Autobahn bei 130 werden

Stand doch da: Long Range RWD. RWD = Rear Wheel Drive, also Hinterradantrieb. Allrad ist AWD (oder Dual Motor). :wink:

:anguished:tschulfigung…

Was darf man sich unter den Änderungen genau vorstellen? Ist es einfach ein LR ohne Frontmotor mit derselben Batterie?

Ja. Frontmotor raus und Heck-Motor nun neueste Generation DU CAT 4. Diese neuen Motoren kommen aber auch für das AWD Modell.

Sonst sind keine Neuerungen genannt, wobei sowas wie Ambient Light oder auf was Leute sonst noch so warten, hier in dieser Art hin Zertifizierung keine Erwähnung findet.

4 „Gefällt mir“

Verkaufsschlager :partying_face::top:

1 „Gefällt mir“

Ohne die Vorfreude auf ein MYLR RWD schmälern zu wollen, aber Ford scheint hier eine bessere Effizienz als Tesla hinzubekommen. Tesla muss am Ball bleiben!
https://www.golem.de/news/elektroauto-der-ford-explorer-soll-600-kilometer-reichweite-schaffen-2403-183618.html

1 „Gefällt mir“

Hm, das ist doch der ID.4 Klon auf Basis der MEB Plattform, oder? Würde mich wirklich wundern, wenn der viel effizienter als der ID.4 oder der Enyaq ist…

2 „Gefällt mir“

Wenn ich es richtig im Kopf habe, dann gibt’s allerdings für die MEB-Fahrzeuge auch mittlerweile neue Motoren, da wird sich auch was bei der Effizienz getan haben. Allerdings würde ich auch mal abwarten, wie es real beim Ford aussieht…die Front ist schon eher ein „Vebrauchssteigerer“.

3 „Gefällt mir“